Sporttotal


WKN: A1EMG5 ISIN: DE000A1EMG56
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Sporttotal News

Weitere Meldungen
11:02 SPORTTOTAL-Aktie kaufen! sporttotal.tv wird.
08.11.17 SPORTTOTAL-Aktie: Kapitalerhöhung legt Gru.
06.09.17 SPORTTOTAL-Aktie hochgestuft! Deutliche Pr.
03.08.17 _wige MEDIA-Aktie: Kooperationen und Desinv.
29.06.17 _wige MEDIA-Aktie: Rollout von sporttotal.tv .
02.05.17 _wige MEDIA-Aktie: Ausblick beinhaltet Turna.
07.04.17 _wige MEDIA-Aktie: Kapitalerhöhung verspricht.
28.03.17 _wige MEDIA-Aktie: Lauterbach bittet schon w.
20.03.17 _wige MEDIA-Aktie: Vielversprechende Weiter.
10.11.16 _wige MEDIA-Aktie: Leere Kasse wieder aufg.
06.10.16 _wige MEDIA-Aktie: Kapitalerhöhung? Aktienan.
16.02.15 _wige MEDIA-Aktie: Harter Restrukturierungsk.
13.06.14 Geschäftszahlen _wige MEDIA: Konzernkennza.
01.04.14 _wige MEDIA übernimmt operatives Geschäft .
18.02.14 _wige MEDIA: Veränderung der Prognose 201.
11.02.14 _wige MEDIA präsentiert neuen HD-Übertragun.
31.10.13 _wige MEDIA-Aktie: Kapitalerhöhung beschloss.
23.09.13 _wige MEDIA-Aktie steigt stark - Großauftrag.
17.09.13 _wige MEDIA-Aktie schießt in die Höhe - Gro.
22.07.13 _wige MEDIA-Aktie nach vorläufigen Halbjahre.


nächste Seite >>
 
Meldung
Hamburg (www.aktiencheck.de) - SPORTTOTAL-AktienAnalysevon Aktienanalyst Henrik Markmann von der Montega AG:

Henrik Markmann, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der SPORTTOTAL AG (ISIN: DE000A1EMG56, WKN: A1EMG5, Ticker-Symbol: WIG1) weiterhin zu kaufen.


Wir waren mit SPORTTOTAL in Zürich auf Roadshow und haben im Zuge dessen die jüngste Entwicklung mit dem Vorstand diskutiert, so Henrik Markmann, Analyst der Montega AG. Ein wesentliches Thema sei dabei die Anfang des Jahres angekündigte Expansion in andere Sportarten gewesen. Aufgrund des Start-Up-Charakters im Digitalgeschäftssegment habe Markmann bereits mit strategischen Veränderungen im Geschäftsmodell innerhalb der ersten Jahre gerechnet und habe die nun gewonnenen Erkenntnisse zum Anlass genommen, sein Modell zu überarbeiten.

Zahlreiche Katalysatoren im Digitalsegment: Ursprünglich habe der Fokus primär auf der Erschließung des gesamten Amateur-Fußballs in Deutschland gelegen. Derzeit führe SPORTTOTAL den Rollout in der 4. und 5. Fußball-Liga durch und habe bereits rund 250 Kamerasysteme installiert. Das Unternehmen habe nun jedoch im Rahmen verschiedener Kooperationen (u.a. Sportstadt Düsseldorf) angekündigt, vermehrt auch in andere Sportarten zu expandieren. So plane SPORTTOTAL z.B. neben der Partnerschaft mit Düsseldorf weitere regionale Kooperationen einzugehen und im Zuge dessen mehrere Sportstätten unterschiedlichster Sportarten mit dem Kamerasystem auszustatten. Darüber hinaus laufe nach Unternehmensangaben aktuell ein Pilotprojekt im Bereich Hockey-Sport, weitere attraktive Sportarten (wie Basketball, Handball, Volleyball oder Eishockey) könnten folgen. Insgesamt gehe der Analyst davon aus, dass sich SPORTTOTAL vermehrt auf höherklassige Ligen mit größerer Reichweite konzentriere und dadurch in 2018 insgesamt deutlich weniger Kameras installiere als zuletzt angenommen (MONe: 950 Kameras vs. zuvor 1.800).

Neben der Expansion in weitere Sportarten plane SPORTTOTAL auf künstlicher Intelligenz basierende kostenpflichtige Zusatzfeatures (z.B. Trainertools) zu implementieren. Darüber hinaus wolle das Unternehmen z.B. durch Pay- und Mietmodelle auch die Breite der Erlösmodelle ausbauen. Dies dürfte dazu führen, dass auch die kapitalintensive Vorfinanzierung vermehrt auf Dritte ausgelagert werde. Zusammen mit der insgesamt geringeren Anzahl installierter Kameras werde der CAPEX-Bedarf nach Erachtend des Analysten deutlich sinken (MONe CAPEX 2018: 8,6 Mio. Euro vs. zuvor 19,7 Mio. Euro).

BILD-Beteiligung könnte Reichweite steigern: Im laufenden Jahr bestehe die Herausforderung, die User aus Kanälen mit großer Reichweite (wie Facebook oder Bild) auf die eigene Plattform zu konvertieren. Helfen dürfte hierbei die jüngst angekündigte (vertraglich jedoch noch nicht abgeschlossene) 5%-Beteiligung der zum Axel Springer-Konzern gehörenden BILD GmbH & Co. KG an der sporttotal.tv GmbH. Der Analyst habe bereits mit einer Beteiligung der Gründungspartner gerechnet und gehe davon aus, dass es sich hierbei um einen Media for Equity-Deal handle, der die Reichweite der Streaming-Plattform deutlich erhöhen sollte. Insgesamt erwarte er eine Conversion-Rate von ca. 20%, sodass von durchschnittlich rund 15.500 Views pro Spiel über alle Kanäle in 2017 etwa 3.000 Views pro Spiel auf der sporttotal.tv-Plattform übrig bleiben würden.

Markmann halte es darüber hinaus für wahrscheinlich, dass sich auch die übrigen Gründungspartner an der sporttotal.tv GmbH beteiligen würden. Wenngleich dadurch auch ein Teil des zukünftig anfallenden Gewinns an die Partner abfließe (MONe: max. 40%), würden nach Erachten des Analysten für SPORTTOTAL die Vorteile durch die Gründungspartner überwiegen.

Ergebnisseitig belaste nach Erachten des Analysten insbesondere die nun langsamer eintretende Skalierbarkeit im Digitalsegment. So dürfte bspw. das im Januar gegründete Development Lab in Berlin zusätzliche Kosten (MONe: ca. 1,5 Mio. Euro) verursachen. Wenngleich diese Art der Investitionen kurzfristig das Ergebnis schmälere, gehe der Analyst davon aus, dass SPORTTOTAL mittelfristig davon profitieren werde. Ein seines Erachtens essenzieller Faktor für den Unternehmenserfolg sei die Weiterentwicklung der Technologie rund um die Amateursport-Videoplattform. Schrittweise würden mehrere Analyse-Features sowie verschiedene interaktive Tools inklusive Community-Funktionalitäten entwickelt, die teilweise bereits ab H2 2018 zur Verfügung stehen sollten.

Trotz der niedrigeren operativen Cashflows infolge der reduzierten Prognosen würden die verringerten CAPEX-Annahmen des Analysten insbesondere kurzfristig zu einem deutlich verbesserten Investitions-Cashflow führen, so dass sich in Summe aus seinem DCF-Modell keine Veränderung des Fair-Values der Aktie ergebe.

Insgesamt werte der Analyst die mehrdimensionale Erweiterung durch die Fokussierung auf verschiedene Sportarten und Ligen mit größerer Reichweite in Anbetracht der noch frühen Ausbaustufe der sporttotal.tv-Plattform als strategisch sehr sinnvoll. Auch die frühzeitige Entwicklung und Implementierung alternativer Erlösmodelle begrüße er trotz der kurzfristigen Belastungen.

Nach Überarbeitung seiner Prognosen bestätigt Henrik Markmann, Aktienanalyst der Montega AG, seine Kaufempfehlung für die SPORTTOTAL-Aktie mit unverändertem Kursziel von 5,00 Euro. (Analyse vom 23.02.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SPORTTOTAL-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SPORTTOTAL-Aktie:
4,53 EUR +1,12% (23.02.2018, 10:12)

Tradegate-Aktienkurs SPORTTOTAL-Aktie:
4,54 EUR +0,67% (23.02.2018, 10:29)

ISIN SPORTTOTAL-Aktie:
DE000A1EMG56

WKN SPORTTOTAL-Aktie:
A1EMG5

Ticker-Symbol SPORTTOTAL-Aktie:
WIG1

Kurzprofil SPORTTOTAL AG:

Die SPORTTOTAL AG (ehemals _wige MEDIA AG) (ISIN: DE000A1EMG56, WKN: A1EMG5, Ticker-Symbol: WIG1) ist ein international operierender Mediendienstleister, der sich seit 2017 unter neuem Namen auf den Kernbereich Sport konzentriert. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Übertragung, Vermarktung und Organisation von großen Sportereignissen, wie beispielsweise die Olympischen Spiele, Fußball-Weltmeisterschaften und Formel-1-Rennen und bietet Services und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette für Live-, TV- und Content-Produktionen an. Dabei ist der Full-Service-Anbieter für Sportevents in den Bereichen Außenübertragung, TV-, Content-Produktion, TV-Vermarktung, Vermietung, Ausstattung ganzer Sportstätten sowie Eventmarketing tätig und bietet damit in Zusammenhang stehende Dienstleistungen an. Mittlerweile ist das Unternehmen zum international operierenden Lösungsanbieter für Veranstalter, Sender, Firmen, Agenturen und Sponsoren avanciert und ermöglicht seinen Kunden und Partnern eine bestmögliche mediale Präsentation ihrer Veranstaltung. Über die neue digitale Sport-Video-Plattform sporttotal.tv kann das Unternehmen eigene Inhalte vermarkten und über den TV-Streaming-Sender verbreiten. Schwerpunkt stellt hierbei der Amateursport dar. (23.02.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Sporttotal

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Zusammenarbeit für Formel-1-... (06.11.17)
Der ZOCK heute: WIGE (634770) (20.07.17)
Frick Rakete geht morgen ab ! (17.09.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

SPORTTOTAL-Aktie kaufen! sport. (11:02)
SPORTTOTAL-Aktie: Kapitalerhöhu. (08.11.17)
SPORTTOTAL-Aktie hochgestuft! . (06.09.17)
_wige MEDIA-Aktie: Kooperationen. (03.08.17)
_wige MEDIA-Aktie: Rollout von s. (29.06.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Sporttotal

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?