Weitere Meldungen
08:25 Statistisches Bundesamt: Erwerbslosenquote vo.
08:23 Apple: Aktie steigt weiter!
08:22 Statistisches Bundesamt: Produktion im Januar .
08:21 DAX® (Daily) - Per Aufwärtsgap zu neuem R.
08:20 Lomiko Metals: Graphit und Graphen
08:18 WDH/Presse: Modernstes Gaskraftwerk Irsching.
08:17 Jungheinrich GJ 2014-Zahlen: Rekordwerte! Div.
08:13 Uran bald teurer
08:08 SGL CARBON-Aktie: Short-Attacke von Leerv.
08:05 SAP-Zertifikat mit 13% Bonuschance in zehn .
08:05 Eon: Horrorverlust?
08:04 Grammer: noch angeschlagen!
08:01 IRW-News: Glenmark Capital Corp: Glenmark .
08:00 DGAP-News: sino AG | High End Brokerage: .
07:54 Termine von 06.03.2015
07:52 Givaudan-Aktie: Verdoppelungspotenzial! Per Ka.
07:47 OTS: Jungheinrich AG / Jungheinrich legt Rek.
07:46 EANS Adhoc: UNIQA Insurance Group AG (de.
07:44 Aixtron-Aktie: Rallye oder Crash?
07:41 Barrick Gold: Das willige Opfer


nächste Seite >>
 
Meldung
Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Frauen sind in Deutschland im Vergleich zu den anderen Staaten der Europäischen Union (EU) am wenigsten von Erwerbslosigkeit betroffen, so das Statistische Bundesamt in einer aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März mitteilt, waren nach vorläufigen Berechnungen von Eurostat auf Grundlage der Arbeitskräfteerhebung im Jahr 2014 in Deutschland rund 900.000 Frauen im Alter von 15 bis 74 Jahren erwerbslos. Das entsprach einer Quote von 4,6%. Nur Österreich wies eine ähnlich niedrige Erwerbslosenquote für Frauen aus (2013: 4,9%). Vor allem in süd- und südosteuropäischen EU-Ländern lagen die Quoten im Jahr 2014 deutlich über dem EU-Durchschnitt von 10,3%. Am höchsten war die Erwerbslosenquote der Frauen in Griechenland (2013: 31,4%), gefolgt von Spanien (25,4%), Kroatien (18,1%), Zypern (14,9%) und Portugal (14,5%).

In den meisten Staaten der EU unterschieden sich die Erwerbslosenquoten von Frauen und Männern im Jahr 2014 nur wenig. Auch im EU-Durchschnitt war die Erwerbslosenquote bei den Männern mit 10,1% ähnlich hoch wie bei den Frauen. In Deutschland lag die Quote der Männer bei 5,3%.

Die Jugenderwerbslosigkeit bei Frauen im Alter von 15 bis 24 Jahren lag in Deutschland 2014 mit einer Quote von 7% im europaweiten Vergleich ebenfalls am unteren Ende. Die süd- und südosteuropäischen EU-Länder wiesen wiederum die höchsten Jugenderwerbslosenquoten für Frauen aus. 63,8% (2013) der jungen Griechinnen waren erwerbslos, in Spanien waren es 52,9% und in Kroatien 47,4%. Der europäische Durchschnitt bei der Jugenderwerbslosigkeit von Frauen war im Jahr 2014 mit 21,5% mehr als doppelt so hoch wie die Erwerbslosigkeit der Frauen insgesamt (10,3%). (06.03.2015/ac/a/m)


 

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?