Weitere Meldungen
13:50 Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Re.
13:41 ROUNDUP: VW-Finanzsparte erhöht Gewinnpro.
13:40 Nordex-Aktie: Gemischtes Bild - Independent R.
13:32 Alfa Romeo und Maserati bekommen neuen Ge.
13:32 DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
13:28 Apple-Chef Cook sieht Zukunft in Apps für G.
13:28 Deutsche Anleihen: Etwas fester
13:23 OTS: Jungheinrich AG / Sehr erfolgreiches er.
13:22 Linke-Fraktionschefin Wagenknecht: Merkel ist .
13:20 DGAP-Stimmrechte: Deutsche Pfandbriefbank A.
13:16 Allianz-Aktie: Chance auf Rebound - Chartanal.
13:13 Linke-Fraktionschefin Wagenknecht: Geplante Ü.
13:08 DGAP-News: LOTTO24 AG: Hauptversammlung.
13:04 DGAP-DD: Ahlers AG (deutsch)
13:01 Volkswagen-Aktie: Weitere Kursgewinne winke.
13:00 Bayer - 62 Milliarden EUR für amerikanisches .
12:57 DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Fraport A.
12:56 Devisen: Euro fällt auf tiefsten Stand seit End.
12:56 Nokia: vor Kaufsignal!
12:53 Ölpreise geben leicht nach


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag zur Kasse schwächer tendiert. Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere sei von 0,05 Prozent am Vortag auf 0,07 Prozent gestiegen, teilte die Bundesbank in Frankfurt mit.

Es gab 65 Verlierer mit Kursabschlägen von bis zu 0,910 Prozentpunkten. Dem standen keine Gewinner gegenüber. Die Deutsche Bundesbank kaufte per Saldo Anleihen in einem Volumen von 0,1 Millionen Euro.

Der Rentenindex Rex fiel um 0,07 Prozent auf 142,24 Punkte. Diesen Index berechnet die Deutsche Börse auf Basis der Kassakurse ausgesuchter Anleihen./jsl/tos/fbr



 

Breaking News


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?