Telefonica Deutschland Holding


WKN: A1J5RX ISIN: DE000A1J5RX9
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
22.02.19 Telefonica: Hier sollten Sie genauer hinsehen!
22.02.19 Fusionskontrolle: Telefónica Deutschland könnte .
20.02.19 Telefónica Deutschland: Für Dividendenjäger jet.
12.02.19 Telefónica Deutschland: Interessant? Aktienanal.
11.02.19 Telefonica: Kann die was?
30.01.19 Telefonica: Ist es das gewesen?
06.01.19 Telefonica: Sie dürfen gespannt sein!
24.12.18 Telefonica: Meinungen?
08.12.18 Telefonica: Wirklich?
04.12.18 Telefónica Deutschland: Verbesserte Netzqualitä.
23.11.18 Telefonica: Müssen Sie jetzt handeln?
21.11.18 MDAX | United Internet läuft hinterher
09.11.18 Telefónica Deutschland wird optimistischer - A.
31.10.18 Was sagt man dazu, Telefonica?
24.10.18 Endlich geschafft, Telefonica?
30.09.18 Was jetzt, Telefonica?
20.09.18 Wie geht’s weiter, Telefonica: Aktienanalyse vo.
09.09.18 Telefonica: Interessante Aussichten?
01.09.18 Drei Anlagetricks für Selbstständige
30.08.18 United Internet gegen Telekom – Chance für Inv.


nächste Seite >>
 
Meldung
Berlin (www.aktiencheck.de) - Telefónica Deutschland-AktienAnalysevon LYNX Broker:

Philip Morris von LYXN Broker nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Telekomanbieters Telefónica Deutschland Holding AG (ISIN: DE000A1J5RX9, WKN: A1J5RX, Ticker-Symbol: O2D, Nasdaq OTC-Symbol: TELDF) unter die Lupe.


Die Telefónica Deutschland Holding AG sei Deutschlands führender Mobilfunkanbieter. Der Konzern biete Mobil- und Festnetzdienste für Privat- und Geschäftskunden, digitale Produkte und Services im Bereich Internet der Dinge (IoT) und Datenanalyse und könne auf insgesamt 49,6 Mio. Anschlüsse verweisen. Der Konzern werde von CEO Markus Haas geleitet und habe seinen Sitz in München.

Telekommunikationsunternehmen ebenen der Digitalisierung den Weg

Die digitale Welt sei schnelllebig. Die Digitalisierung bringe aber nicht nur die Menschen, sondern auch die Unternehmen zu einem Wandel. In diesem Prozess würden die Telekommunikationsunternehmen, wie zum Beispiel Telefónica Deutschland, eine Schnittstelle zwischen allen Beteiligten bilden. Sie würden das Netz auf die Straße bringen und die Dienstleister dieser Welt mit ihren Kunden und vice versa verbinden. Der Telefónica Deutschland Holding AG werde dabei eine große Rolle zuteil, denn seit dem Zusammenschluss mit E-Plus sei sie Deutschlands kundenstärkstes Mobilfunkunternehmen. Man müsse aber hinzufügen: Telefónica Deutschland werde dem Namen sehr gerecht, denn das Unternehmen sei der einzige Telekommunikationsanbieter mit eigenem Mobilfunknetz, der sich allein auf Deutschland konzentriere.

Leistungsspektrum und Marken des Konzerns

Die Mobilfunkmarken des Konzerns seien unter anderem O2, Blau, ay yildiz, oertel Mobile, TürkeiSIM, Netzclub, Base, Fonic und O2 Unite. Zudem gebe es Partnermarken wie AldiTalk oder Tchibo mobile. Auch im Festnetz- und DSL-Bereich würden Dienstleistungen angeboten; dazu gehöre zum Beispiel auch O2-TV- und Video mit Live-TV-Inhalten auf mehr als 70 Kanälen und eine Kooperation mit Sky.

Details zur Telefónica Deutschland-Aktie

Die Aktie der Telefónica Deutschland Holding AG sei seit dem November 2012 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Heute gehöre die Aktie dem MDAX und dem TecDAX an. Das Grundkapital betrage 2.974.554.993 Euro. Dieses sei in nennwertlose Namenstückaktien zu jeweils 1,00 EUR eingeteilt. Die größten Aktionäre seien Telefónica Germany Holdings Limited, eine 100-prozentige Tochter des spanischen Mutterkonzerns Telefónica S.A., mit 69,22 Prozent und Koninklijke KPN N.V. mit 4,40 Prozent. Der Streubesitz liege bei 26,38 Prozent. In den letzten 52 Wochen habe die Aktie rund 24 Prozent an Wert verloren, während zum Beispiel der TecDAX im Vergleichszeitraum ein Plus von rund 6 Prozent aufgewiesen habe. Die Wertpapiere seien somit ein klarer Underperformer. Der Markt bewerte den Konzern zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 8,98 Mrd. EUR. Die Aktien hätten via Xetra in den letzten 52 Wochen 4,20 EUR im Hoch und 2,968 EUR im Tief gekostet.

Aktuelle Analysen

Insgesamt würden sich in den letzten 52 Wochen 28 Analysen mit einer Kurszielangabe finden. Das höchste Kursziel stamme vom Researchhaus Redburn, das am 12. Oktober 2018 ein Ziel von 5,90 Euro ausgegeben habe. Das niedrigste Kursziel habe das Researchhaus Newstreet publiziert, das am 11. Dezember 2018 ein Ziel von 2,30 Euro veröffentlicht habe. Das Durchschnittskursziel der 28 Analysen liege bei 3,84 Euro. Die Aktie sei zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Schlusskurs von 3,019 Euro aus dem Xetra-Handel gegangen.

Langfristige Chartanalyse der Telefónica Deutschland-Aktie

In den vergangenen fünf Jahren habe die Aktie von Telefónica Deutschland des Öfteren herbe Rückschläge in Kauf nehmen müssen. Auch die Abwärtsbewegung seit Anfang 2018 reihe sich in die Sequenz fallender Hochs und fallender Tiefs ein. Auffällig sei jedoch, dass sich die Erholungsphasen ähnlich klar vollzogen und sich entsprechend auch Käufe - wenn auch auf kleineren Zeitebenen und mit defensiven Zielen - durchaus gelohnt hätten. Die aktuelle saubere Abfolge von fallenden Hochs und fallenden Tiefs habe die Aktie gerade in den letzten Wochen stark unter Druck gebracht. Aus dem Unterstützungsbereich von rund 3,50 Euro sei es in nur acht Wochen hinab auf unter 3,00 Euro gegangen, was einen nochmaligen Abschlag von mehr als 15 Prozent bedeutet habe.

Aus aktueller charttechnischer Sicht sei es nach wie vor nicht auszuschließen, dass die Aktie von Telefónica Deutschland auch weiterhin Abwärtstendenzen aufweise und Käufe vorerst keinen Trendvorteil innehätten. Interessant könnte es für Long-Gedanken allenfalls werden, wenn sich die Aktie erneut über den markanten Widerstand von 3,50 Euro bewege. Dies würde gleichzeitig ein Überschreiten der eingezeichneten Trendlinie darstellen. Ein entsprechender nachhaltiger Bruch könnte dem Wert neue Kraft bescheren und Ziele wie 4,00 Euro und folgend auch 4,25 Euro wären durchaus in einem Zuge denkbar.

Fundamentaldaten 2017 - Telefónica Deutschland

Bei der Telefónica Deutschland Holding AG werde jeweils zum 31.12. gemäß IFRS in Euro (EUR) bilanziert. Im Geschäftsjahr 2017 habe das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 7,296 Mrd. EUR erzielt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit habe bei einem Minus von 118,0 Mio. EUR gelegen. Der Jahresfehlbetrag sei mit 381,0 Mio. EUR testiert worden. Der Verlust je Aktie habe bei 0,13 EUR gelegen. Dennoch habe man eine Dividende gezahlt, die 2017 bei 0,26 EUR je Anteilsschein gelegen habe. Insgesamt seien somit 744,0 Mio. EUR an die Aktionäre ausgeschüttet worden. Der Konzern habe für 2017 liquide Mittel in Höhe von 587,0 Mio. EUR ausgewiesen. Das wirtschaftliche Eigenkapital habe bei 8,297 Mrd. EUR gelegen, das gezeichnete Kapital bei 2,975 Mrd. EUR, die Verbindlichkeiten wurden mit 5,803 Mrd. EUR angegeben. Die Bilanzsumme habe bei 14,1 Mrd. EUR gelegen. Das Unternehmen habe im Geschäftsjahr 2017 9.281 Mitarbeiter beschäftigt.

Am 31. Dezember 2017 habe der Konzern 47,604 Mio. Anschlüsse aufgewiesen, davon 43,155 Mio. Mobilfunkanschlüsse. Der Postpaid-Anteil habe bei 49,3 Prozent gelegen. Zum Vergleich: Mit dem Stand vom September 2018 habe die Anzahl der Anschlüsse bereits bei 49,6 Mio. gelegen, davon 45,4 Mio. Mobilfunkanschlüsse.

Bilanzprognose für 2019

Im Geschäftsjahr 2019 sollten der Prognose zufolge 7,24 Mrd. Euro Umsatz erreicht werden. Das EBIT läge den Konsensschätzungen nach bei 65,0 Mio. Euro. Der Gewinn je Aktie wäre mit 0,00 Euro zu prognostizieren. Im Vergleich zu den Vorjahren wäre dies bereits ein Erfolg. Die Dividende würde dennoch weiter angehoben und wäre bei 0,28 EUR je Aktie möglich. Die Nettoverschuldung des Unternehmens würde sich 2019 auf 1,95 Mrd. EUR belaufen.
Termine

Das Unternehmen präsentiere am 20. Februar 2019 die Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2018. (Analyse vom 12.02.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Telefónica Deutschland-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Telefónica Deutschland-Aktie:
2,931 EUR +0,55% (12.02.2019, 10:19)

Tradegate-Aktienkurs Telefónica Deutschland-Aktie:
2,92 EUR -0,34% (12.02.2019, 10:31)

ISIN Telefónica Deutschland-Aktie:
DE000A1J5RX9

WKN Telefónica Deutschland-Aktie:
A1J5RX

Ticker-Symbol Telefónica Deutschland-Aktie:
O2D

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Telefónica Deutschland-Aktie:
TELDF

Kurzprofil Telefónica Deutschland Holding AG:

Mit insgesamt 49,4 Millionen Kundenanschlüssen gehört Telefónica Deutschland (ISIN: DE000A1J5RX9, WKN: A1J5RX, Ticker-Symbol: O2D, Nasdaq OTC-Symbol: TELDF) zu den drei führenden integrierten Telekommunikationsanbietern bundesweit. Allein in der Mobilfunksparte betreut Telefónica Deutschland mehr als 45,2 Millionen Anschlüsse - und ist damit in Deutschland Marktführer.

Ziel von Telefónica Deutschland ist es, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu werden. Mit der Integration der E-Plus Gruppe treibt das Unternehmen die weitere Digitalisierung seines Geschäftsmodells voran und ermöglicht allen Kunden und Partnern einen einfachen Zugang zur digitalen Welt - ausgerichtet an ihren tatsächlichen Bedürfnissen. Das Unternehmen will seinen Kunden das beste Erlebnis bei Netz, Produkten und Services sowie durch effiziente digitale Strukturen und Prozesse ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Die Telefónica Deutschland Holding AG ist seit 2012 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit 2013 im TecDAX gelistet. Unter ihrem Dach agiert die hundertprozentige, operativ tätige Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. OHG mit ihrer hundertprozentigen Tochter E-Plus Mobilfunk GmbH. Das Unternehmen ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S. A. mit Sitz in Madrid - einem der weltweit größten Telekommunikationsanbieter.

Im Mobilfunkbereich stellt Telefónica Deutschland Privat- und Geschäftskunden umfangreiche Post- und Prepaid-Produkte sowie mobile Datendienste auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie zur Verfügung. DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet gehören ebenso zum Portfolio des integrierten Kommunikationsanbieters. Darüber hinaus ist Telefónica Deutschland ein führender Anbieter von Wholesale-Diensten. Für große, multinationale Geschäftskunden gibt es zudem ein konzernübergreifendes Angebot. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Telefónica Deutschland einen kombinierten Umsatz 7,5 Milliarden Euro.

Teil des Erfolgskonzepts ist die Mehrmarkenstrategie des Unternehmens: Neben den bekannten Produktmarken O2 und BASE unterhält Telefónica Deutschland zahlreiche Zweit- und Partnermarken. Dazu zählen zum Beispiel AY YILDIZ, Blau, FONIC, netzclub, Ortel Mobile, simyo, AldiTalk oder TCHIBO mobil. Auf diese Weise erreicht das Unternehmen zusätzliche Kundengruppen - und positioniert sich als führender Anbieter von Smartphone-Tarifen und -Produkten.

Als Wegbereiter im Telekommunikationsmarkt treibt Telefónica Deutschland den digitalen Wandel in Gesellschaft und Wirtschaft voran und übernimmt Verantwortung für die fortschreitende Entwicklung. Der Telekommunikationsanbieter setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch Zugang zur digitalen Welt erhält und von ihren Möglichkeiten profitiert.

Darüber hinaus engagiert sich Telefónica Deutschland als gesellschaftlich verantwortungsvolles Unternehmen für eine faire, ökologisch vertretbare und vorausschauende Gestaltung des Mobilfunks in Deutschland. (12.02.2019/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Telefonica Deutschland Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Telefonica Deutschland ... (23.02.19)
Info Netzzusammenschaltung von ... (15.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Telefonica: Hier sollten Sie genaue. (22.02.19)
Fusionskontrolle: Telefónica Deutsc. (22.02.19)
Telefónica Deutschland: Für Dividen. (20.02.19)
Telefónica Deutschland: Interessant. (12.02.19)
Telefonica: Kann die was? (11.02.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Telefonica Deutschland Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?