GEA Group


WKN: 660200 ISIN: DE0006602006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
GEA Group News

Weitere Meldungen
30.07.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf GEA Grou.
06.06.18 MINI-Future Long auf GEA Group: Chance von.
07.02.18 MINI-Future Long auf GEA Group: Chance von.
09.01.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf GEA Grou.
19.10.17 Discount Call auf GEA Group: Nach Albert Fr.
20.07.17 Bonus Cap-Zertifikat auf GEA Group: Anleger.
13.04.17 Bonus Cap-Zertifikat auf GEA Group: Aktienrü.
12.01.17 Endlos Turbo Short 44,63 Open End auf GEA.
14.05.15 Bonus-Zertifikat - Classic auf GEA Group: Ne.
10.04.15 GEA Group-Calls mit 73% Renditechance bei .
02.04.15 Capped Bonus-Zertifikat auf GEA Group: Vors.
16.10.14 Bonus-Zertifikat auf GEA Group bleibt interess.
07.04.14 Capped-Bonus-Zertifikat auf GEA Group: Masc.
07.02.13 GEA Group-Aktie: GEA liefert keinen Grund z.
07.02.13 GEA Group-Aktie: Besseres Umfeld rechtfertig.
06.02.13 GEA Group-Aktie: Erfreuliche vorläufige Gesch.
19.12.12 GEA Group-Aktie: besserer Ausblick für 2013
19.12.12 GEA Group-Aktie: halten
17.12.12 GEA Systems-Aktie: Mechanical Equipment wi.
05.12.12 GEA Group-Aktie: weniger neue Aktien durch .


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000CQ9PWJ1 / WKN CQ9PWJ ) der Citi auf die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006 / WKN 660200 ) vor.


Die Aktie des Maschinenbauers GEA Group AG habe nach Veröffentlichung der Quartalszahlen zu Beginn dieser Woche einen deutlichen Kurssprung vollzogen und sei sogleich an den EMA 200 hochgehüpft. Doch noch sei ein seit November bestehender Abwärtstrend intakt und viele Hürden zu meistern.

Die GEA Group sei einer der größten Systemanbieter für die Nahrungsmittel verarbeitende Industrie. Das Unternehmen konzentriere sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau. Im zweiten Quartal habe die Firma mit einem Umsatz von 1,23 Mrd. Euro die Prognose von 1,19 Mrd. Euro klar schlangen können. Die Auftragseingänge hätten sich im abgelaufenen Quartal auf 1,383 Mrd. Euro belaufen, beim operativen EBITDA habe GEA auf 133 Mio. Euro zugelegt und die Prognose um 11 Mio. Euro geschlagen. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 erwarte GEA einen Umsatz am oberen Rand der Prognosespanne und eine EBITDA-Marge am unteren Rand der Prognosespanne. Ob dieser Ausblick noch weitere Investoren anlocken könne, bleibe abzuwarten.

Technisch gestalte sich die derzeitige Lage bei der GEA Group schwierig. Denn zum einen hänge die Aktie knapp unter dem gleitenden Durchschnitt EMA 200 von derzeit 34,48 Euro fest, zum anderen dürfte sich im heutigen Handelsverlauf noch ein Kampf um die Horizontalunterstützung 43,00 Euro in volatilen Kursschwankungen bemerkbar machen. Auch sei noch der seit November 2017 bestehende Abwärtstrend intakt und fungiere als zusätzlicher Widerstand.

Solange sich das Wertpapier der GEA Group unterhalb des EMA 200 aufhalte, müssten Rücksetzer auf 32,00 Euro zwingend einkalkuliert werden. Spätestens ab dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 sollte es jedoch wieder aufwärts gehen, Kaufsignale seien aber erst oberhalb von 34,50 Euro auf kurzfristiger Basis zu erwarten. Der Zielbereich läge dann um etwa 37,00 Euro.

Sollten hingegen im Zuge eines Pullbacks tiefere Notierungen als der gleitende Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis bei etwa 30,95 Euro zustande kommen, könnte es noch einmal zu einem Test der Jahrestiefs bei 26,95 Euro kommen. Dort erhalte die Aktie schließlich die Möglichkeit für den Aufbau eines zweiten Standbeines. Sämtliche Kursnotierungen darunter dürften jedoch eine Fortsetzung des Abwärtstrendkanals einleiten.

Anleger, die einen nicht zu langen Investitionshorizont anvisieren, können ab sofort beispielsweise über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat von einem Kursanstieg der GEA-Aktie bis rund 37,00 Euro partizipieren und somit eine Rendite von gut 55 Prozent abräumen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Voraussetzung hierfür sei aber ein nachhaltiger Ausbruch über das Niveau von mindestens 34,50 Euro auf Tagesbasis. Die Verlustbegrenzung müsse aber noch merklich unter der Marke von grob 32,00 Euro verbleiben. (30.07.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

GEA Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

GEA GROUP - Klar bullische ... (11.10.18)
Kann ja wohl nicht wahr sein ... (18.03.11)
Hier sind wohl good news im ... (17.04.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

GEA: Tief bewertet? (13.10.18)
GEA Group: Gewinnwarnung, Hoff. (11.10.18)
GEA Group: Erneute Anpassung d. (11.10.18)
GEA Group: Ausbau der Netto-Le. (11.10.18)
GEA Group: Engagements weiterh. (08.10.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

GEA Group

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?