Rocket Internet


WKN: A12UKK ISIN: DE000A12UKK6
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
11.12.19 United Internet, Rocket Internet: Man versteht .
27.11.19 Rocket Internet: Spannende Investment-Aktivitä.
27.11.19 Rocket Internet: Sorgenkinder bringen Verluste!
31.07.19 Kursexplosion bei Rocket Internet!
01.07.19 Rocket Internet: Gute Aussichten!
20.06.19 Rocket Internet Aktie, Dialog Semiconductor A.
08.06.19 Rocket Internet: Volltreffer! Super-Knaller vora.
21.04.19 Rocket Internet profitiert vom Jumia-Hype
10.10.18 Wirecard und Rocket Internet – träumt weiter…
20.09.18 Rocket Internet-Calls mit 94%-Chance bei Kurs.
18.07.18 Rocket Internet: Das könnte neuen Schub gebe.
12.07.18 Rocket Internet (Weekly) - Etappenziel erreich.
20.06.18 Bullen-Aufmarsch vor der Startup-Schmiede Ro.
12.06.18 Rocket Internet – was haben die denn genomm.
25.05.18 Rocket Internet – Börsenumfeld beachten
07.05.18 Rocket Internet: Ziel nicht ganz erreicht
16.04.18 Rocket Internet: Warten auf Startup-Rakete
03.04.18 Covestro Aktie, Aareal Bank Aktie und Rocke.
23.03.18 Borussia Dortmund GmbH Aktie, Rocket Intern.
15.02.18 Rocket Internet: Einstiegskurs hat gepasst! Vie.


nächste Seite
 
Meldung

Man kennt sich – und man versteht sich. Fast hätte ich hier den rheinischen Begriff „Klüngel“ verwendet. Denn daran dachte ich kurz, als ich die neuen Meldungen von United Internet und Rocket Internet sah. Da haben beide Unternehmen Programme zum Rückkauf eigener Aktien angekündigt – was ja auf den ersten Blick nach „Standard“ aussieht.

Auf den zweiten Blick indes sieht es für mich so aus, als ob die beiden Programme aufeinander abgestimmt sind und beiden Unternehmen gesichtswahrend einen Rückzug aus der gegenseitigen Beteiligung ermöglichen.

Denn United Internet ist an Rocket Internet beteiligt – und umgekehrt. Offensichtlich sind beide Seiten damit nicht besonders glücklich. Was tun, sprach Zeus? Bei einem Verkauf der jeweiligen Aktienpakete über die Börse könnte das den jeweiligen Aktienkurs deutlich unter Druck setzen. Dann an einen strategischen Investor verkaufen? Vielleicht fand sich keiner oder nur jemand, der nur bei einem großen Paketabschlag (= Discount zum aktuellen Aktienkurs) gekauft hätte.

Es begab sich also zu der Zeit, dass jeweils eine Ankündigung sowohl von United Internet als auch von Rocket Internet ausging, der zufolge eigene Aktien zurückgekauft werden. Also geschah es, dass dies verkündet wurde – am selben Tag (= 9. Dezember).

Zusammengefasst wurde Folgendes mitgeteilt:

Der Aktienrückkauf soll nicht über die Börse erfolgen, sondern es können jeweils Aktien zum Rückkauf zum festen Betrag eingereicht werden – aber nur bis zu einer Obergrenze.

United Internet teilte mit, ein Angebot zum Rückkauf von bis zu 9,0 Mio. eigenen Aktien zu machen. Dafür sollen exakt 29,65 Euro je Aktie gezahlt werden.

Und Rocket Internet teilte mit, ein Angebot zum Rückkauf von bis zu  15.076.729 eigenen Aktien zumachen. Dafür sollen exakt 21,50 Euro je Aktie gezahlt werden.

Das ist doch nett, da wird an die Kleinaktionäre gedacht, oder? Denn Aktienrückkauf mit danach Einziehung der rückgekauften Aktien kann dem Aktienkurs Rückenwind geben, sofern zu einem günstigen Kurs gekauft wird. Nun, an die Kleinaktionäre wurde da wohl eher weniger gedacht, wage ich mal zu behaupten. Denn die Unternehmen teilten mit: Beispiel United Internet, die bis zu 9,0 Mio. eigene Aktien zurückkaufen möchten. Rocket Internet habe bereits mitgeteilt, das Angebot für 8.135.804 United Internet-Aktien im eigenen Bestand wahrnehmen zu wollen.

Und dann Rocket Internet, die bis zu 15.076.729 eigene Aktien zurückkaufen wollen. Dazu kam die Anmerkung, dass alleine United Internet exakt 11.219.841 Rocket Internet-Aktien im Rahmen dieses Angebots andienen möchte.

Das sieht für mich nun durchaus maßgeschneidert für beide Seiten aus. Ein paar Kleinaktionäre können auch noch das jeweilige Angebot annehmen, da ja noch etwas Luft bis zu den genannten Obergrenzen ist. Und wenn sehr viele Kleinaktionäre das Angebot annehmen würden, und dann nur Teile des eingereichten Volumens angenommen würden? Würden dann Rocket Internet und United Internet ihre jeweiligen Aktienpakete nicht vollständig los?

Nach derzeitigem Stand der Dinge unwahrscheinlich, da die gebotenen Rückkauf-Kurse aktuell leicht unter der Notierung an der Börse liegen. Wer große Pakete zum Festpreis loswerden will (wie Rocket Internet und United Internet), der wird das Angebot dann gerne nutzen. Doch wer kleinere Stückzahlen hat, der kann ja über die Börse verkaufen und da einen etwas höhere Kurs erzielen.

Jetzt schaun mer mal, dann sehn mer scho…



3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!





Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?