ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF


WKN: ETF127 ISIN: LU0635178014
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12.07.17 ETF-Handel: Korrektur für Einstieg genutzt
14.03.17 ETF-Handel: Anleger setzen auf die Vielfalt
05.10.16 ETF-Handel: Smart Beta Strategien überzeugen
23.08.16 ETF-Handel: Gemischtes Bild
18.08.15 ETF-Handel: Aktien der alten Welt und aus de.
30.06.15 ETF-Handel: Von Panik keine Spur
16.12.14 ETF-Handel: Vorweihnachtliche Zweifel
15.10.14 ETF-Handel: Nervosität macht sich breit
23.04.13 ETF-Handel: Anleger behalten die Nerven
18.12.12 ETFs: Lieber Europa als USA
12.06.12 ETF-Handel: Anleger positionieren sich
31.01.12 ETFs Banken-Indexfonds ziehen wieder
10.01.12 ETF-Handel Euro-Krise zieht Anleger jetzt ehe.


 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Betriebsam und unentschlossen: so beschreiben Händler die Geschäfte mit Exchange Trade Funds, so die Deutsche Börse AG.


"Viele Aktienmärkte bewegen sich derzeit innerhalb einer engen Spanne, das spiegelt sich im ETF-Handel wider", meine Oliver Kilian von der UniCredit. "Bei uns ging viel hin und her." Das gelte auch für S&P 500-Tracker (ISIN IE0031442068 / WKN 622391) verschiedener Emittenten, die zwar weiterhin einen vorderen Rang in der Umsatzstatistik belegt hätten, insgesamt aber ausgeglichen gehandelt würden.

Frank Mohr mache einen Abgabeüberhang bei Indexfonds aus, die an den marktbreiten S&P 500 anknüpfen würden. "Hier scheint der Optimismus etwas abzuebben", schätze der Händler der Commerzbank, der mit 38.000 ETF-Trades von einer insgesamt ansehnlichen Woche berichte. "Damit bleibt die Anlegeraktivität seit Jahresbeginn durchgängig hoch."

MSCI World-Tracker (ISIN LU0488316133 / WKN ETF012) mit über 1.600 Aktien aus 23 Ländern hätten bei der Commerzbank noch vor DAX-Produkten die ETF-Bestenliste angeführt. "Zuflüsse überwiegen hier." Ebenso stünden Schwellenländer-Aktien etwa im MSCI Emerging Markets (ISIN LU0635178014 / WKN ETF127) bei Anlegern hoch im Kurs und seien per Saldo in den Depots gelandet.

Kilians bestätige das Interesse an MSCI Emerging Markets-Produkten und registriere auf bescheidenem Niveau Zuflüsse. Viele Investoren hätten zudem Australien auf dem Radar. Bei MSCI Australia-ETFs (ISIN IE00B5377D42 / WKN A0YJ80 ) gehe es in beide Richtungen.

DAX-ETFs (ISIN DE0005933931 / WKN 593393) verschiedener Anbieter stünden bei Investoren nach wie vor im Fokus. Während Mohr ebenso viele Käufe wie Verkäufe verbuche, spreche Kilian von überwiegendem Zuspruch für hiesige Standardwerte. EURO STOXX 50-Bestände (ISIN IE0008471009 / WKN 935927) würden hingegen tendenziell abgebaut.

Bluechips im IBEX 35 (ISIN LU0592216393 / WKN DBX0HR ) verbuche Kilian auf der Habenseite und führe dies unter anderem auf die gut laufende spanische Wirtschaft zurück. Regierungschef Rajoy stelle für 2017 ein höheres Wachstum als die bislang offiziell prognostizierten 2,5 Prozent in Aussicht. Der Leitindex mit den 35 wichtigsten heimischen Unternehmen habe seit Anfang März von 9.751 auf 9.933 Punkte und damit knapp 2 Prozent zugelegt.

Bei Portfolios mit Aktien einzelner Branchen stünden laut Mohr und Kilian abermals Finanzwerte etwa im STOXX Europe 600 Banks (ISIN FR0010345371 / WKN LYX0AP ) bei Investoren im Fokus und würden per Saldo gekauft. Ebenso fänden Aktien der Grundstoffe-Industrie (ISIN FR0010345389 / WKN LYX0AX ) überwiegend Abnehmer. Europäische Energieversorger (ISIN FR0010930644 / WKN A1C7AK ) stünden bei Mohr mit einem Abgabetrend in den Büchern.

Bei Festverzinslichem hätten Unternehmensanleihen mit potenziell höheren Renditen das Geschehen dominiert. "Raus aus dem Euro, hin zum US-Dollar scheint die Devise vieler Kunden", beobachte Kilian. Viel gekauft worden seien beispielsweise ETFs auf den Markit iBoxx Global Developed Markets Liquid High Yield Capped Index (ISIN IE00B74DQ490 / WKN A1J7MG ). Das zugrunde liegende Barometer ziele auf die weltweit liquidesten Corporate Bonds entwickelter Volkswirtschaften mit einer ursprünglichen Laufzeit von maximal 15 Jahren. Ebenso hoch im Kurs auf der Kaufseite stünden in US-Dollar geführte Unternehmensanleihen (ISIN IE00B4PY7Y77 / WKN A1H5UN ) mit einem Rating unterhalb des Investment Grades. Von High-yield Euro-Bonds (ISIN IE00B66F4759 / WKN A1C3NE ) hätten sich Investoren tendenziell verabschiedet.

Mohrs Kunden hätten verstärkt auf Rentenfonds mit Inflationsschutz vertraut, wobei Tracker des EuroMTS Inflation Linked Index (ISIN FR0010174292 / WKN A0F7AM ) besonders häufig zum Tragen kämen. Tendenziell abgestoßen würden Indexfonds auf den Commerzbank Bund-Future Strategie Short Index (ISIN LU0530119774 / WKN ETF562 ), die von einem fallenden Euro-Bund-Future profitieren würden. (14.03.2017/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ETFs: Wahl in Frankreich beflügel. (26.04.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?