Zalando


WKN: ZAL111 ISIN: DE000ZAL1111
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
05.12.19 Zalando: "Cyber Week'" sorgt für Rekorde - A.
05.12.19 Zalando: Positiver Verlauf der "Cyber Week" 2.
05.12.19 Vergiss Alibabas Singles’ Day! Zalando setzt a.
04.12.19 MDAX | Zalando: Das riecht nach einem Reko.
03.12.19 Zalando: Fundamental und charttechnisch intere.
03.12.19 Zalando: Wetter ist hier immer ein wichtiger F.
03.12.19 Oh Schreck! Kriegt Zalando Ärger wegen der .
30.11.19 Zalando: Das sollte man sich durch den Kopf .
25.11.19 Zalando: Massiver Insiderverkauf ein Alarmsign.
23.11.19 Zalando: Unmöglich!
21.11.19 ver.di kritisiert System permanenter digitaler L.
12.11.19 Etsy vs. Zalando: Auf diese E-Commerce-Rak.
11.11.19 Zalando: Genau das was haben wir angekündig.
05.11.19 Zalando: Hedgefonds Lone Pine Capital attackie.
04.11.19 Zalando: Mehr Kunden, mehr Umsatz - Aktiena.
04.11.19 Zalando: Sukzessiver Rückzug des Leerverkäuf.
04.11.19 Aufgepasst, E-Commerce-Investoren! Hier häng.
03.11.19 Zalando: Drittes Quartal top – aber nicht für di.
03.11.19 E-Commerce-Rakete Zalando: Mit wichtigem Me.
31.10.19 Zalando: Durchwachsene Q3-Zahlen - Aktienana.


nächste Seite >>
 
Meldung

Dass es an der Börse nicht immer logisch zugeht, beweist die Reaktion des breiten Marktes auf den hervorragenden Quartalsbericht des Onlinemodehändlers Zalando (WKN: ZAL111). Kürzlich wurden nämlich die Zahlen zum dritten Quartal des Berliner E-Commerce-Akteurs veröffentlicht, die durchaus einige sehr positive Highlights ausweisen konnten. Der Markt war jedoch konträrer Überzeugung und schickte die Zalando-Aktie kurzzeitig auf Talfahrt.

So notierte die Aktie von Zalando am 30.10.2019 noch bei 41,72 EUR je Anteil (Schlusskurs) und am darauffolgenden Tag, dem Tag nach der Publikation, bei 38,85 EUR je Aktie (Schlusskurs) – das entspricht einem Minus von 6,88 %! Aus fundamentaler Sicht ist dieser Kursknick jedoch meiner Meinung nach nicht zu begründen. Zalando bleibt weiterhin auf Wachstumskurs und hat wichtige Leistungsindikatoren signifikant verbessern können.

Sehen wir uns nachfolgend gemeinsam an, was die Ergebnisse zum dritten Quartal von Zalando so zu bieten haben, und überlegen uns eine mögliche Ursache für den Kurssturz.

Zalando bleibt auf Wachstumskurs

Zalando konnte seine Beliebtheit bei den Kunden nochmals bedeutend steigern – das untermalen die hervorragenden Ergebnisse in Bezug auf Seitenaufrufe und die Zahl der aktiven Kunden. Beide Kennzahlen sind außerordentlich gut gestiegen: Erstmals in der Unternehmensgeschichte verzeichnete der Onlinemodehändler über 1 Mrd. Seitenbesucher in einem Quartal (plus 37,3 % zum Vorjahresquartal). Die Zahl der aktiven Nutzer konnte auf 29,5 Mio. (plus 17,5 %) gesteigert werden.

Die Anzahl der Bestellungen stieg ebenfalls um beachtliche 25,4 % auf 34,7 Mio. Auf den Kunden umgemünzt bedeutet das eine durchschnittliche Anzahl von 4,6 Bestellungen je aktivem Kunden (plus 7,6 %). All diese Zuwächse dürften unterstreichen, dass Zalando immer mehr zu der Anlaufstelle für Modebestellungen wird. Immer mehr Kunden finden ihren Weg zu Zalando und immer mehr davon werden aktive Kunden – was definitiv als gutes Zeichen zu werten ist.

Das Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) stieg um sehenswerte 24,6 % auf 1,9 Mrd. Euro. Der Konzernumsatz konnte im abgelaufenen Quartal auf etwas mehr als 1,5 Mrd. Euro (plus 26,7 %) gesteigert werden. Nennenswert ist zudem, dass der Umsatz nicht nur in der wichtigen DACH-Region ansehnlich gesteigert werden konnte (plus 22,9 %), sondern auch in den übrigen 14 Märkten konnte ein starkes Wachstum verzeichnet werden (plus 30,8 %).

Vor allem in Spanien und in den skandinavischen Ländern lief es sehr gut. In Tschechien, wo das Geschäft seit Beginn dieses Jahres sehr schnell wächst, soll weiter investiert werden, und auch mit Zalando Lounge wollen die Berliner im vierten Quartal in unserem Nachbarland an den Start gehen.

Wieso ist die Aktie dann unter Druck geraten?

Gute Frage! Es ist auf den ersten Blick nicht klar zu erkennen, weshalb die Aktie abgestraft worden ist. Die Wachstumszahlen stimmen, die Beliebtheit von Zalando bei Kunden nimmt stetig zu und die Aussichten sehen nach wie vor gut aus.

Manch ein GroßbankenAnalyst mag moniert haben, dass das Wachstum der Umsätze nur deshalb so gut ausgefallen ist, weil die Wachstumsstory von Zalando im vergangenen Jahr wegen des heißen Sommers etwas unter Druck geraten ist. Das mag im Ansatz stimmen, dennoch hat sich der Umsatz seit dem dritten Quartal 2017 (994 Mio. Euro), wenn man das Wachstum annualisiert, um 26,5 % pro Jahr verbessert – was in meinen Augen weniger negativ ist.

Offenbar hat der breite Markt auch auf eine mögliche Prognoseerhöhung spekuliert und wurde enttäuscht, als diese nicht eingetreten ist. Es besteht weiterhin der Ausblick auf ein bereinigtes EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in der oberen Hälfte der Spanne von 175 bis 225 Mio. Euro. Dieses dürfte sich vermutlich rund um die 200-Mio.-Euro-Marke einpendeln.

Foolishes Fazit

Aus fundamentaler Sicht kann ich keinen Grund erkennen, weshalb der Abschlag des Marktes gerechtfertigt gewesen sein soll. In meinen Augen stimmt die Wachstumsstory von Zalando nach wie vor und ich bin bereits gespannt auf die nächsten Quartalsergebnisse. Diese beinhalten dann das normalerweise umsatzstarke Weihnachtsgeschäft inklusive Black Friday und Cyber Week.

Für Foolishe Investoren, die sich für eine Investition im E-Commerce-Bereich interessieren, könnte die Zalando-Aktie also einen Blick wert sein.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool empfiehlt Zalando. 

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Zalando

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Schrei vor Glück ... (IPO Zalando) (13.11.19)
Meine Zalando-Gewinne - Thread! (09.04.19)
Schuhe? Zalando! (10.05.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zalando: "Cyber Week'" sorgt für . (05.12.19)
Zalando: Positiver Verlauf der "Cy. (05.12.19)
Vergiss Alibabas Singles’ Day! Za. (05.12.19)
MDAX | Zalando: Das riecht nach . (04.12.19)
Zalando: Fundamental und charttec. (03.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Zalando

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?