Vonovia


WKN: A1ML7J ISIN: DE000A1ML7J1
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
22.03.20 Vonovia: weiterer Kurseinbruch?
08.03.20 Vonovia: Verkaufen!
06.03.20 Vonovia profitiert vom Immo-Boom
05.03.20 Vonovia – Unternehmen sieht keine Risiken
10.02.20 Käufe bei Derivaten auf TeamViewer, Vonovia.
19.11.19 Vonovia bleibt auf Rekordkurs
23.10.19 Deutsche Wohnen, Vonovia – Ausgebremst dur.
26.09.19 Vonovia – Immobilienaktie mit Potential
24.09.19 Vonovia-Calls mit 93%-Chance bei Kursanstieg.
17.09.19 7%-Chance mit Vonovia-Discounter
16.09.19 Vonovia – weiterhin großes Potential
16.09.19 Vonovia-Calls mit 80%-Chance bei Kursanstieg.
11.09.19 Vonovia - Trendbruch und Erholung
10.09.19 Vonovia im freien Fall
06.09.19 Vonovia mit Kurs auf Unterstützungszone
02.09.19 Vonovia: Warum die Anleger erleichtert sind
08.08.19 Vonovia-Aktie: Uneinigkeit
06.08.19 Vonovia Aktie: Hier schlummert jede Menge P.
26.07.19 Vonovia: EZB deutet mehr billiges Geld an
05.07.19 Vonovia: Immobilienboom in Gefahr?


nächste Seite
 
Meldung

die Aktien von Vonovia befinden sich seit dem Verlaufshoch vom 5. März bei 53,24 Euro in einem steilen Abwärtstrend. Dabei wurden am 9. März mit einer sehr schwachen Tageskerze per Abwärtsgap der 50er-EMA (blaue Linie im Chart) durchbrochen und weiter fallenden Kurse angedeutet. Am 10. März folgte direkt der Durchbruch unter den 200er-EMA (rote Linie im Chart) womit sich die Lage auch langfristig eintrübte.

Es folgte ein direkter weiterer Kurseinbruch, wobei auch die steigende grüne Trendlinie nach unten durchbrochen wurde. Aktuell befinden sich die Aktien in einem erneuten Hochlauf zu dieser steigenden Trendlinie. In der Charttechnik wird diese Bewegung als Pullback bezeichnet, ein erneuter Test der vorherigen Ausbruchsstelle. In der Folge kommt es dann mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem weiteren Kursrutsch.

In der kommenden erwarteten neuen Abwärtswelle dürfte die Aktie dann dem Abwärtstrend weiter folgend das Verlaufstief vom 19. März bei 36,71 Euro nach unten durchbrechen. Es bietet sich eine Short-Position an. Die Coronavirus-Pandemie ist weiterhin das bestimmende Thema. Quartalszahlen der Unternehmen rücken in den Hintergrund und spiegeln die Vergangenheit wider.

Die Prognosen der Unternehmen für das laufende Jahr werden zurückgezogen, Hauptversammlungen verschoben, Dividendenzahlungen gekürzt oder ausgesetzt. In dieser schwierigen Zeit ist nur ein Indikator wichtig, die Kurve der Neuansteckungen. Erst wenn sich hier eine Beruhigung der Lage, eine Abflachung abzeichnet, könnte Hoffnung entstehen, dass der aktuelle Lockdown der Wirtschaft zurückgenommen wird.

Erst wenn der Markt sich beruhigt, dürften auch die Einzeltitel langsam wieder auf der Long-Seite interessant werden. Aber das wird wohl noch dauern. Die Erholungen der Aktienmärkte und der meisten Einzelaktien dürften daher wohl weiter nur temporär ausfallen. Aber wie es schon immer an der Börse war, nichts steigt oder fällt ewig. Die Wende wird auch wieder kommen und dann ein wohl starker Kursanstieg folgen.

Aktuell muss dem Abwärtstrend gefolgt werden. Daher ist die Short-Seite nach Aufwärtskorrekturen zu bevorzugen. Und Vonovia dürfte seine jüngste Aufwärtskorrektur wahrscheinlich gerade beendet haben.

Strategie

Aufbauend auf diese Strategie, wurde mittels des innovativen Tools der nach den Top-2-Produkten aus Optionsscheinen, Turbos und exotischen Optionsscheinen für den maximalen Profit gesucht. Folgendes Produkt wurde für diesen Trade vorgeschlagen:

Aufgrund des Ziels Ende April und einem Zeitkorridor von +/- 5 Tagen, bringt ein StayLow-Optionsschein (WKN: ) Stand heute den maximalen Gewinn. Aktuell notiert der StayLow-Optionsschein, der ein oberes KO-Level von 47,00 Euro hat, bei 4,37/4,27 Euro (Brief/Geld). Wenn Vonovia im erwarteten Zeitraum bei 30 Euro notiert, sollte der StayLow-Optionsschein auf 9,74/9,69 Euro (Brief/Geld) steigen.






Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf . 


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?