Bellevue Funds (Lux) BB Entrepreneur Europe B EUR


WKN: A0RPSJ ISIN: LU0415391860
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
27.11.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
01.11.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
26.09.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
28.08.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
29.07.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
27.06.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
28.05.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
24.04.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
27.03.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
25.02.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
24.01.19 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
27.12.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
27.11.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
26.10.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
21.09.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
22.08.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
25.07.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
25.06.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
27.04.18 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe-Fonds: .
23.04.18 BB Entrepreneur Europe-Fonds: "Bedarf nach A.


nächste Seite >>
 
Meldung
Küsnacht (www.fondscheck.de) - Der BB Entrepreneur Europe (Lux)-Fonds (ISIN LU0415391860 / WKN A0RPSJ) hat zum Ziel, ein langfristig attraktives und kompetitives Kapitalwachstum zu erwirtschaften, so die Experten der Bellevue Asset Management AG.


Er eigne sich daher besonders für Investoren mit einem Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren, die ihr Portfolio durch Anlagen in europäische eigentümergeführte Unternehmen diversifizieren wollten. Der Fonds weise die typischen Risiken auf, die sich aus Aktienanlagen in Europa ergeben würden.

Der Fonds investiere in börsennotierte eigentümergeführte Unternehmen in Europa, welche von einem Unternehmer oder einer Unternehmerfamilie mit mindestens 20% der Stimmrechtsanteile kontrolliert würden. Die Eigenschaften solcher Unternehmen - fokussiertes Geschäftsmodell, kurze Entscheidungswege, nachhaltige Geschäftspolitik und starke Unternehmerkultur - würden zu Innovationseffizienz, hoher Produktqualität sowie starker Kundenbindung führen und sie würden sich nachweislich positiv auf den Aktienkurs auswirken. Das in diesem Anlagesegment erfahrene und in Unternehmerkreisen breit vernetzte Managementteam identifiziere mittels eines fundamentalen Bottom-up-Ansatzes die attraktivsten eigentümergeführten Unternehmen mit mittlerer als auch großer Marktkapitalisierung und konstruiere aus 40 bis 50 Titeln ein über Länder und Sektoren diversifiziertes Portfolio.

Europäische Aktienmärkte hätten im Oktober 1% fester geschlossen, womit sich ihre Performance seit Jahresanfang auf 20.8% summiere. Die Risikobereitschaft an den Märkten habe infolge der Entspannung im sino-amerikanischen Handelsstreit und der (unerwartet) vielversprechenden Q3-Berichtssaison zugenommen. Die Rotation aus defensiven und Wachstumstiteln in Zykliker/Value habe dazu geführt, dass die Sektoren Automobile (+6,8%), Bau (+3,5%) und Industrie (+3,0%) die beste Performance geboten hätten, während Nahrungsmittel & Getränke (-6,0%) zum zweiten Monat in Folge am schlechtesten abgeschnitten habe. Vor diesem Hintergrund habe der Fonds 1,9% (EUR/B-Anteile) zugelegt und seine Benchmark um 86 Bp übertroffen.

Die besten Performer im Berichtsmonat seien Jungheinrich (+15%), Sopra Steria (+7,5%) und ASM International (+6,6%) gewesen. Nach einer starken Korrektur infolge der Gewinnwarnung im Juli habe Jungheinrich im Oktober dank der Rotation des Marktes in Zykliker einen kleinen Teil seiner vorherigen Verluste wieder gutgemacht. Positiv hätten sich auch die guten Q3-Ergebnisse des deutschen Wettbewerbers KION ausgewirkt, die der Erholung des Marktes in einem schwierigen Makroumfeld und hohen Auftragseingängen im Bereich der Lagerautomatisierung zu verdanken seien. Die Experten der Bellevue Asset Management AG warten nun auf die Veröffentlichung von Jungheinrichs Q3-Zahlen am 7. November.

Der französische IT-Dienstleister Sopra Steria habe für das Q3 über den Erwartungen liegende Zahlen gemeldet, gekennzeichnet durch eine positive Dynamik in allen Regionen und weitere Anzeichen eines Turnarounds im Bereich Bankensoftware. In Anbetracht dessen habe das Unternehmen seine Jahresprognose für 2019 zum zweiten Mal anheben können. Mit einem PE20E von 11x, guten strukturellen Wachstumsaussichten, einem überdurchschnittlichen Margensteigerungspotenzial und steigender Cash-Conversion-Rate bleibe die Aktie günstig bewertet. Der niederländische Halbleiterausrüster ASM Int. habe seinen Höhenflug fortgesetzt (YTD +153%). Ursächlich dafür seien einerseits die positive Entwicklung des Logikchip-Segmentes sowie erste Anzeichen einer Talsohle im Memory-Geschäft.

Die größten Verlustbringer im Berichtsmonat seien Publicis (-14,5%), Subsea 7 (-11,5%) und Carlsberg (-7%) gewesen. Zur großen Enttäuschung der Experten habe Publicis seine Unternehmensprognose für 2019 nach unten korrigiert und sein ursprünglich für 2020 erwartetes organisches Umsatzwachstum wegen anhaltenden Umsatzdrucks von 0% auf -1% gesenkt. Die Experten der Bellevue Asset Management AG halten an ihrer Position fest, da die Erwartungen an die Aktie nun zurückgeschraubt wurden, während die allzeittiefe absolute und relative Bewertung das EPS-Potenzial des Unternehmens unterschätzt wird, getrieben durch die hohen Margen, den steigenden Kapitalreinvestition in M&A. Subsea 7 wie auch der gesamte Ölsektor hätten eine Underperformance geboten, die zusätzlich durch den schwachen NOK belastet worden sei. Obwohl die dänische Brauerei Carlsberg ihre Prognose für 2019 angehoben habe, habe sich die Aktie im Berichtsmonat in Einklang mit leichten Gewinnmitnahmen im F&B-Bereich schwach entwickelt.

Nachdem nun über die Hälfte der Q3-Berichterstattung hinter uns liege, nähere sich der Anteil an europäischen Unternehmen, die die Schätzungen übertroffen hätten, einem 6-Jahres-Hoch. Der Prozentsatz an Unternehmen, die die Erwartungen verfehlt hätten, habe bei Wachstumstiteln 30% höher gelegen, während Value-Aktien trotz widrigen PMIs eher für positive Überraschungen gesorgt hätten. Im Monatsverlauf haben die Experten der Bellevue Asset Management AG eine neue Position in Sika eröffnet, die den Markt wieder mit einem starken organischen Q3-Wachstum von 4,6% und einer beeindruckenden Umsatzwachstumsprognose 2020 von 6 bis 8% erfreute. Die Experten würden dem Unternehmen weiteres Margenpotenzial einräumen, dank Preiserhöhungen, geringerer Rohstoffkosten und positiver Synergieeffekte durch die Parex-Übernahme.

Auf Sektorebene hätten sie ihr Bankenengagement erstmals seit 2009 geringfügig übergewichtet. Nach der guten Kursentwicklung hätten die Experten ihre Positionen in ASM International und Alten verkleinert. Sie hätten sich zudem von Cap Gemini wegen der hohen Erwartungen und der Bewertung nahe ihres Allzeithochs getrennt, während mit Blick auf die spätzyklischen Eigenschaften des IT-Dienstleistungssektors zudem erste Anzeichen einer Abkühlung auftreten könnten. (Stand vom 31.10.2019) (27.11.2019/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Bellevue Funds (Lux) BB Entrepreneur Europe B EUR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Bellevue bringt Schweizer Flaggsch. (01.02.17)
BellevuFamilienjubiläum - zehn Jahr. (25.04.16)
Fondsmanager kehrt zu Bellevue z. (02.08.13)
Entrepreneur-Fonds überschreitet 1. (03.06.13)
Drei Bellevue AM Fonds mit A au. (25.08.11)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Bellevue Funds (Lux) BB Entrepreneur Europe B EUR

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?