Weitere Meldungen
23.03.17 ETF-Markt: Die Inflation kehrt zurück
23.03.17 Discount Put-Optionsschein auf K+S: Abkassie.
23.03.17 Bonus Cap-Zertifikat auf BASF: Guter Ausblic.
23.03.17 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: Wassertre.
23.03.17 Infineon verlässt Abwärtstrend: Calls mit 66%-.
23.03.17 9,5% Ertrag mit Bonus-Zertfiikaten auf den EU.
23.03.17 Endlos Turbo Short 4,2159 Open End auf EUR.
23.03.17 SG-Memory Express-Zertifikat auf BMW: Reko.
23.03.17 Franklin Technology Fund: 02/2017-Bericht, W.
23.03.17 DAX-Puts mit 280%-Chance bei Kursrutsch au.
23.03.17 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Dürr - .
23.03.17 Schoeller-Bleckmann Oilfield: 2017 als Übergan.
23.03.17 Rohstoff-ETCs: Edelmetalle dominieren
23.03.17 Mini Future-Optionsschein auf Uniper: Neuordnu.
23.03.17 DNCA Invest - Convertibles-Fonds: 02/2017-Be.
23.03.17 Vonovia-Calls mit 82%-Chance bei Erreichen d.
23.03.17 UniSector: BasicIndustries A-Fonds: 02/2017-B.
23.03.17 Wave XXL-Optionsscheine auf K+S: Auf der .
23.03.17 LBBW Zyklus Strategie R-Fonds: 02/2017-Ber.
22.03.17 Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen mit AA.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.fondscheck.de) - Nach einer Konsolidierung im Januar setzten die Börsen im Februar ihren Aufwärtstrend fort, so die Experten von Deka Investment.

Vor allem gute amerikanische Konjunkturdaten seien eine Hilfe gewesen.
Doch die Inflation sei zurückgekehrt, nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa. In Deutschland seien im Februar erstmals seit 2012 wieder 2,0 Prozent im Jahresvergleich erreicht worden. Bisher habe das die Märkte nicht beunruhigt. Auch habe sich US-Präsident Donald Trump im Februar vergleichsweise zurückgehalten. Seine Tweets hätten für Kopfschütteln gesorgt, aber die Märkte nicht mehr irritiert.

Besonders kräftig habe darum der Dow Jones-Index zugelegt: 4,8 Prozent, gefolgt von der NASDAQ mit 4,2 und dem S&P 500 mit 3,7 Prozent. Gut im Rennen seien die Indices für Europa und die Eurozone sowie die Emerging Markets mit jeweils 3,0 Prozent gewesen. Der DAX habe mehrfach die 12.000 Punkte-Marke überschritten, sie aber auf Schlusskursbasis nicht halten können. Am Ende sei dann ein Plus von 2,6 Prozent herausgekommen. Japan habe etwas geschwächelt, ein magerer Gewinn von 0,4 Prozent am Monatsende.

Die Edelmetalle hätten ebenfalls die Aufwärtsbewegung seit Ende vergangenen Jahres fortgesetzt. Silber habe im Februar sogar ein Plus von 4,3 Prozent geschafft, Gold immerhin eines von 3,1 Prozent. Der Ölpreis habe nach dem kräftigen Anstieg im Dezember konsolidiert, sich unter Schwankungen seitwärts bewegt und am Monatsende ein leichtes Minus von 0,4 Prozent verzeichnet.

Bei den ETFs habe die Biotech-Branche herausgeragt. Sie habe von verbesserten Gewinnaussichten und der Erwartung profitiert, dass die von Trump angekündigten Preiskontrollen milde gehandhabt würden. Entsprechende Fonds hätten im Februar bis 14 Prozent zugelegt. Ähnlich gut sei es aus den gleichen Gründen für Gesundheitsaktien gelaufen, ein Plus von rund 10,0 Prozent. Bei den Länder-ETFs habe China im Mittelpunkt gestanden, bis zu 9,0 Prozent hätten sie sich im Februar verbessert.

Russland-ETFs, die nach einer Erholung des Ölpreises im November und Dezember extrem gut gelaufen seien, hätten auf Konsolidierung geschaltet. Im Februar habe es Verluste zwischen 6 Prozent und 8,0 Prozent gegeben. Dazu hätten der schwächere Ölpreis und ein schwächerer Russischer Rubel beigetragen. (Ausgabe 3/2017) (23.03.2017/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Inflation

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Löschung (15.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Ist die Angst vor einem deutlichen. (09:55)
Steigende Inflation trübt Konsumlau. (23.03.17)
GfK: Höhere Inflation dämpft Kons. (23.03.17)
GfK: Inflation dämpft Konsumlaune. (23.03.17)
Russlands Volkswirtschaft weiter . (22.03.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Inflation

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?