Weitere Meldungen
12.02.16 LBBW Global Warming-Fonds: 01/2016-Bericht.
12.02.16 MINI Short auf Manz: Nichts als Kurspflege - .
11.02.16 WAVE XXL auf CANCOM: Anleger sollten dr.
11.02.16 MINI Long auf GRENKELEASING: Kursschwäc.
11.02.16 Capped Put auf Deutsche Bank: Nur eine Beru.
11.02.16 Credit Suisse belässt thyssenkrupp auf "outper.
11.02.16 Deka-EuropaBond TF-Fonds: 01/2016-Bericht, W.
11.02.16 Lacuna - Adamant Asia Pacific Health-Fonds: .
11.02.16 Metzler Aktien Europa AR-Fonds: Q4-Bericht, .
11.02.16 DWS Concept Kaldemorgen-Fonds: Nervennahru.
11.02.16 Deka-ConvergenceAktien CF-Fonds: 01/2016-Be.
11.02.16 Express Plus-Zertifikat auf Zalando: Gebraucht.
11.02.16 LBBW Rohstoffe 1-Fonds: 01/2016-Bericht, P.
11.02.16 JPMorgan Global Bond Opportunities Fund: Eur.
11.02.16 BB Adamant Biotech (Lux)-Fonds: 01/2016-Be.
11.02.16 Memory Express auf Öl-Index mit 3% Bonusch.
11.02.16 BHF Flexible Allocation FT-Fonds: 01/2016-Be.
11.02.16 Siemens-Zertifikat mit 5,1% Bonuschance und .
11.02.16 LBBW Dividenden Strategie Euroland RT-Fonds.
10.02.16 Wave XXL-Optionsscheine auf Alphabet: Keine.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Global Warming-Fonds (ISIN DE000A0KEYM4 / WKN A0KEYM ) ist ein europäischer Aktienfonds mit Schwerpunkt Klimawandel, so die Experten von LBBW Asset Management.


Der Fonds investiere in Unternehmen, die sich mit den immer größer werdenden Auswirkungen der Erderwärmung auseinandersetzen würden. Schwerpunktmäßig würden dazu regenerative Energien, der Wassersektor, die Baubranche, Versicherer, Versorger sowie der Anlagenbau gehören.

In einem zweiten Schritt würden die qualifizierten Branchen und Unternehmen einer Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen, wobei ein sog. Negativ-Screening zur Anwendung komme. Hierbei werde überprüft, ob sich Firmen aufgrund von Ausschlusskriterien disqualifizieren würden. Es würden folgende Ausschlusskriterien gelten: Fehlende Strategie zur Verringerung des CO2-Ausstoßes, Geschäftstätigkeit basierend auf dem Betrieb von Kernkraftwerken, Herstellung von Waffen aller Art, Herstellung/Verkauf von Tabakwaren, Herstellung von Alkohol als Nahrungs-/Genussmittel, Kinderarbeit sowie Glücksspiel.

Langfristiges Ziel sei die Erwirtschaftung eines Mehrertrages im Vergleich mit der durchschnittlichen Entwicklung europäischer Aktien.

Die europäischen Aktienmärkte hätten das Jahr 2016 mit deutlichen Verlusten gestartet. Bereits am ersten Handelstag habe der deutsche Leitindex DAX den schlechtesten Jahresstart seit 28 Jahren hingelegt. Der Auslöser sei erneut ein Einbruch an der chinesischen Börse gewesen, der neue Ängste vor einer konjunkturellen Abschwächung in China geschürt habe. Für Verunsicherung habe auch der weitere Ölpreisverfall unter 30 US-Dollar je Barrel gesorgt.

Die Aussicht auf weitere Geldspritzen der EZB und die Erholung der Ölpreise hätten den Ausverkauf an den Aktienmärkten zum Monatsende hin zunächst zum Stoppen gebracht. Auch die von der japanischen Notenbank eingeführten Negativzinsen hätten Anleger veranlasst, bei Aktien wieder zuzugreifen.

Die paneuropäischen Indices (STOXX Europe 50: -6,9%; STOXX Europe 600: -6,9%) sowie die Euroland-Indices (EURO STOXX 50: -7,3%; Euro STOXX: -6,8%) hätten im Januar kräftig nachgegeben. Der deutsche Leitindex DAX habe -8,8% verloren. Auch der MDAX (-6,2%) sowie der TecDAX (-7,8%) hätten sich negativ entwickelt. Die amerikanischen Indices auf Eurobasis hätten ebenfalls deutlich nachgegeben (S&P 500: -5,0%; NASDAQ: -7,8%).

Auf STOXX-Ebene hätten sich die Sektoren Food & Beverage (-0,7%), Personal & Household Goods (-0,8%) und Utilities (-1,4%) am stärksten gezeigt, während die Branchen Automobiles & Parts (-16,3%), Banks (-14,5%) sowie Basic Resources (-12,1%) die schlechteste Entwicklung verzeichnet hätten.

Im Januar habe der Fonds unter anderem von BG Group, SCA und Gamesa profitieren können. Belastet hätten Hannover Rück, Continental und Nordex. Die Experten hätten ARM und ElringKlinger reduziert, sowie Sika und Hannover Rück gekauft. (Stand vom 29.01.2016) (12.02.2016/fc/a/f)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LBBW Global Warming

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LBBW Global Warming

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?