Weitere Meldungen
08:29 Deutsche Bank und Commerzbank – Chartanalys.
08:10 Peeters: "Wenn die Hoffnung auf die Jahresen.
07:32 Baader Bonds Markets: "Nach dem Stresstest .
07:18 Halvers Woche: "An den Aktienmärkten ist die.
06:52 Anleihen: Japan legt nochmals nach
31.10.14 Talanx-Aktie: Solide Q3-Quartalszahlen erwarte.
31.10.14 Munich Re-Aktie: Guidance für 2014 sollte bes.
31.10.14 DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Rofin-Sina.
31.10.14 DGAP-News: Rocket Internet AG: Bekanntmac.
31.10.14 Hamborner REIT-Aktie: Q3 noch von Verkäufe.
31.10.14 GERRY WEBER-Aktie: Mittelfristige Wachstum.
31.10.14 DGAP-Adhoc: Electrawinds SE: divestment bio.
31.10.14 Dialog Semiconductor-Aktie: 19 oder 32,50 Eu.
31.10.14 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordho.
31.10.14 Dürr-Aktie: Starker Margenanstieg in Q3 erwar.
31.10.14 Devisen: Euro bleibt unter Druck
31.10.14 ROUNDUP: Ölbohrfirma C.A.T. Oil wird zum Ü.
31.10.14 Bilfinger-Aktie: Cevian erhöht den Einfluss - B.
31.10.14 BBVA-Aktie: Restrukturierungskosten in Q4 - .
31.10.14 DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: STRATEC.


nächste Seite >>
 
Meldung
Die vergangene Woche war geprägt von Quartalszahlen der guten Art wie bei VW oder Drägerwerk und von enttäuschenden Daten wie bei Facebook oder Twitter. Auf Facebook waren wir lange schon short im Favoritendepot, hätten die Flinte fast ins Korn geworfen. Denn bei aller Liebe, schon vor den Zahlen war es eigentlich ein Witz, dass die Investoren auf dem Niveau am Titel festhielten, war das KGV in völlig sinnfreie Höhen gelaufen. Warum man dann ausgerechnet nach eigentlich guten Zahlen verkauft, weiß wohl nur der amerikanische Investor. Wir halten Facebook noch immer für zu teuer, die Gewinne müssten in den kommenden Jahren explodieren, um nur annähernd den Kurs zu rechtfertigen. Dabei verabschieden sich viele junge Nutzer schon wieder von Facebook – man muss nicht alles verstehen.

Besser kann man schon Apple nachvollziehen, auch wenn aktuell bei der Aktie keine Unsicherheitskomponente eingepreist wird, man nur den Aspekt “Cash-Cow” spielt und 600 Milliarden Marktkapitalisierung für o.k hält. Wir sind anderer Meinung, hielten Apple auch mit 400 Milliarden für gut bezahlt und können uns vorstellen, dass die Margen irgendwann geringer werden. Doch hier gilt, dass der Markt klar Recht hat und wir zu pessimistisch waren, als wir bei 103 Dollar short gingen – bisher. Ansonsten stand die Woche voll im Schatten der Banken nach dem Stresstest, von Analystenschätzungen bis Chartanalysen und Webinaren war bei uns auch alles dabei, daher Part eins des Rückblicks zum Bankensektor.

Anshu Jain sucht Nachwuchs und Aufwärtstrend

Gold – AfD-Chef Lucke fällt im Faktencheck durch

So sähe der echte Stresstest aus

Commerzbank – der Chart an Ihrer Seite

US-Bullen kämpfen weiter

Edekabank – supersexy, supergeil

Weltspartag! Hurra! Die Negativzinsen sind da!

Selbstfahrende Autos müssen noch etliche Schlaglöcher umfahren



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (01.11.14)
Banken in der Eurozone (31.10.14)
COMMERZBANK verkaufen Kz. ... (29.09.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Bank und Commerzbank . (08:29)
Commerzbank: Das erwarten die P. (31.10.14)
DAX über 9.300, Commerzbank 1. (31.10.14)
Edekabank: und besser als die Com. (31.10.14)
Edekabank – supersexy, supergeil –. (31.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?