Telefonica Deutschland Holding


WKN: A1J5RX ISIN: DE000A1J5RX9
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13.11.19 Spannend! Deutsche Telekom, Telefonica Deuts.
08.11.19 Telefónica Deutschland: Ausblick bestätigt - A.
06.11.19 Telefónica Deutschland: Ordentlicher Kunden- u.
06.11.19 Dividendenperle Telefonica Deutschland bestätig.
05.11.19 3 spannende deutsche Aktien mit hoher Divide.
29.10.19 1&1 Drillisch und United Internet im Crash-Mod.
18.10.19 At&T vs. Telefónica Deutschland: Das ist defi.
10.10.19 Telefónica Deutschland, Aareal Bank und Freen.
10.09.19 Endlich ist 1&1 Drillisch wieder in der Erfolgs.
28.08.19 2 Dividendenaktien, die dieses Jahr überhaupt n.
20.08.19 Telefónica Deutschland: Stabiles Kundenwachstu.
11.08.19 Zwischen 7 und 12 % Dividendenrendite! 3 Eu.
04.08.19 1 Dividendenaktie mit 12,00 % Dividendenrendit.
25.06.19 8, 9 oder gar 11 % Dividendenrendite?! 3 MDA.
24.06.19 Telefónica Deutschland: Short-Attacke von AQ.
21.06.19 3 Aktien, die dieses Jahr überhaupt nicht gut .
18.06.19 Telefónica Deutschland: Der Weg nach unten i.
17.06.19 Telefónica Deutschland: Shortseller Marshall W.
15.06.19 Die Auktion der 5G-Frequenzen ist beendet: Un.
13.06.19 Telefónica Deutschland: 5G-Auktion beendet - .


nächste Seite >>
 
Meldung

Wenn es ein Themenfeld gibt, das derzeit die Telekommunikationsbranche in seinen Bann zieht, dann ist es der weitere Netzausbau. Unter dem Stichwort 5G soll ein neuer Standard innerhalb der Telekommunikation und beim bisherigen Netz erzielt werden. Ein Schritt, der nicht nur unseren heimischen Markt, sondern auch das internationale Umfeld bewegt.

Vieles wurde berichtet über Auktionen, Preise und die jeweilige Infrastruktur. Seit diesen Tagen haben wir nun zumindest ein Stückchen Gewissheit, denn wie es scheint, werden die Akteure Deutsche Telekom (WKN: 555750), Telefónica Deutschland (WKN: A1J5RX) und Vodafone (WKN: A1XA83) bei diesem Vorhaben gemeinsame Sache machen.

Schauen wir im Folgenden einmal, was wir bislang wissen und was diese Kooperation möglicherweise bringen könnte. Und welcher Teilnehmer bei diesem Unterfangen noch auf der Kippe steht.

Das sind die bisherigen Details der Kooperation

Fest steht bislang einerseits, dass drei der vier Gewinner der 5G-Auktion gemeinsam den Ausbau des bisherigen Netzes vorantreiben möchten. Nämlich, wie gesagt, die Deutsche Telekom gemeinsam mit Telefónica Deutschland und Vodafone. Der vierte Gewinner dieser Versteigerung, 1&1 Drillisch, sei eingeladen, sich an dieser Übereinkunft zu beteiligen, allerdings scheint ein Detail diesem Bündnis der vier im Wege zu stehen.

Um nämlich in den Kreis der Kollaborateure eindringen zu können, müsste Drillisch sich den bisherigen Berichten zufolge im gleichen Maße am Aufbau beteiligen. Allerdings sei der noch relativ junge Einsteiger beim Ausbau der Infrastruktur für Autobahnen und Bundesstraßen nicht in der Pflicht, weshalb das Unternehmen im Vorfeld zumindest nicht in diesen Kreis einsteigen wollte. Allerdings würden die konkreten Details in diesen Tagen versandt und 1&1 Drillisch würde die Einladung und das Angebot noch einmal prüfen.

Gemäß der Übereinkunft der bisherigen drei Kollaborateure wolle man jedoch insgesamt rund 6.000 Mobilfunkstandorte errichten und spätestens im Frühjahr des kommenden Jahres sollen weitere Informationen bezüglich des gemeinsamen Vorhabens durchsickern. Ein unterm Strich interessantes Vorhaben, das durchaus einige Synergien für alle Beteiligten bereithalten könnte.

Ausgleich für teures Auktionsergebnis

Möglicherweise kann das Ziehen an einem gemeinsamen Strang nämlich insbesondere kostenseitig zu einigen Verbesserungen führen. Durch die Auflagen, dass auch Bundesstraßen und Autobahnen mit abgedeckt werden sollen, sitzen alle drei beteiligte Telekommunikationskonzerne schließlich im selben Boot und verfolgen unterm Strich die gleichen Ziele. Nur, dass sie sich einige Kapazitäten hierbei teilen können, was vermutlich zu wesentlichen Einsparungen führen wird.

Damit könnte vielleicht sogar das teure Auktionsergebnis ein wenig kompensiert werden. In Deutschland hat die Auktion schließlich ein hohes Ergebnis von 6,5 Mrd. Euro für den Bund eingebracht. Hieran hat es bereits einige Kritik gegeben, zumal in anderen Staaten niedrigere Kosten mit dem Zuschlag verbunden gewesen sind.

Durch die Kooperation könnten nun die womöglich fehlenden Gelder für den Netzausbau vonseiten der Telekommunikationskonzerne herausgeholt werden. Dadurch könnte dieses Projekt dann dennoch ein Erfolg in jedweder Hinsicht werden und die Branche in eine neue technische Ära führen.

Ein wichtiger Meilenstein für die Akteure

Für die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und auch Vodafone ist die 5G-Technologie natürlich von großer strategischer Bedeutung. Dass nun in diesem Bereich eine Kooperation ins Leben gerufen wurde, kann zu signifikanten Verbesserungen und auch zu größeren Erfolgsaussichten führen. Investoren, die aufgrund dieser Namen auf dieses Trendthema setzen möchten, können gut beraten sein, hier die weiteren Entwicklungen zu beobachten.

5G: der neue Technologie-Standard läutet eine neue Ära ein. Diese Aktie könnte jetzt von der gigantischen Mobilfunk-Revolution profitieren!

Die 5G Infrastruktur ist noch lange nicht unter voller Last. Und jetzt, kurz BEVOR der richtige Hype um 5G losgeht, können Anleger noch in ein Unternehmen investieren, das eine wesentliche Schlüsselposition bei dieser Basis-Technologie besitzt.

Denke nur an all die neuen Anwendungen und Produkte, die 5G ermöglichen oder verbessern wird: Autonomes Fahren, Industrie 4.0, Smart Cities, Virtuelle Realität, Erweiterte Realität (Augmented Reality) , Big Data, Digitale Gesundheit, und Internet der Dinge. Der visionäre „Vater der Sensoren" Janusz Bryzek nennt es sogar "das größte Wachstum in der Geschichte der Menschheit“.

Dieses wachstumsstarke Tech-Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren. Es ist das kritische Bindeglied für alle Daten vorstellen, die durch Mobilfunkwellen um die Welt reisen. Facebook, Airbnb, Uber und Lyft gehören bereits zu seinen Kunden.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ jetzt an!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (14.11.19)
Deutsche Telekom: Dividende und ... (08.11.19)
steinzeit roller von bmw und vw (07.05.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Telekom: Der Schuldenan. (10:45)
Deutsche Telekom: Monetarisierung. (14.11.19)
Deutsche Telekom: Kurzfristig eing. (13.11.19)
Spannend! Deutsche Telekom, Tele. (13.11.19)
Deutsche Telekom: Netzanbieter in . (12.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?