Salzgitter


WKN: 620200 ISIN: DE0006202005
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Salzgitter News

Weitere Meldungen
14:05 Salzgitter: Kursziel erhöht
26.11.20 Salzgitter: Ist das die Bodenbildung? Aktienana.
26.11.20 Salzgitter: 21 oder 10 EUR? Kursziele und Ra.
24.11.20 Salzgitter: Geschäftsverlauf in Q3 deutlich rück.
23.11.20 Salzgitter AG: Wie reagieren Sie darauf?
19.11.20 Salzgitter: Positive Covid-19-Impfstoff-Daten vs.
13.11.20 Tagesausblick für 13.11.: DAX fehlen Impulse.
12.11.20 Salzgitter: 14 oder 11 EUR? Kursziele und Ra.
09.11.20 Salzgitter: Anleger sollen auch bei der Erholun.
02.11.20 Salzgitter AG: Was ist jetzt zu tun!
02.11.20 Salzgitter: Short-Position von Systematica Inve.
21.10.20 Salzgitter AG: Wirklich?
19.10.20 Salzgitter: Neue Fantasie? Aktienanalyse
11.10.20 Salzgitter AGWas sagt man dazu, ?
25.09.20 Salzgitter AGSollten Anleger sich jetzt Sorgen.
24.09.20 Salzgitter: Das macht Hoffnung - Aktienanalys.
22.09.20 Salzgitter AG: Endlich?
21.09.20 Salzgitter: Hedgefonds Systematica Investments.
17.09.20 Salzgitter AG: Was DAS für den Kurs bedeu.
16.09.20 Salzgitter: Rückzug des Hedgefonds Marshall W.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Salzgitter-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF) unter die Lupe.


Im kommenden Jahr stehe bei Salzgitter ein Vorstandswechsel an. Der seit 2011 amtierende Konzernchef Heinz Jörg Fuhrmann werde im kommenden Jahr 65 und gehe dann in den Ruhestand. Die Personalie könnte auch neue Fantasie bringen, was eine Deutsche Stahl AG angehe.

Zum 1. Juli 2021 werde Gunnar Groebler die Nachfolge von Fuhrmann antreten. Groebler sei seit 1999 für den Energiekonzern Vattenfall tätig gewesen und solle nun Salzgitter beim Wandel zu einer klimaneutralen Stahlproduktion helfen. Dabei solle schrittweise Wasserstoff statt Koks eingesetzt werden, um etwa die CO2-Emissionen im Hauptwerk Salzgitter bis 2050 um 95 Prozent zu senken.

Fuhrmann gelte als klarer Gegner eines innerdeutschen Zusammenschlusses von Salzgitter und thyssenkrupp Steel Europe. Durch einen Wechsel auf dem Chefposten könnte hier neue Fantasie entstehen. Allerdings liege thyssenkrupp derzeit auch ein Angebot von Liberty Steel vor, so dass sich etwaige Gedankenspiele schnell erledigt haben könnten. Klar sei jedoch, dass eine Deutsche Stahl AG auf politischer Seite als auch bei den Gewerkschaften deutlich besser ankommen würde als die Übernahme thyssenkrupps durch den Billiganbieter Liberty Steel.

Eine Fusion von Salzgitter und thyssenkrupp hätte Charme. So könnten die Überkapazitäten abgebaut und die Arbeitnehmervertreter mit an Bord geholt werden. Jedoch bleibe offen, wie thyssenkrupp auf das Liberty-Steel-Angebot reagiere. Die Lage sei spannend, aber komplex - es würden viele Risiken für die Stahlkonzerne bleiben.

Anleger sollten daher vorerst weiter abwarten, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". (Analyse vom 19.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Salzgitter-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
14,185 EUR -1,05% (19.10.2020, 15:16)

Tradegate-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
14,175 EUR -0,70% (19.10.2020, 15:30)

ISIN Salzgitter-Aktie:
DE0006202005

WKN Salzgitter-Aktie:
620200

Eurex Optionskürzel Salzgitter-Aktienoption:
SZG

Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZG

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZGPF

Kurzprofil Salzgitter AG:

Die Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF) gehört mit rund 8 Milliarden Euro Außenumsatz, einer Rohstahlkapazität von mehr als 7 Millionen Tonnen und über 25.000 Mitarbeitern zu den führenden Stahltechnologie-Konzernen. Sie ist einer der größten Stahlproduzenten Europas sowie Weltmarktführer im Bereich Großrohre. Der Konzern betreibt hochmoderne und ressourceneffiziente Produktionsstätten im In- und Ausland. Er besteht aus über 150 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und ist unter Führung der Salzgitter AG als Holding in die fünf Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Handel, Mannesmann und Technologie untergliedert.

Das Produktprogramm beinhaltet Flachstahlprodukte in vielen Varianten, Träger, Grobbleche sowie nahtlose und geschweißte Rohre in allen Dimensionen. Die Salzgitter AG stellt zudem weiterverarbeitete Produkte für die Automobil- und Bauindustrie her. Der Geschäftsbereich Technologie umfasst mehrere Spezialmaschinenbauunternehmen, unter anderem einen der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food-Industrie.

Die Aktie der Salzgitter AG ist Bestandteil des SDAX der Deutsche Börse AG. (19.10.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Salzgitter

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Stahlhersteller - Zykliker (26.11.20)
Salzgitter: Value-Aktie mit KBV ... (08.11.20)
Salzgitter (19.10.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Salzgitter: Kursziel erhöht (14:05)
Salzgitter: Ist das die Bodenbildung. (26.11.20)
Salzgitter: 21 oder 10 EUR? Kurs. (26.11.20)
Salzgitter: Geschäftsverlauf in Q3 . (24.11.20)
Salzgitter AG: Wie reagieren Sie . (23.11.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Salzgitter

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?