S&T AG


WKN: A0X9EJ ISIN: AT0000A0E9W5
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
S&T AG News

Weitere Meldungen
18.06.19 S&T: Das steckt hinter den Insider-Verkäufen .
17.06.19 S&T AG: Massive Insiderverkäufe mahnen zu .
07.06.19 S&T: Neue Short-Attacke! Ennismore Fund Ma.
06.06.19 S&T: Jahresziele voll intakt - Aktienanalyse
05.06.19 S&T: Gegenbewegung läuft - Aktienanalyse
14.05.19 S&T: Rücksetzer als gute Kaufgelegenheit - A.
23.04.19 S&T AG: Macht es Hannes Niederhauser noch.
20.04.19 S&T: Sie dürfen gespannt sein!
16.04.19 S&T: Jetzt geht’s los!
08.04.19 S&T: Wogen glätten sich
04.04.19 S&T-Aktie bleibt spannend! Aktienanalyse
03.04.19 S&T-Vorstand auf Roadshow in Frankreich - A.
02.04.19 S&T: Was steht jetzt noch aus?
28.03.19 S&T: Achtes Rekordjahr in Folge - Aktienanal.
27.03.19 S&T: So schnell kann es gehen
20.03.19 S&T: Was könnte jetzt noch passieren?
17.03.19 S&T: Der Hammer!
27.02.19 S&T: Leerverkäufer WorldQuant hat den Rückz.
25.02.19 S&T: Leerverkäufer-Attacke von WorldQuant h.
22.02.19 S&T: Da kann man nur noch staunen?


nächste Seite >>
 
Meldung

Nachdem sich das Spitzenmanagement um Konzernlenker Hannes Niederhauser und Finanzchef Richard Neuwirth von dicken Aktienpaketen getrennt hat (wir berichteten), herrscht Unsicherheit. Die S&T-Aktie (WKN: A0X9EJ) gehörte nach Bekanntwerden der Insiderverkäufe zu den größten Verlierern im TecDax. Das Papier ging gestern mit einem Abschlag von -6,87% auf 19,39 Euro aus dem Handel. Nun beruhigt S&T die Anleger. In einem Statement von Montagabend verbreitet die Gesellschaft Zuversicht. 

Aktien und Optionen seien Teil der Vergütung des Managements und Verkäufe eine Notwendigkeit, da Niederhauser „kein nennenswertes Gehalt als Vorstandsvorsitzender“ beziehe. Ganz verabschieden von S&T-Aktien wollen sich beide Konzernlenker laut Mitteilung nicht. CEO Niederhauser hält auch nach den Verkäufen mehr als 1,2 Millionen Aktien- und Aktienoptionen an der S&T AG, bei CFO Neuwirth sind es 180.000 Stück. Aufsichtsratboss Dr. Erhard F. Grossnigg hatte über die ihm zurechenbare Beteiligungsgesellschaft ebenso Aktien verkauft. Die Reduzierung um 660.000 S&T-Anteile ist laut Unternehmen wohl die Liquidierung des Investments. Die Position sei „zwischenzeitlich beendet“ worden.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Die Unsicherheit unter vielen Anlegern ist verständlich. Insiderverkäufe lassen normalerweise die Alarmglocken schrillen. In diesem Fall haben die Transaktionen keine Auswirkung auf die Performance von S&T und seines boomenden Smart Home-Geschäfts. S&T betonte, das Unternehmen sei „operativ weiterhin auf Erfolgskurs“.

Für 2019 prognostiziert der Konzern einen Umsatz von in etwa 1,15 Milliarden Euro und mindestens 100 Millionen Euro EBITDA.



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

S&T AG

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

S+T AG - neuer TecDAX ... (18.06.19)
S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. ... (18.06.19)
Löschung (23.04.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

S&T: Das steckt hinter den Inside. (18.06.19)
S&T AG: Massive Insiderverkäufe . (17.06.19)
S&T: Neue Short-Attacke! Ennismo. (07.06.19)
S&T: Jahresziele voll intakt - Akt. (06.06.19)
S&T: Gegenbewegung läuft - Akt. (05.06.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

S&T AG

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?