Tesla


WKN: A1CX3T ISIN: US88160R1014
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Tesla News

Kolumnen
08:51 Auslandsaktien: Tesla-Höhenflug nur Hype?
19.02.20 Tesla – Kursziel 1200 Dollar!
18.02.20 Tesla: Das ist eine Warnung!
17.02.20 BASF folgt auf Tesla
13.02.20 Tesla – Kapitalerhöhung!
12.02.20 Tesla Aktie: Das sorgt für Phantasie!
12.02.20 Tesla – die Lage nach dem Kursrausch
12.02.20 Tesla Aktie: Weiter nach oben!
10.02.20 Wunderaktie Tesla: Himmel oder Hölle?
09.02.20 Zertifikate-Trends: Mega-Rallye von Tesla im F.
07.02.20 Tesla Aktie: Das ist ein Wahnsinnshammer!!
07.02.20 Tesla außer Rand und Band – Royal Mail, Roy.
07.02.20 Tesla: Mit Short-Hebel auf eine Korrektur setz.
07.02.20 Tesla: Hier scheiden sich die Geister!
06.02.20 Tesla – der Wahnsinn geht weiter
06.02.20 Tesla: Die größte Blase....
06.02.20 Tesla dreht volatil
06.02.20 Tesla verliert 40 Milliarden
06.02.20 Tesla weiter Spitze!!
06.02.20 Tesla Aktie: Das war es erst einmal!


nächste Seite
 
Meldung

Die traditionelle Autoindustrie hat es derzeit schwer: die Umstellung auf Elektromobilität und autonomes Fahren, immer schärfere CO2-Vorgaben in Europa, eine sich abschwächende Weltkonjunktur und nun auch noch das Coronavirus. Nur Tesla lässt das alles kalt.
 

20. Februar 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Autoaktien, das bedeutet für Anleger derzeit mehr Last als Freude. Seit Jahresanfang hat der europäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts erneut 6,5 Prozent verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten sind es minus 4 Prozent – in einem insgesamt mehr als freundlichen Umfeld. Denn der breite Markt ist, gemessen am Stoxx Europe 600, in den vergangenen zwölf Monaten um 16.8 Prozent gestiegen.

Doch es gibt auch Ausnahmen, vor allem Tesla. Der Kurs des US-Elektroautobauers klettert auf immer neue Hochs und nähert sich, nach einem kurzen Rücksetzer Anfang des Monats, der 1.000 US-Dollar-Marke. An der Börse Frankfurt kostet die Aktie () aktuell 841 Euro, seit Oktober hat sich der Kurs damit mehr als vervierfacht. „Nach der gelungenen Kapitalerhöhung kann den Kurs nichts mehr stoppen“, berichtet Walter Vorhauser von Oddo Seydler. „Jetzt sind die Kassen wieder gefüllt für neue Projekte.“ Tesla hat Vorhauser zufolge mittlerweile einen Technologievorsprung von vier bis sechs Jahren.

Die Aktie wird in Frankfurt jedenfalls derzeit extrem viel gehandelt, mit hoher Volatilität. „Käufer schwanken zwischen Euphorie und Angst: Kursunterschiede von bis zu 150 Euro an einem Tag sind normal.“

 

BYD nach Dürrephase wieder im Aufwind

Als einer der Gewinner der Umwälzungen in der Autobranche gilt auch BYD, Chinas führender Hersteller von E-Fahrzeugen und zweitgrößter Produzent von Autobatterien, wie Roland Stadler von der Baader Bank bemerkt. Die Aktie hat sich nach einer Durststrecke seit 2017 zuletzt erholt. An der Börse Frankfurt wird BYD aktuell zu 6,25 Euro gehandelt, im Dezember waren es zwischenzeitlich weniger als 4 Euro. Das Unternehmen („Build Your Dreams“) aus Shenzhen litt vergangenes Jahr unter der sich abschwächenden chinesisches Konjunktur, dem Rückgang beim Autoabsatz und Subventionskürzungen für E-Autos. Unter anderem die Einigung im Handelsstreit mit den USA lässt nun aber wieder Optimismus aufkommen.

Stadler 

Traditionelle Autobauer im Schatten

Bestenfalls seitwärts ging es in den vergangenen Jahren hingegen für Aktien wie PSA () oder Fiat Chrysler (). „Die traditionelle Autoindustrie muss sich komplett umstellen“, erklärt Stadler. Die französische Opel-Mutter PSA hat 2019 weltweit 10 Prozent weniger Autos verkauft. In China, wo der Absatz schon seit 2014 zurückgeht, haben sich die Verkäufe 2019 sogar mehr als halbiert.

Aktionäre von BMW (WKN , ) und Daimler () sitzen auf Verlusten, die VW-Aktien (WKN , ) konnten sich zwar wieder etwas berappeln, haben die Niveaus vor Ausbruch des Dieselskandals aber längst noch nicht wieder erreicht.

Prognosen gehen bis 10.000 Dollar

Ist Tesla nun völlig überteuert, oder steht die Aktie am Anfang einer noch rasanteren Kursentwicklung? „Viele Analysten trauen Tesla 2.000 bis 3.000 US-Dollar zu, manche sogar 7.000 bis 10.000 US-Dollar“, berichtet Vorhauser. In dieser Woche erhöhte das Analysehaus Piper Sandler das Kursziel für Tesla auf 928 US-Dollar, angeblich das erste Analysehaus, dass das aktuelle Kursniveau damit für fundamental gerechtfertigt hält.

Andere warnen: Die Schweizer Großbank UBS hat die „Sell“-Empfehlung für Tesla von 410 US-Dollar anlässlich der Kapitalerhöhung bestätigt. Die Story des Elektroautobauers sei stark, aber die Aktie viel zu teuer, hieß es. Vorhauser zufolge ist eine kurzzeitige Konsolidierung möglich, längerfristig ist er aber auch optimistisch für die Aktie: „Es wird prognostiziert, dass Tesla 2025 1,5 Millionen Elektroautos produzieren wird.“

von: Anna-Maria Borse

22. Februar 2020, © Deutsche Börse AG


Disclaimer

Inhalte des Onlineangebots

Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Rechtswirksamkeit des Disclaimers

Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Einbindung von weiteren Inhalten Dritter

Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.






Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?