Sixt St


WKN: 723132 ISIN: DE0007231326
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Sixt St News

Weitere Meldungen
25.03.20 Sixt: Aktie setzt ihre Erholung fort - Aktienan.
25.03.20 Sixt: +23%-Kursexplosion nach Zahlen!
25.03.20 SDAX | Sixt macht es schon wieder
23.03.20 3 Dividendenaktien, auf die wir uns trotz Coro.
21.03.20 Sixt & Deutsche Euroshop: Dividendenkompletta.
18.03.20 Drägerwerk-Kurs hebt ab - Virus sorgt für Gr.
17.03.20 Sixt im Dividenden-Chaos: Das ist der Hoffnun.
16.03.20 Sixt: Schlechte Nachrichten - Aktienanalyse
02.03.20 Sixt: Schlüssige Entflechtung - Aktienanalyse
24.02.20 Sixt: Wann schnappt sich die Aktie die 100 E.
24.02.20 Sixt: Vollständige Trennung von Sixt Leasing .
23.02.20 SDAX | Sixt SE: Geld für die Fortsetzung de.
21.02.20 Sixt-Aktie plus 6 %, Sixt Leasing mit über 20.
20.02.20 Sixt: Sixt Leasing vor Verkauf? Aktienanalyse
19.02.20 SDAX | Sixt SE: Klingeln bald die Kassen?
18.02.20 Sixt: Rückkehr zu dreistelligen Kursen möglich .
07.02.20 Sixt: Das wird noch ein spannendes Thema!
28.01.20 UBS belässt Sixt-Stämme auf 'Buy' - Ziel 99 .
22.01.20 Bechtle und SIXT: 2 Familienunternehmen mit Z.
15.01.20 Vergiss MSCI World und FTSE Emerging Mar.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Sixt-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Autovermieters Sixt SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) unter die Lupe.


Sixt stemme sich mit Kostensenkungen, herausgezögerten Investitionen und einer verkleinerten Flotte gegen die Folgen der weltweiten Corona-Pandemie. 2020 erwarte der Pullacher Autovermieter einen starken Umsatz- und Gewinnrückgang. Ab dem kommenden Jahr rechne Sixt dann mit einer Rückkehr zur Normalität. Die Aktie setze ihre Erholung fort.

"Nach dieser langen Erfolgsgeschichte markiert das Jahr 2020 eine Zäsur", erkläre Vorstand Erich Sixt bei der Vorlage des Geschäftsberichts 2019. "Doch wir besitzen die finanzielle Stärke, die jahrzehntelange Erfahrung und die unternehmerische Entschlossenheit, der außergewöhnlichen Herausforderung durch das Coronavirus entschieden entgegenzutreten."

Entsprechende Maßnahmen seien eingeleitet worden: Die Verschiebung von Investitionen sowie Einsparungen bei Personal- und Sachaufwendungen in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro solle die Kostensituation deutlich verbessern. Zudem werde die Vermietflotte kurzfristig deutlich reduziert, um damit entsprechende Kapazitäten und Liquidität freizusetzen. Und: Für 2019 wolle der Konzern seinen Aktionären keine Dividende zahlen. Ausgenommen davon sei die Mindestdividende für die Vorzugsaktien von fünf Cent je Anteilschein.

Ungeachtet dessen erkenne Sixt auch positive Effekte der Krise: "Wir sehen aktuell in Teilbereichen sogar eine deutliche Nachfragesteigerung sehen, weil Privatkunden in Miet- und Carsharing-Fahrzeugen eine sichere Alternative zum Öffentlichen Personennahverkehr suchen."

Die Zahlen für 2019 würden dennoch in den Hintergrund rücken: "Wir haben vergangenes Jahr Maßstäbe im Mobilitätsmarkt gesetzt und unsere Stellung als Innovations- und Technologieführer untermauert. Operativ war 2019 für SIXT ein erneutes Rekordjahr. Mit unserem anhaltend starken Wachstum weit über dem Branchendurchschnitt haben wir unsere globale Marktposition weiter ausgebaut. Zudem haben wir mit unserer erfolgreichen Digitalisierungsoffensive entscheidende Weichen für die strategische Weiterentwicklung des SIXT-Konzerns gestellt."

Die erst vor wenigen Tagen abgegebene Prognose eines starken Umsatz- und Gewinnrückgangs im Jahr 2020 sei bestätigt worden - mit Fragezeichen. Die Ziele würden davon abhängen, dass sich die erheblichen Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens sowie des privaten wie geschäftlichen Reiseverkehrs in den für Sixt relevanten Märkten im Jahresverlauf schrittweise wieder verringern würden, so Sixt. Diese Prämisse sei natürlich mit Unsicherheiten behaftet, denn niemand könne den weiteren Verlauf der weltweiten Pandemie vorhersehen.

Doch Sixt richte auch den Blick über den Tellerrand hinaus: Für das Jahr 2021 erwarte der Firmenlenker eine Rückkehr zur Normalität. Dann werde eine deutliche Steigerung des Umsatzes und ein leichtes Plus beim Gewinn vor Steuern erwartet - und zwar nicht im Vergleich zu 2020, sondern zum Rekordjahr 2019.

Nach dem Kursrutsch von über 60 Prozent - im Tief habe die Aktie vor einer Woche bei 33,30 Euro notiert - habe der Wert schon wieder deutlich Boden gut machen können. Die wirtschaftliche Lage an vielen Endmärkten und Regionen bleibe kurzfristig unsicher. Die mittel- und langfristigen Aussichten des Mobilitätsdienstleisters würden aber unverändert gut bleiben.

Michael Schröder von "Der Aktionär" setzt daher weiter darauf, dass Sixt die operative Kurse kriegt. (Analyse vom 25.03.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

Börsenplätze Sixt St.-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Sixt St.-Aktie:
55,80 EUR +19,69% (25.03.2020, 11:13)

Tradegate-Aktienkurs Sixt St.-Aktie:
55,00 EUR +13,26% (25.03.2020, 11:28)

ISIN Sixt St.-Aktie:
DE0007231326

WKN Sixt St.-Aktie:
723132

Ticker-Symbol Sixt St.-Aktie:
SIX2

Kurzprofil Sixt SE:

Die Sixt SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) ist ein international führender Mobilitätsdienstleister mit den beiden Geschäftsbereichen Autovermietung und Leasing und einer weltweiten Präsenz in über 100 Ländern. In Deutschland ist Sixt der größte(r) Autovermieter und einer der führenden hersteller- und bankenunabhängigen Anbieter von Full-Service-Leasing- und Fuhrparkmanagement-Dienstleistungen.

Damit weist Sixt ein einzigartiges Profil unter den börsennotierten deutschen Unternehmen auf. Hohe Servicequalität, konsequente Kundenorientierung, Innovationen im Bereich Mobilität und eine internationale Ausrichtung sind die Basis des Unternehmenserfolgs. Diese operativen Stärken werden flankiert durch hohe Profitabilität, eine starke Eigenkapitalausstattung und ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein. (25.03.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Sixt St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

SIXT (723132/723133) - ewiges ... (26.03.20)
SIXT: Was meint ihr dazu ? (30.09.10)
Asche mit Asche (18.04.10)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Sixt: Aktie setzt ihre Erholung fo. (25.03.20)
Sixt: +23%-Kursexplosion nach Za. (25.03.20)
SDAX | Sixt macht es schon wie. (25.03.20)
3 Dividendenaktien, auf die wir un. (23.03.20)
Sixt & Deutsche Euroshop: Dividen. (21.03.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Sixt St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?