Telefonica Deutschland Holding


WKN: A1J5RX ISIN: DE000A1J5RX9
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
08.11.19 Telefónica Deutschland: Ausblick bestätigt - A.
06.11.19 Telefónica Deutschland: Ordentlicher Kunden- u.
06.11.19 Dividendenperle Telefonica Deutschland bestätig.
05.11.19 3 spannende deutsche Aktien mit hoher Divide.
29.10.19 1&1 Drillisch und United Internet im Crash-Mod.
18.10.19 At&T vs. Telefónica Deutschland: Das ist defi.
10.10.19 Telefónica Deutschland, Aareal Bank und Freen.
10.09.19 Endlich ist 1&1 Drillisch wieder in der Erfolgs.
28.08.19 2 Dividendenaktien, die dieses Jahr überhaupt n.
20.08.19 Telefónica Deutschland: Stabiles Kundenwachstu.
11.08.19 Zwischen 7 und 12 % Dividendenrendite! 3 Eu.
04.08.19 1 Dividendenaktie mit 12,00 % Dividendenrendit.
25.06.19 8, 9 oder gar 11 % Dividendenrendite?! 3 MDA.
24.06.19 Telefónica Deutschland: Short-Attacke von AQ.
21.06.19 3 Aktien, die dieses Jahr überhaupt nicht gut .
18.06.19 Telefónica Deutschland: Der Weg nach unten i.
17.06.19 Telefónica Deutschland: Shortseller Marshall W.
15.06.19 Die Auktion der 5G-Frequenzen ist beendet: Un.
13.06.19 Telefónica Deutschland: 5G-Auktion beendet - .
07.06.19 Telefónica Deutschland: Leerverkäufer Marshall .


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.aktiencheck.de) - Telefónica Deutschland-AktienAnalysevon "AnlegerPlus News":

Die Telefónica Deutschland Holding AG (ISIN: DE000A1J5RX9, WKN: A1J5RX, Ticker-Symbol: O2D, Nasdaq OTC-Symbol: TELDF) konnte mit der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal 2019 den Wachstumstrend der zurückliegenden Monate nicht nur bestätigen, sondern sogar über eine beschleunigte Dynamik beim Wachstum berichten, so die Experten der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
innerhalb des Online-Magazins "AnlegerPlus News".

Im Zeitraum Juli bis September des laufenden Geschäftsjahres sei der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 1,9% auf 1.865 Mio. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis (OIBDA) sei im selben Zeitraum um 27,7% von 461 auf 588 Mio. Euro geklettert. Dieser Anstieg sei jedoch zu einem großen Teil auf Bilanzierungsänderungen (IAS 16) zurückzuführen. Ziehe man das OIBDA vor Sonder- und regulatorischen Effekten (auf Basis von IAS 17) heran, habe dieses im dritten Quartal 2019 mit 482 Mio. Euro immerhin um 0,9% über dem Vorjahreswert gelegen. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres hätten die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um 1,4% auf 5.429 Mio. Euro gesteigert werden können. Das OIBDA vor Sonder- und regulatorischen Effekten habe 1.384 Mio. Euro (Vj. 1.373 Mio. Euro) betragen. Somit sei Telefónica Deutschland in den ersten neun Monaten 2019 auch dank eines starken dritten Quartals auf den Wachstumskurs zurückgekehrt.

Die insgesamt erfreuliche Entwicklung der Finanzkennzahlen sei hauptsächlich auf den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes und die Kooperationen in den verschiedenen Segmenten, insbesondere mit der 1&1 Drillisch AG, zurückzuführen. Dadurch habe Telefónica Deutschland im Mobilfunksegment alleine im dritten Quartal 2019 netto 392.000 Vertragskunden hinzugewonnen. Gleichzeitig habe der Umsatzschwund im Festnetzgeschäft, der seit drei Jahren aufgrund der Einstellung der eigenen Infrastruktur anhalte, deutlich gebremst werden können. Der Rückgang gegenüber der Vorjahresperiode habe nur noch 3,2% betragen, nach einem Minus von 3,5% im Vorquartal. Dies dürfte vor allem auf die seit Jahren bestehende umfassende Kooperation mit der Deutschen Telekom im Festnetzbereich zurückzuführen sein.

Nachdem im Mai 2019 mit Vodafone eine deutschlandweite Vereinbarung im Festnetzbereich für exklusive High-Speed-Internet-Verbindungen geschlossen worden sei, der Telefónica Zugang zu 24 Millionen Haushalten in Deutschland ermögliche, habe Ende Oktober mit der Tele-Columbus-Gruppe eine weitere Kooperation im Festnetzbereich geschlossen werden können. Diese Partnerschaft gewähre Telefónica Deutschland den langfristigen Zugriff auf die Kabel- und Glasfaser-Netze von Tele Columbus, sodass Telefónica zusätzlichen rund 2,3 Millionen Haushalten Hochgeschwindigkeitszugänge zur Verfügung stellen könne. Aufgrund dieser Kooperationsvereinbarungen nähre sich die Hoffnung, dass die Umsatzrückgänge im Festnetzbereich bald der Vergangenheit angehören würden und dieses Segment sogar wieder zum Wachstum der Gesellschaft beitragen könne.

Weitergehende Informationen zur Entwicklung im Festnetzsegment, den Wachstumsplänen im Mobilfunksegment und vor allem zur Dividendenpolitik der kommenden Jahre würden die Experten auf der am 11. Dezember stattfindenden Analystenkonferenz erwarten. Sie würden erwarten, dass der Vorstand dann detailliertere Informationen zur geplanten Veräußerung des passiven Mobilfunkinfrastrukturportfolios geben werde. Außerdem würden sie dort auf Erläuterungen über die Auswirkungen der Investitionen in die fünfte Mobilfunkgeneration und die weitere Zusammenarbeit mit der 1&1 Drillisch AG hoffen, die künftig über ein eigenes Mobil-funknetz verfügen werde.

Zum Finanzausblick 2019 habe sich das Unternehmen im Rahmen einer Pressemeldung zu den Neunmonatszahlen wie folgt geäußert: "Das Ergebnis von Telefónica Deutschland für die ersten neun Monate 2019 entsprach unter Berücksichtigung des quartals-weisen Verlaufs unseren Erwartungen. Dementsprechend bestätigen wir unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2019. Wir gehen davon aus, dass die positive Dynamik im Trading und im Gesamtumsatz in Abhängigkeit vom Wettbewerbsumfeld im vierten Quartal anhalten wird. Wo genau sich das OIBDA innerhalb des Zielkorridors bewegen wird, hängt von einigen Faktoren innerhalb von Q4 ab, darunter die Marktdynamik, Markt- und Transformationsinvestitionen sowie einer Reihe von aktuell laufenden Themen mit Lieferanten und Partnern." (Ausgabe 11/2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Telefónica Deutschland-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Telefónica Deutschland-Aktie:
2,815 EUR +0,21% (08.11.2019, 13:50)

Tradegate-Aktienkurs Telefónica Deutschland-Aktie:
2,815 EUR +0,61% (08.11.2019, 13:55)

ISIN Telefónica Deutschland-Aktie:
DE000A1J5RX9

WKN Telefónica Deutschland-Aktie:
A1J5RX

Ticker-Symbol Telefónica Deutschland-Aktie:
O2D

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Telefónica Deutschland-Aktie:
TELDF

Kurzprofil Telefónica Deutschland Holding AG:

Mit insgesamt 49,4 Millionen Kundenanschlüssen gehört Telefónica Deutschland (ISIN: DE000A1J5RX9, WKN: A1J5RX, Ticker-Symbol: O2D, Nasdaq OTC-Symbol: TELDF) zu den drei führenden integrierten Telekommunikationsanbietern bundesweit. Allein in der Mobilfunksparte betreut Telefónica Deutschland mehr als 45,2 Millionen Anschlüsse - und ist damit in Deutschland Marktführer.

Ziel von Telefónica Deutschland ist es, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu werden. Mit der Integration der E-Plus Gruppe treibt das Unternehmen die weitere Digitalisierung seines Geschäftsmodells voran und ermöglicht allen Kunden und Partnern einen einfachen Zugang zur digitalen Welt - ausgerichtet an ihren tatsächlichen Bedürfnissen. Das Unternehmen will seinen Kunden das beste Erlebnis bei Netz, Produkten und Services sowie durch effiziente digitale Strukturen und Prozesse ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Die Telefónica Deutschland Holding AG ist seit 2012 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit 2013 im TecDAX gelistet. Unter ihrem Dach agiert die hundertprozentige, operativ tätige Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. OHG mit ihrer hundertprozentigen Tochter E-Plus Mobilfunk GmbH. Das Unternehmen ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S. A. mit Sitz in Madrid - einem der weltweit größten Telekommunikationsanbieter.

Im Mobilfunkbereich stellt Telefónica Deutschland Privat- und Geschäftskunden umfangreiche Post- und Prepaid-Produkte sowie mobile Datendienste auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie zur Verfügung. DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet gehören ebenso zum Portfolio des integrierten Kommunikationsanbieters. Darüber hinaus ist Telefónica Deutschland ein führender Anbieter von Wholesale-Diensten. Für große, multinationale Geschäftskunden gibt es zudem ein konzernübergreifendes Angebot. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Telefónica Deutschland einen kombinierten Umsatz 7,5 Milliarden Euro.

Teil des Erfolgskonzepts ist die Mehrmarkenstrategie des Unternehmens: Neben den bekannten Produktmarken O2 und BASE unterhält Telefónica Deutschland zahlreiche Zweit- und Partnermarken. Dazu zählen zum Beispiel AY YILDIZ, Blau, FONIC, netzclub, Ortel Mobile, simyo, AldiTalk oder TCHIBO mobil. Auf diese Weise erreicht das Unternehmen zusätzliche Kundengruppen - und positioniert sich als führender Anbieter von Smartphone-Tarifen und -Produkten.

Als Wegbereiter im Telekommunikationsmarkt treibt Telefónica Deutschland den digitalen Wandel in Gesellschaft und Wirtschaft voran und übernimmt Verantwortung für die fortschreitende Entwicklung. Der Telekommunikationsanbieter setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch Zugang zur digitalen Welt erhält und von ihren Möglichkeiten profitiert.

Darüber hinaus engagiert sich Telefónica Deutschland als gesellschaftlich verantwortungsvolles Unternehmen für eine faire, ökologisch vertretbare und vorausschauende Gestaltung des Mobilfunks in Deutschland. (08.11.2019/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Telefonica Deutschland Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Telefonica Deutschland ... (07.11.19)
Info Netzzusammenschaltung von ... (15.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Telefónica Deutschland: Ausblick b. (08.11.19)
Telefónica Deutschland: Ordentliche. (06.11.19)
Dividendenperle Telefonica Deutsch. (06.11.19)
3 spannende deutsche Aktien mit . (05.11.19)
1&1 Drillisch und United Internet i. (29.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Telefonica Deutschland Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?