Brenntag


WKN: A1DAHH ISIN: DE000A1DAHH0
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Brenntag News

Weitere Meldungen
05.12.19 Discount Call-Optionsschein auf Brenntag: 22 P.
07.11.19 Brenntag-Calls mit 71%-Chance bei Kursanstieg.
25.07.19 Capped Bonus-Zertifikate auf Brenntag: Gewinn.
14.03.19 Bonus Cap-Zertifikat auf Brenntag: Zuversichtli.
06.09.18 Bonus Cap auf Brenntag bringt 11 Prozent Re.
03.09.18 Turbo Call-Optionsschein auf Brenntag: Spekula.
30.05.17 Brenntag-Calls mit 50%-Chance bei Kurssprung.
08.09.16 Capped Bonus-Zertifikat auf Brenntag: Talsohle.
12.05.16 Open End Turbo auf Brenntag: Verpatzter Au.
20.03.15 MINI Long-Zertifikat auf Brenntag: Höchste Ze.
27.11.14 Discount-Zertifikat auf Brenntag: Positive Gewi.
21.12.12 Brenntag-Aktie: "buy"
19.12.12 Brenntag-Aktie: neues Kursziel
23.11.12 Brenntag-Aktie: "buy"
15.11.12 Brenntag-Aktie: Gewinne mitnehmen
13.11.12 Brenntag-Aktie: "buy"
09.11.12 Brenntag-Aktie: Einmaleffekte verzerren Ergebn.
08.11.12 Brenntag-Aktie: Q3-Zahlen unter den Erwartung.
08.11.12 Brenntag-Aktie: Kursziel angehoben
08.11.12 Brenntag-Aktie: "outperform"


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Open End Turbo (ISIN DE000TD0FPH5 / WKN TD0FPH ) der HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Aktie von Brenntag (ISIN DE000A1DAHH0 / WKN A1DAHH ) vor.


Brenntag habe die Anleger mit einem schwachen Jahresauftakt verprellt. Wie der Chemiehändler Anfang der Woche mitgeteilt habe, sei der Gewinn zwischen Januar und März um 27,3 Prozent auf 65,9 Mio. Euro eingebrochen. Den Rückgang habe der Konzern mit der Abwertung der lokalen Währung in Venezuela begründet. Aber auch die schwache Nachfrage aus der Öl- und Gasindustrie in Nordamerika mache den Mühlheimern zu schaffen. Besser hingegen seien die Geschäfte in Asien gelaufen. Hier habe Brenntag von der dort zugekauften TAT-Gruppe profitiert. Ohnehin seien Übernahmen ein wichtiger Teil der Wachstumsstrategie von Brenntag.

Allein 2015 habe der Konzern zehn Unternehmen für insgesamt 550 Mio. Euro erworben. In Summe habe der Umsatz deswegen mit knapp 2,6 Mrd. Euro in etwa auf dem Vorjahresniveau verharrt, ebenso wie das bereinigte Ebitda, das mit 192,1 Mio. Euro 1,5 Prozent unter dem 2015er-Ergebnis gelandet sei. Auch beim Ausblick hätten sich Anleger wohl mehr erhofft. Hier halte sich der Konzern weiterhin vage: Brenntag peile einen Zuwachs aller "relevanten Ergebnisgrößen" an.

Die Aktie habe daraufhin kräftig Federn lassen müssen. Zeitweise sei es um mehr als sieben Prozent nach unten gegangen. Die seit Februar laufende Erholung sei damit jäh gestoppt worden. Seitdem sei es trotz Marktturbulenzen kontinuierlich aufwärts gegangen, in der vergangenen Woche habe der Titel sogar den höchsten Stand seit Ende 2015 markiert. Insofern seien die Quartalzahlen für viele Anleger wohl auch eine willkommene Gelegenheit gewesen, Gewinne mitzunehmen. Damit sei die Luft erst mal raus, aus technischer Sicht würden sogar weitere Verluste drohen. Mit dem Turbo (WKN TD0FPH) von HSBC könnten sich Anleger schon mal in Stellung bringen. (Ausgabe 18/2016) (12.05.2016/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brenntag

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Größter Börsengang des Jahres - ... (25.01.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Brenntag: Was noch aussteht! (30.01.20)
Berenberg belässt Brenntag auf 'B. (27.01.20)
Brenntag: Wer hat das bitte nicht. (25.01.20)
Brenntag: Müssen Sie sich jetzt S. (17.01.20)
Brenntag: So schnell kann es gehe. (17.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brenntag

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?