Weitere Meldungen
04:57 Verhandlungen zwischen Argentinien und Hedg.
30.07.14 Portugals Bankenwelt in Aufruhr: BES verliert .
30.07.14 Wdh: EU Geschäfts- u. Verbraucherstimmung .
30.07.14 GNW-News: KAE609 ist vielversprechender Ka.
30.07.14 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Uneinheit.
30.07.14 Apple-Aktie: Alle Kursziele und Ratings der A.
30.07.14 FUCHS PETROLUB-Aktie: 30 oder 38 Euro? A.
30.07.14 ROUNDUP: Bank of America büßt mit 1,3 Mil.
30.07.14 Neuer Großaktionär bei Tom Tailor
30.07.14 HeidelbergCement-Aktie: Baustoffkonzern opera.
30.07.14 Termine von 31.07.2014
30.07.14 Bayer-Aktie: Operativ gut unterwegs, aber neg.
30.07.14 Airbus Group-Aktie: EPS-Prognosen reduziert -.
30.07.14 Devisen: Euro bleibt nach US-Daten und Fed-Z.
30.07.14 Bayer-Aktie: Moderates Aufwärtspotenzial - A.
30.07.14 HeidelbergCement-Aktie: Starker Euro verhinder.
30.07.14 US-Notenbank drosselt Anleihekäufe weiter - L.
30.07.14 Gleich: US Federal Reserve Bank Sitzungserge.
30.07.14 Baustoffkonzern Saint-Gobain mit Problemen in.
30.07.14 AKTIE IM FOKUS 2: SMA Solar brechen ein .


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Last-Minute-Verhandlungen im Schuldenstreit zwischen Argentinien und US-Hedgefonds sind gescheitert. Beide Seiten konnten sich trotz mehrstündiger direkter Gespräche in New York nicht verständigen. Die Hedgefonds hätten ein Angebot Argentiniens abgelehnt, sagte Wirtschaftsminister Axel Kicillof am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in New York. "Sie wollen mehr (Geld), und sie wollen es jetzt."

Der gerichtlich bestellte Schlichter in dem Streit, Daniel Pollack, bestätigte das Scheitern der Gespräche. Damit stehe Argentinien vor dem Zahlungsausfall (Default). Kicillof wehrte sich gegen diese Einstufung: "Das ist kein Default. Default ist, wenn einer nicht bezahlt. Und Argentinien hat gezahlt."/hr/hbr/DP/zb



 

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?