S&T AG


WKN: A0X9EJ ISIN: AT0000A0E9W5
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
S&T AG News

Weitere Meldungen
06.05.20 Turbo Open End Long Optionsschein auf S&T:.
30.01.20 MINI-Future Long auf S&T: Überzeugende Zahl.
14.11.19 Discount Call-Optionsschein auf S&T: Voll auf .
27.06.19 Mini Future-Optionsschein auf S&T: Kein Grund.
06.06.19 MINI Long auf S&T: Nach einem guten Auftak.
04.04.19 MINI auf S&T: IT-Dienstleister profitiert von de.
31.01.19 MINI Future Optionsschein auf S&T: Wieder in.
22.11.18 MINI auf S&T: Am Ball bleiben - Optionsschei.
16.08.18 Turbo auf S&T: Erfolgsstory ohne Kratzer - O.
18.07.18 Turbo Call-Optionsschein auf S&T: Ab 24,00 E.
22.06.18 MINI Long-Zertifikat auf S&T: Ab 22,20 EUR .
12.06.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf S&T: Ab 2.
24.08.17 Turbo Call auf S&T: Prognose angehoben - Op.
01.12.16 Auf der Suche nach den Nebenwerte-Perlen - .
17.09.12 Quanmax-Aktie: Unternehmen baut Zusammena.
13.04.12 Quanmax-Aktie: Unternehmen steht vor Umsatz.
23.01.12 Quanmax Übernahme von S&T scheint sich au.
30.09.11 Quanmax wächst in neue Dimensionen
07.07.11 Quanmax voll auf Kurs
21.03.11 Quanmax will in den TecDAX


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Open End Long Optionsschein (ISIN DE000MC77139 / WKN MC7713 ) von Morgan Stanley auf die S&T-Aktie (ISIN AT0000A0E9W5 / WKN A0X9EJ ) vor.


Morgen werde der österreichische, im deutschen TecDAX gelistete IT-Dienstleister S&T seine Bilanz für das erste Quartal vorlegen. Aber man habe sich am Sonntag bereits ein wenig über die Schulter schauen lassen. Denn da habe S&T eine überaus erfreuliche Guidance für das laufende Jahr veröffentlicht, die deutlich mache, dass die Corona-Krise dem Unternehmen bislang nicht in die Parade fahre. Ein Szenario, für welches die Experten heute den Turbo Open End Long-Optionsschein vorstellen würden.

Viele Unternehmen hätten ihre Prognosen unter dem Eindruck der Virus-Pandemie deutlich gesenkt, noch mehr hätten sie komplett zurückgezogen und würden nur "auf Sicht" fahren. Der IT-Dienstleister S&T hingegen habe am Wochenende eine sehr klare Guidance gewagt, die nur marginal unterhalb der ursprünglichen Ziele liege. Ende Januar habe S&T im Zuge der Vorlage des vorläufigen 2019er-Jahresergebnisses eine Erwartung von 1,25 Milliarden Euro Umsatz und von 130 Millionen Euro Gewinn EBITDA (gerechnet von Steuern, Zinsen und Abschreibungen) ausgegeben. Diese Prognose sei zwar Ende März vorläufig zurückgezogen, jetzt aber bereits entsprechend der Ergebnisse der ersten Monate des Jahres neu formuliert worden.

Wie diese ersten Monate 2020 gelaufen seien, habe S&T in der ad hoc-Meldung des Sonntags zwar nicht mitgeteilt, das sei der Vorlage der Quartalsbilanz am morgigen Donnerstag vorbehalten. Aber auf Basis dieser dem Unternehmen am Wochenende bereits vorliegenden Zahlen sei die Prognose mit einem Umsatz von 1,15 Milliarden Euro und einen EBITDA-Gewinn von 115 Millionen Euro neu aufgelegt worden. Nur moderat unterhalb der ursprünglichen Erwartung also. Und beide Werte lägen weiterhin höher als das, was 2019 erwirtschaftet worden sei. Die Erwartung weiteren Wachstums bleibe also erhalten. Und das sei seitens der Anleger honoriert worden:

Die Aktie habe am Montag als Reaktion auf die neue Prognose gegen einen insgesamt schwachen Markt deutlich zugelegt und den Sprung über die wichtige 200-Tage-Linie geschafft, an welcher der Kurs Anfang April zunächst noch abgewiesen worden sei und die bereits Ende der vergangenen Woche erneut attackiert worden sei. Ein starkes Signal seitens des bullischen Lagers, das der Aktie grundsätzlich den Weg an das bisherige Jahres-Verlaufshoch freigebe, das am 28. Januar bei 26,18 Euro markiert worden sei. Zumal das auch fundamental nicht überzogen wäre, denn auch, wenn das damalige Hoch im Licht der ursprünglichen Prognose erreicht worden sei, so liege die jetzt avisierte Planungsbasis doch so geringfügig unter der vorherigen, dass S&T im Vergleich zu der Masse anderer Unternehmen so gut dastehe, dass die Marktteilnehmer der Aktie eine etwas höhere Bewertung allemal zubilligen könnten.

Der Vorteil für einen Trade auf der Long-Seite liege indes nicht nur auf der fundamentalen und nach oben blickenden charttechnischen Ebene. Man sehe im Chart auch, dass das Chartbild eine konsequent enge Risikobegrenzung erlauben würde. Denn knapp unterhalb der jetzt überbotenen 200-Tage-Linie würden die Experten die 20-Tage-Linie sehen, die sich im Zuge der vorangegangenen, kurzen Konsolidierung des Kurses als Unterstützung bewährt habe, somit zum "Leitstrahl" der Bewegung geworden sei und damit zusammen mit den Tiefs der vorangegangenen, kurzen Konsolidierungsphase eine ideale Basis für einen Stoppkurs biete.

Risikofreudige Anleger könnten von diesem Szenario durch den Turbo Open End Long Optionsschein auf die S&T-Aktie mit einem Hebel von 3,16 überproportional profitieren. Sollte die Aktie das Kursziel bei 26,18 Euro erreichen, würde der Turbo Long-Optionsschein einen Kurs um 12,00 Euro erreichen, was auf Basis des Briefkurses des 5. Mai um 17:30 Uhr einem Kursgewinn von 65 Prozent entsprechen würde. Zur Absicherung der Position wäre ein Stoppkurs um 19,05 Euro in der Aktie zu überlegen, ein Niveau knapp unterhalb der 20-Tage-Linie. Ein solcher Stoppkurs entspräche einem Kurs von ca. 4,76 Euro im Turbo Long-Optionsschein, woraus sich ein Chance/Risiko-Verhältnis von ca. 2 : 1 ergebe. (06.05.2020/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

S&T AG

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

S+T AG - neuer TecDAX ... (27.05.20)
S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. ... (25.05.20)
Löschung (23.04.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

S&T: Wie ist das denn jetzt pass. (28.05.20)
Discount-Zertifikat auf S&T: Eine . (14.05.20)
S&T erneut im Visier des Leerver. (06.05.20)
S&T: Discounter machen Sinn - Z. (02.04.20)
S&T: Leerverkäufer Ennismore Fun. (25.03.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

S&T AG

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?