Weitere Meldungen
06:15 Hauptrouten der Bahn im Norden nach Sturmsc.
06:08 Verdi-Streik bei Amazon in Bad Hersfeld bego.
05:50 WOCHENAUSBLICK: 'Höhenangst' könnte Reko.
05:30 Heute: 16:00 US Anstehende Hausverkäufe Fe.
05:30 Heute: 15:30 US Auktion 3- u. 6-monatiger B.
05:30 Heute: 14:30 US Persönliche Einkommen Febru.
05:30 Heute: 14:30 US Persönliche Auslagen Februar
05:30 Heute: 11:30 CH KOF Konjunkturbarometer Mä.
05:30 Heute: 11:00 EU Geschäftsklimaindex Eurozone.
05:30 Heute: 11:00 EU Geschäfts- u. Verbrauchersti.
05:30 Heute: 10:00 IT Verbrauchervertrauen März
05:30 Heute: 10:00 IT Geschäftsklimaindex März
05:30 Heute: 08:45 CA Erzeugerpreise Februar
05:30 Heute: 02:01 GB GfK Verbrauchervertrauen M.
05:30 Heute: DE Verbraucherpreise März
29.03.15 Termine von 30.03.2015
29.03.15 ROUNDUP: Lufthansa-Maschine mit Anflugprob.
29.03.15 ROUNDUP 2/Airbus-Absturz: Fehlender Flugsch.
29.03.15 'Spiegel': Ministerium kann Schadenersatz für t.
29.03.15 BMW-'Erlkönig' kracht auf Polizeibus im Einsat.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Reisende müssen am Montag auf Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Norden und Osten Deutschlands mit Verspätungen rechnen. Grund waren dem Unternehmen zufolge Sturmschäden in Brandenburg und Niedersachsen. Betroffen seien derzeit vor allem die ICE- und IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Hannover sowie zwischen Berlin und Wolfsburg - in beide Richtungen. Umgestürzte Bäume und herumfliegende Äste verursachten der Bahn zufolge Schäden an den Oberleitungen.

Züge von Hamburg nach Hannover werden demnach vorerst über Bremen umgeleitet. Passagiere sollten sich auf Verspätungen von mindestens einer Stunde einstellen. ICE- und IC-Züge zwischen Berlin und Hannover sowie zwischen Berlin und Braunschweig, weiter in Richtung Frankfurt am Main, werden über Wittenberge und Stendal umgeleitet. Dadurch ist für diese Züge mit bis zu 100 Minuten Verspätung zu rechnen./sor/DP/mmb



 

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?