AMD


WKN: 863186 ISIN: US0079031078
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
AMD News

Weitere Meldungen
07.09.20 Open End Turbo Long auf AMD: 33 Prozent .
24.08.20 Unlimited Turbo-Optionsschein auf Advanced M.
31.07.20 Advanced Micro Devices hat einen Lauf - Call.
22.07.20 Open End Turbo Call Optionsschein auf AMD: .
20.05.20 Discount-Zertifikat auf AMD: 28 Prozent Chan.
26.03.20 Mini Future Long auf AMD: 97 Prozent Chanc.
07.02.20 Advanced Micro Devices gewinnt gegen Intel -.
18.10.19 Call-Optionsschein auf Advanced Micro Devices.
29.07.19 Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf AM.
16.07.19 Open End Turbo Long Zertifikat: AMD will we.
27.06.19 Advanced Micro Devices-Long: 43 Prozent-Cha.
07.06.19 Advanced Micro Devices-Calls mit 75%-Chance.
30.05.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf Advanced.
20.05.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Advanced .
12.02.19 Faktor-Zertifikat Long auf Advanced Micro De.
04.02.19 Turbo Long Zertifikat auf Advanced Micro Dev.
05.12.18 Unlimited Turbo Short Zertifikat auf AMD: In .
20.11.18 Faktor-Zertifikat Short auf Advanced Micro De.
13.11.18 Unlimited Turbo Short Zertifikat auf Advanced.
26.10.18 Put-Optionsschein auf Advanced Micro Devices.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000KB1YW05 / WKN KB1YW0 ) der Citigroup auf die Aktie von AMD (ISIN US0079031078 / WKN 863186 ) vor.


Es würden einige Faktoren dafür sprechen, dass der Abverkauf der letzten drei Handelstage nicht der Beginn einer Umschichtung von Growth- in Value-Aktien sei. Die Einschränkungen durch Corona hätten das Geschäft von AMD nachhaltig befeuert und würden den Grundstein für weiteres Wachstum legen. Zusätzlich würden sinkende Realzinsen die Investoren in beide Aktienkategorien treiben. Beides seien Argumente für ein Long-Engagement in AMD-Scheine.

Sei es eine gesunde Bereinigung spekulativer Exzesse oder der Beginn einer größeren Korrektur gewesen? Diese Frage beschäftige Anleger nach den Kursrückgängen der US-Technologieaktien am Donnerstag und Freitag letzter Woche. So hätten sich die Kurse im späteren Freitagshandel an der Wall Street spürbar erholen können. Mehr als Gewinnmitnahmen seien das bisher nicht. Ein UBS-Experte nenne auch die Nachrichten über einen baldigen Impfstoff, ein weiteres Stimulus-Paket und sinkende Realzinsen als Treiber für Aktien. Auch AMD als Vorzeige-Technologiewert bleibe weiter am Ball und erweitere das Produktportfolio um die neue GPU Radeon Pro 5000-Serie. Diese basiere auf der 7-nm Prozesstechnologie und werde primär im neuen 27-Zoll-iMac verbaut. Im Markt für GPUs bilde AMD neben NVIDIA die Spitzenposition.

Skaleneffekte würden in Zukunft dafür sorgen, dass die Gewinne schneller wachsen würden als der Umsatz. So lasse sich bei aktuellem Kurs ein erwartetes KGV von 41 für das Geschäftsjahr 21/22 prognostizieren. Die Charakteristik der Kursentwicklung des AMD-Papiers sei ab Anfang 2018 in eine Kombination aus Seitwärts-Konsolidierungen verbunden mit sprunghaften Kursanstiegen übergegangen. Dies könnte die Fähigkeit von AMD wiederspiegeln, die Marktteilnehmer positiv zu überraschen.

Aktuell verharre der Kurs wieder in einer Konsolidierung, wozu auch der Kurseinbruch der letzten drei Handelstage beigetragen habe. Ab dem Level 76,20 US-Dollar seien die Marktteilnehmer aber wieder bereit, Long-Positionen aufzubauen. Unter der Prämisse, dass der große Abverkauf der Wachstumswerte noch nicht begonnen habe, sollte als Ziel die obere Begrenzung der Seitwärtsbewegung beim All Time High um 94,52 US-Dollar herangezogen werden.

Mit dem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Aktienkurs von AMD erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 2,23 profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 44,70 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte im Basiswert bei 73,88 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,36 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,4 zu 1. (07.09.2020/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

AMD

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Mit Lisa Su und 7nm zum Next ... (26.10.20)
AMD- Mit Zen und Vega in eine ... (02.09.20)
AMD - langfristig ein Kauf ?? o. ... (18.11.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Advanced Micro Devices: 100 ode. (26.10.20)
Advanced Micro Devices: Meinunge. (24.10.20)
Advanced Micro Devices: Am Mon. (23.10.20)
Advanced Micro Devices: Was jet. (19.10.20)
Advanced Micro Devices: Neues K. (19.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

AMD

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?