Weitere Meldungen
10:14 Kenner setzen auf Uran
10:13 AKTIE IM FOKUS: Deutsche-Börse-Anleger fü.
10:12 Lonza-Aktie: Joint Venture mit Sanofi - Vonto.
10:11 Deutsche Bank-Discount-Call mit 52%-Chance
10:09 EUR/USD: Erneuter Versuch, 1,0600 zu überw.
10:04 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Wall S.
10:01 DGAP-News: MOLOGEN AG: Erste Kombinatio.
09:59 DAX: Tageshoch bei 11.937 Punkten markiert
09:57 Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX.
09:56 alstria office REIT-Aktie: Leerverkäufer CQS (.
09:53 Apple-Aktie: Neues iPhone-Fieber entfacht - A.
09:51 GNW: ADVA Optical Networking SE: Veröffe.
09:47 DAX: Amerika gibt weiterhin die Richtung vor
09:46 DGAP-News: Veritas Investment GmbH: Fonds.
09:41 IRW-News: Winston Resources: Winston Res.
09:39 Sika-Aktie: Attraktives Aufwärtspotenzial - Ka.
09:37 K+S: Norges Bank gibt Aktien ab und kauft I.
09:37 LANXESS-Aktie: Leerverkäufer GLG Partners .
09:35 'HB': China verschiebt Elektroauto-Quote
09:34 Spanien: Inflationsrate steigt weniger als erwar.


nächste Seite >>
 
Meldung

Nicht nur Hongkong-Geschäftsmann und Investor Li Ka-shing investiert in Uran-Aktien. Auch andere Milliardäre glauben an die Uran-Branche. Es scheint Zeit zu sein in Uran-Aktien wie Appia Energy einzusteigen

 

Rund 60 Millionen US-Dollar hat Li Ka-shing in 2016 auf Uranprojekte im Athabasca-Becken in Saskatchewan gesetzt. Ebenso Mark Cuban, Self-Made-Milliardär und Eigentümer der Dallas Mavericks, bekannt durch unseren Superstar Dirk Nowitzki. Auch Rohstoffexperten wie etwa Rick Rule, Präsident und CEO von Sprott Holdings, Doug Casey von Casey Research oder Marin Katusa von Katusa Research sind vom Comeback des Rohstoffes Uran überzeugt.

 

Gründe auf Uran-Aktien zu setzen gibt es einige, nicht nur die von vielen Analysten prognostizierte drohende Versorgungslücke und die steigende Nachfrage. Um Gewinne einfahren zu können, ist es wichtig, günstig einzusteigen und der Uranpreis befindet sich immer noch auf sehr niedrigem Niveau.

 

Steigt er, so sollte das die Aktiennotierungen der Uran-Unternehmen mit nach oben nehmen. Gerade hochwertige Projekte im einmaligen Athabasca-Becken in Saskatchewan wie beispielsweise die von Appia Energy (WKN A2DLD6, ISIN CA03783B1022) sollten also zuversichtlich in die Zukunft blicken lassen können.

 

Und die Milliadäre haben Recht gerade im Athabascabecken zu investieren. Denn die ganz Großen der Uranbranche wie etwa Cameco, weltgrößter Uranproduzent, mit der Cigar Lake-Liegenschaft oder Areva oder Rio Tinto tummeln sich im Athabasca-Becken. Die Urangehalte sind dort extrem hoch. So besitzt die Cigar Lake-Liegenschaft durchschnittlich 15,9 Prozent Uranoxid. In anderen Teilen der Welt muss mit Graden unter einem Prozent ausgekommen werden, wie zum Beispiel in Kasachstan.

 

Appia Energy gehört auch zu den aussichtsreichen Gesellschaften im Athabasca-Becken. Mit 63.564 Hektar Explorationsgrund und Ressourcen von bereits acht Millionen Pfund Uranoxid (indicated) und 47,7 Millionen Pfund Uranoxid (inferred) besitzt das Unternehmen gute Voraussetzungen um Mitspieler im Athabasca-Becken zu werden. Zum Beispiel das Loranger-Projekt liegt nur 28 Kilometer von der Rabbit Lake-Uranmine Camecos entfernt. Die Geologen haben bei Loranger Ähnlichkeiten zum Arrow-Uranprojekt von NexGen Energy erkannt. Dort liegen immerhin 201,9 Millionen Pfund Uranoxid. Dass die Appia-Geologen so etwas nicht aus der Luft greifen, zeigt die Expertise von ihnen. So hat James Sykes, der die Explorationsarbeiten unter sich hat, bereits über 350 Millionen Pfund Uranoxid in fünf Vorkommen im Athabasca-Becken entdeckt.

 

Appia könnte also tatsächlich zu einem der zukünftigen Uran-Lieferanten für die Energieversorger werden. Noch reicht das Uran aus, denn es bestehen etwa in Japan noch Lagerbestände, die sich auch aus den langfristigen Lieferverträgen, die in der Branche üblich sind, angehäuft haben. Und natürlich auch aus der Situation nach dem Fukushima-Unglück. Die zunehmende Zahl an Atomreaktoren wird jedoch zu einer steigenden Uran-Nachfrage führen. Und Uran könnte sich auch aus geopolitischen Gründen verknappen. Kasachstan ist der weltweit größte Uranproduzent und hat bereits zur Unterstützung des Uranpreises seine Lieferungen eingeschränkt. Da es auch nahe von geopolitisch brisanten Gebieten liegt, ist auch eine zwischenzeitliche Unterbrechung der Förderung einmal denkbar. Daher dürften Energieversorger besonders erpicht auf sicheren Nachschub wie aus dem Athabasca-Becken sein.

 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

APPIA ENERGY CORP. O.N.

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Kenner setzen auf Uran (10:14)
Uran – der nächste Stern am Rohs. (20.02.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

APPIA ENERGY CORP. O.N.

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?