Allianz Internationaler Rentenfonds


WKN: 847505 ISIN: DE0008475054
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
31.07.12 Fonds: Kein Sommerloch
20.02.12 Allianz PIMCO Internationaler Rentenfonds im F.
10.05.11 Internationaler Fondsmarkt Abgabedruck bei Sil.
24.08.10 Frankfurter Fondshandel Umsätze ziehen an
22.09.09 Internationale Rentenfonds im Fokus
09.12.08 Fondshandel Warten auf den großen Run
10.10.08 Anleger investieren in Rentenfonds


 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Gewinnserie an der Börse nach den Äußerungen von EZB-Chef Draghi zur Euro-Rettung wirkt sich auch auf den Fondshandel aus, so die Deutsche Börse AG.


"Wir haben deutlich mehr Umsätze", bemerke Frank Wöllnitz von ICF Kursmakler. Gekauft würden derzeit nicht nur Mischfonds, sondern Fonds sämtlicher Kategorien. Dem stimme Matthias Präger von der Baader Bank nur bedingt zu: "Das Handelsvolumen ist klar angestiegen, die Abgaben dominieren aber." Allerdings nenne er im wesentlichen Aktienfonds als Beispiele.

Gemischte Fonds würden weiterhin überzeugen: Neben dem fast immer stark gesuchten Flaggschifffonds Carmignac Patrimoine (ISIN FR0010135103 / WKN A0DPW0 ) stehe Wöllnitz zufolge im Moment auch ein weiteres Produkt des französischen Fondsanbieters auf den Einkaufslisten weit oben: Der Carmignac Emerging Patrimoine (ISIN LU0592698954 / WKN A1H7X0 ). "Der setzt eher auf exotische Länder wie Malaysia, Kolumbien oder die Türkei." Investiert werde in Aktien, Anleihen und Devisen, wobei mindestens die Hälfte des Fondsvermögens in Renten- und Geldmarktpapiere fließe. Toppositionen seien aktuell neben einer Anleihe der Europäischen Investitionsbank festverzinsliche Papiere von Chile, Südafrika, Kolumbien und den Philippinen. Im laufenden Jahr sei damit immerhin schon eine Rendite von 13,3 Prozent herausgekommen.

Bei Mischfonds gebe es aber auch Verlierer: So werde der M&W Privat (ISIN LU0275832706 / WKN A0LEXD ), über weite Strecken dieses Jahres ein Favorit der Anleger, im Moment eher abgestoßen, wie Wöllnitz außerdem melde. Als so genannter Superfonds habe dieser neben Aktien und Anleihen auch Rohstoffe und speziell Edelmetalle im Portfolio. Letzteres sei aufgrund der bestenfalls stagnierenden Rohstoffpreise der Wertentwicklung nicht zuträglich gewesen: Auf Sicht von drei Monaten liege die Rendite unter 1 Prozent.

Reine Rentenfonds, die international engagiert seien, könnten derzeit hingegen beachtliche Renditen vorweisen. Dazu würden etwa der Allianz Pimco Internationale Renten (ISIN DE0008475054 / WKN 847505 ) und der LGT Bond Fund Global (ISIN LI0015327765 / WKN 964794 ) gehören, die Wöllnitz zufolge "heftig" nachgefragt würden. Beide Fonds würden von der krisenbedingten Flucht in sichere Häfen und dem damit verbundenen rasanten Kursanstieg deutscher, aber auch japanischer oder niederländischer Staatsanleihen profitieren. Der Pimco-Fonds weise etwa für die vergangenen drei Monate ein Plus von 9,6 Prozent auf, der LGT-Fond sogar 9,8 Prozent.

Weniger Zuspruch würden klassische Aktienfonds finden. Abflüsse gebe es Präger zufolge etwa aus deutschen Aktienfonds wie dem Cominvest Fondak (ISIN DE0008471012 / WKN 847101 ), dem DWS German Equities (ISIN DE0008474289 / WKN 847428 ) und dem DekaFonds (ISIN DE0008474503 / WKN 847450 ). Internationale Produkte wie der Lingohr-Systematic-LBB-Invest (ISIN DE0009774794 / WKN 977479 ), der Templeton Growth (ISIN LU0114760746 / WKN 941034 ) und der DWS Akkumula (WKN 847402) würden ebenfalls eher abgestoßen. Dagegen überwögen im Allianz Europe Equity Growth (ISIN LU0256839191 / WKN A0KDMT ), der auf europäische Standardwerte setze, und im international engagierten M+G Global Dividend (ISIN GB00B39R2S49 / WKN A0Q349 ) die Zuflüsse.

Auch asiatische Aktien würden nicht besser wegkommen: Jedenfalls würden laut Präger der GAM Star Asia-Pacific (ISIN IE0002994667 / WKN 971902 ) und der BlackRock Global Funds China (ISIN LU0359201455 / WKN A0Q7YF ) überwiegend verkauft, der First State Asia Pacific Leaders (ISIN GB0033874214 / WKN A0BK0C ) allerdings eher gekauft.

Daneben würden sich Investoren auch von einigen Dachfonds trennen, wie Wöllnitz beobachtet hat, etwa dem ETF-Dachfonds von Veritas Investment (ISIN DE0005561674 / WKN 556167 ) und dem Dachfonds Allianz Horizont Dynamik (ISIN LU0103683248 / WKN 926367 ). "Da könnten auch Gewinnmitnahmen eine Rolle spielen", mutmaße der Händler mit Blick auf den Allianz-Fonds. Unwahrscheinlich sei das angesichts eines Wertzuwachses von 8,7 Prozent seit Jahresanfang nicht.

Die Rohstoffpreisentwicklung der vergangenen Monate habe zur Folge, dass Anleger ihre Positionen in Minenfonds weiter auflösen würden - daran könne auch der jüngste Goldpreisanstieg nicht viel ändern: Etwa hätten sie sich aus dem Falcon Gold Equity (ISIN CH0002783535 / WKN 972376 ) und dem LO World Gold Expertise (ISIN LU0172581844 / WKN 813927 ) verabschiedet, wie Präger berichte. Ins Portfolio legen würden sich Investoren unterdessen den Stabilitas Silber und Weißmetalle (ISIN LU0265803667 / WKN A0KFA1 ), der allerdings für das laufende Jahr auch ein Minus von 9 Prozent aufweise. (31.07.2012/fc/a/f)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DekaFonds CF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DekaFonds: Langjähriger Manager . (13.12.13)
DekaBank bietet neuen Riester-Fon. (02.02.09)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DekaFonds CF

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?