Salzgitter


WKN: 620200 ISIN: DE0006202005
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Salzgitter News

Weitere Meldungen
08.07.20 thyssenkrupp: Stahlaktien unter Druck - Aktien.
07.07.20 Salzgitter: Leerverkauf-Aktivitäten von AHL Pa.
07.07.20 Salzgitter: Leerverkäufer Marshall Wace zieht .
06.07.20 Salzgitter: Leerverkäufer AHL Partners erhöht .
01.07.20 Salzgitter: Shortseller Marshall Wace reduziert .
29.06.20 Salzgitter: Short-Position von AHL Partners ge.
25.06.20 Salzgitter: AHL Partners baut Leerverkauf-Akt.
24.06.20 Salzgitter: Leerverkäufer Systematica Investme.
19.06.20 Salzgitter: Rückzug des Leerverkäufers Marsha.
19.06.20 Salzgitter: Short-Position von Millennium Capita.
18.06.20 Salzgitter: Vorläufige Q1-Zahlen bestätigt - Ne.
18.06.20 Salzgitter: Nach dem Zahlenschock wieder gefa.
15.06.20 Salzgitter: Günter Papenburg baut seine Beteili.
15.06.20 Salzgitter: Rückzug von Leerverkäufer AHL Pa.
09.06.20 Salzgitter: Shortseller AHL Partners zieht sich.
09.06.20 Salzgitter: Millennium Capital Partners startet L.
08.06.20 Salzgitter: Neuer Großaktionär - Aktienanalyse
08.06.20 Salzgitter: Marshall Wace fährt Short-Engagem.
08.06.20 Die große Zerschlagung von ThyssenKrupp – w.
04.06.20 Salzgitter: Leerverkäufer AHL Partners bleibt i.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Technologie- und Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.


Die Stahlbranche stecke in einer schweren Krise. Überkapazitäten, Probleme bei wichtigen Kunden wie der Autoindustrie und hohe Eisenerzpreise würden thyssenkrupp, Salzgitter (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200) und Co bereits seit Jahren zusetzen - die Corona-Krise verschärfe die Situation dramatisch. Da sei es kein Wunder, dass immer wieder über eine Konsolidierung diskutiert werde. Doch eine Lösung zeichne sich noch immer nicht ab.

Gerüchte über eine deutsche Stahl AG durch einen Zusammenschluss von thyssenkrupp und Salzgitter gebe es immer wieder. Politik und Gewerkschaften würden ein solches Szenario bevorzugen. Doch Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann habe auf der ersten rein virtuellen Hauptversammlung des Stahlkonzerns nun einmal mehr klargemacht, dass der davon wenig halte.

"Es könnte uns ja freuen, dass unser Unternehmen regelmäßig als Partner für Fusionsszenarien ins Spiel gebracht wird - das spricht für die Attraktivität und Solidität der Salzgitter AG", so Fuhrmann. Ein Zusammenschluss als Allheilmittel in der Krise sei aber der falsche Ansatz. "Wir sehen aktuell kein Szenario, das unsere Situation im Vergleich zur Eigenständigkeit verbessern würde."

Im Gespräch mit dem AKTIONÄR habe Fuhrmann zuletzt bereits ähnliche Worte benutzt. Im Mai habe er jedoch auch gesagt: "Ich schließe aber nicht aus, dass es künftig ein sinnvolles Konzept geben kann. Wenn eine Win-win-Situation auch für Salzgitter entstehen würde, werden wir dem aufgeschlossen gegenüberstehen."

Eine schnelle Lösung mit thyssenkrupp scheine jedenfalls kaum in Sicht. An der Börse seien die deutschen Stahlaktien am Mittwoch wieder unter Druck.

Solange bei Salzgitter und thyssenkrupp keine Lösung für die Überkapazitäten in Sicht ist und die Konjunkturschwäche anhält, sollten Investoren weiter abwarten und auf andere Werte setzen, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". (Analyse vom 08.07.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
6,35 EUR -3,35% (08.07.2020, 16:10)

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
6,34 EUR -2,28% (08.07.2020, 16:21)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

Die thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist ein Technologiekonzern mit hoher Werkstoffkompetenz. Über 162.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für den Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 42,0 Mrd. Euro.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit seiner Ingenieurkompetenz ermöglicht es seinen Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Die Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. (08.07.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

thyssenkrupp

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Thyssen, gute Chancen, einige ... (10.07.20)
Stahlhersteller - Zykliker (10.07.20)
Welche ausgebombten Werte ... (27.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

thyssenkrupp: Kurzarbeit verlängert. (10.07.20)
thyssenkrupp: Shortseller Systemat. (10.07.20)
thyssenkrupp: Gute Nachrichten fü. (09.07.20)
thyssenkrupp: Stahlaktien unter Dru. (08.07.20)
Thyssenkrupp: Was muss ich hier . (07.07.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

thyssenkrupp

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?