Salzgitter


WKN: 620200 ISIN: DE0006202005
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Salzgitter News

Weitere Meldungen
31.08.15 Metall-Arbeitgeber fordert niedrigere Löhne
27.08.15 Salzgitter-Aktie: Ziel für den 2015er-Vorsteuer.
27.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace .
26.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Millennium Intern.
25.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace .
25.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Millennium Intern.
21.08.15 Salzgitter-Aktie: Kostensenkungsziele zu optimi.
21.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace .
21.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Millennium Intern.
19.08.15 Salzgitter-Aktie: Bleibt noch Geld in der Kasse.
19.08.15 Salzgitter-Aktie: Restrukturierung zahlt sich au.
19.08.15 Salzgitter-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäu.
19.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace .
18.08.15 Salzgitter-Aktie: Q2-Nettoergebnis unter Erwart.
17.08.15 Salzgitter-Aktie: Prognose für Vorsteuergewinn.
17.08.15 Salzgitter-Aktie: Gutes Gewinnsteigerungspoten.
13.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Adage Capital M.
13.08.15 Salzgitter H1-Zahlen: Ergebnis vor Steuern erh.
12.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Millennium Intern.
12.08.15 Salzgitter-Aktie: Leerverkäufer Adage Capital M.


nächste Seite >>
 
Meldung

DÜSSELDORF/BERLIN (dpa-AFX) - Die Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie haben angesichts der voranschreitenden Digitalisierung eine Öffnung der Tarifverträge nach unten gefordert. Der Präsident von Metall NRW, Arndt Kirchhoff, sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montag), es gebe Arbeitsplätze, die weniger anspruchsvoll seien, weil der Computer die meiste Arbeit abnehme. "Diesen Fall bildet die Tarifpolitik bislang nicht ab."

Kirchhoff erklärte, er wolle bei der IG Metall ein Problembewusstsein dafür schaffen. "In unserer niedrigsten Tarifgruppe verdienen Ungelernte bereits mehr als 14,50 Euro die Stunde. Übrigens sind da Urlaubs- und Weihnachtsgeld noch gar nicht drin. Wenn wir hierzulande aber auch weiterhin einfache Arbeit anbieten wollen - auch für schwer Vermittelbare oder ganz aktuell für Flüchtlinge -, müssen wir das auch bezahlen können." Das habe nichts mit prekärer Beschäftigung zu tun, so Kirchhoff. "Aber der Abstand zum Mindestlohn darf nicht sechs Euro betragen. Wenn wir da weiter kämen, wäre schon viel gewonnen."/rab/DP/stk



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (01.09.15)
kann man diese Aktie kaufen ? (01.09.15)
BMW (13.06.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Grüne fordern Kaufprämien für E-. (17:12)
BMW: Bald neue Tiefstkurse? (08:00)
K+S und BMW überraschen die In. (01.09.15)
Deutsche Bank, Commerzbank, BM. (29.08.15)
Auslandsaktien: "Autoaktien mit Tu. (28.08.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?