Weitere Meldungen
20.11.14 ThyssenKrupp-Aktie: Ergebnisziele geschlagen .
20.11.14 S&P Capital IQ belässt ThyssenKrupp auf "hol.
20.11.14 Kepler Cheuvreux belässt ThyssenKrupp auf "r.
20.11.14 UniKonzept: Portfolio-Fonds für erfahrene, risik.
20.11.14 LuxTopic - Aktien Europa-Fonds: Konjunktursor.
20.11.14 StayLow-Optionsschein auf LANXESS: Höchste.
20.11.14 MINI Long-Optionsschein auf Wirecard: Zahlung.
20.11.14 Alpha Turbo-Optionsschein auf Allianz: Unbedin.
20.11.14 Discount-Optionsschein auf den DAX deutlich h.
20.11.14 DZ Bank belässt ThyssenKrupp auf "verkaufen.
20.11.14 UniGlobal-Fonds: 10/2014-Bericht, einige Aktien.
20.11.14 GLG Flexible Bond Fonds: Anleiheexperten war.
20.11.14 UniFavorit: Aktien-Fonds: 10/2014-Bericht, punk.
20.11.14 Nokia-Bonus-Zertifikat: Nokia wird profitabler - .
20.11.14 Partizipationszertifikat auf DJ Retail Titans 30.
20.11.14 Partizipationszertifikat auf Solactive Europ. Hig.
20.11.14 Capped Bonus-Zertifikat auf GAGFAH: Wohnu.
20.11.14 Discount-Zertifikat auf Wal-Mart: Aktie des Ei.
20.11.14 Rohstofffonds: Auf der Suche nach den Perle.
20.11.14 Open End-Zertifikat auf NYSE Arca Pharmace.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, rät in seiner aktuellen AktienAnalyseweiterhin zum Kauf der Aktie des Stahl- und Technologieunternehmens ThyssenKrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF).


Operativ habe die ThyssenKrupp AG die Prognosen des Aktienanalysten sowie des Marktes im 4. Quartal 2013/14 sichtbar geschlagen. Das berichtete EBIT sei aber unter den Erwartungen der Analysten ausgefallen, was auf viel höhere negative Sondereffekte zurückzuführen sei. Das Nettoergebnis habe weitgehend im Rahmen der Schätzung der Analysten gelegen. Alles in allem habe die ThyssenKrupp AG ihre Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2013/14 geschlagen bzw. erreicht.

Die ThyssenKrupp AG habe eine Dividende von 0,11 Cent für das abgelaufene Geschäftsjahr in Aussicht gestellt, was für Diermeier eine positive Überraschung sei. Den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr schätze der Aktienanalyst als zum Teil verhalten ein. Der Analyst halte die Argumentation der ThyssenKrupp AG für konservativ und erwarte, dass die Guidance im Laufe des Geschäftsjahres noch erhöht werde.

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, erhöht das Kursziel in seiner aktuellen ThyssenKrupp-Aktienanalyse von 22 auf 23 Euro und hält an seiner Kaufempfehlung fest. (Analyse vom 20.11.2014) (20.11.2014/ac/a/d)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

ThyssenKrupp

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Inside: THYSSEN (23.11.14)
Thyssen Krupp (03.03.14)
Der Umbruch bei ThyssenKrupp (12.02.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ThyssenKrupp-Aktie: Marine-Sparte. (22.11.14)
ThyssenKrupp-Aktie: Weitere Erge. (21.11.14)
ThyssenKrupp-Aktie: Fortschritte b. (21.11.14)
ThyssenKrupp-Aktie: Höhere Auss. (21.11.14)
ThyssenKrupp-Aktie: Jahreshoch n. (21.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

ThyssenKrupp

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?