Weitere Meldungen
23.01.15 Capped Bonus-Zertifikate auf den DAX: Mario .
23.01.15 Continental-Calls mit 100%-Chance bei Kursans.
23.01.15 HUGO BOSS-Calls mit 69% Potenzial bei Erre.
23.01.15 Henderson-Fonds: Die EZB tut mehr als erwart.
23.01.15 Die besten Asset Manager im VV-Fonds-Segm.
23.01.15 Deka-EuropaBond TF-Fonds: 12/2014-Bericht, W.
23.01.15 Fielmann-Aktie: Solides Jahresende erwartet - .
23.01.15 Deutsche Invest I Top Euroland-Fonds: Impulse .
23.01.15 HSBC hebt Ziel für ThyssenKrupp auf 22,60 .
23.01.15 DZ Bank belässt ThyssenKrupp auf "verkaufen.
23.01.15 DZ Bank belässt Deutsche Post auf "kaufen"
23.01.15 Deka-ConvergenceAktien CF-Fonds: 12/2014-Be.
23.01.15 Jupiter Dynamic Bond SICAV-Fonds: Kein Allh.
23.01.15 DWS Zinseinkommen-Fonds: Deutsche scheuen .
23.01.15 LBBW Zyklus Strategie-Fonds: 12/2014-Berich.
23.01.15 Jupiter European Opportunities SICAV-Fonds: S.
23.01.15 LBBW Rohstoffe 2 LS-Fonds: 12/2014-Berich.
23.01.15 Faktor-Zertifikate auf Gold: Nachhaltige Preiser.
23.01.15 UniRak Konservativ A-Fonds: Q4-Bericht, Umst.
23.01.15 UniRak Emerging Markets A-Fonds: Q4-Bericht.


nächste Seite >>
 
Meldung
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly" zwei Capped Bonus-Zertifikate (ISIN DE000PA82KR4 / WKN PA82KR) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Nun herrsche endlich Gewissheit. Wie erwartet habe die EZB am Donnerstag beschlossen, künftig Staatsanleihen und andere Wertpapiere zu kaufen. Laut EZB-Chef Mario Draghi werde die EZB ab März bis Ende September 2016 monatlich rund 60 Milliarden Euro investieren - summa summarum also gut 1,1 Billionen Euro in den Markt pumpen. Sowohl das Volumen als auch die Dauer würden somit am oberen Ende der Erwartungen liegen.

Ob mit dem Kaufprogramm wie erhofft die Konjunktur und die Inflation angekurbelt würden, bleibe abzuwarten. Ungewiss sei freilich auch, wie die Börse in den kommenden Wochen auf die Lockerung der Geldpolitik reagieren werde. Zwar stünden die Chancen gut, dass etwa der DAX weiter steigen könnte, zumal auch der nach wie vor niedrige Ölpreis für viele Unternehmen wie ein Konjunkturprogramm wirke. Allerdings habe Herr Draghi die Märkte schon über viele Monate auf das Staatsanleihen-Aufkaufprogramm vorbereitet.

Nach einer möglicherweise kurzen Phase der Euphorie könnte daher schon recht zeitnah wieder etwas Ruhe an den Märkten einkehren, Gewinnmitnahmen inklusive. Vor allem weniger risikofreudige Anleger sollten womöglich daher die Entwicklung an den Märkten eher mit etwas Abstand beobachten und Anlagen mit einem Sicherheitspuffer wählen. (Ausgabe 04/2015) (23.01.2015/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

DAX-Infos mit ... (26.01.15)
QV ultimate (unlimited) (26.01.15)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (26.01.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devin Sage TXA Trading X-Seque. (25.01.15)
DAXplosion (25.01.15)
DAX: Wie im Rausch! (24.01.15)
DAX, Deutsche Bank, Adidas – ne. (24.01.15)
DAX DOW vor dem Ausbruch (23.01.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?