Highlight Communications


WKN: 920299 ISIN: CH0006539198
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Highlight Communications News

Weitere Meldungen
24.09.20 Highlight Communications: Genau das was habe.
08.09.20 Highlight Communications: Sie dürfen gespannt .
12.08.20 Highlight CommunicationsIst das alles gewesen,.
04.08.20 Highlight Communications: Das gibt’s ja gar nic.
17.06.20 Highlight Communications: Unmöglich!
11.06.20 Highlight Communications: Was könnte jetzt no.
27.05.20 Highlight Communications: Ob das wirklich so s.
21.04.20 Highlight Communications: Es wird immer turbu.
17.04.20 Highlight Communications: Was noch aussteht!
02.04.20 Highlight Communications: Das ist mal eine Nu.
21.03.20 Highlight Communications: Was soll das denn w.
13.03.20 Highlight Communications: Sind Sie dafür gewa.
20.02.20 Prime Standard | STEMMER IMAGING AG un.
14.02.20 Highlight & HLEE: Hochzeit in 2020? - Aktien.
06.02.20 Highlight Communications: Wirklich?
29.01.20 Highlight Communications: Es hat sich bereits .
26.01.20 Highlight Communications: Wer hätte das geda.
21.12.19 Highlight Communications: Was wird das noch .
14.12.19 Highlight Communications: Was passiert jetzt?
18.11.19 Highlight Communications: Wer hätte das geda.


nächste Seite >>
 
Meldung
Haar (www.aktiencheck.de) - Highlight Communications-AktienAnalysevon "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" nehmen die Aktie der Highlight Communications AG (ISIN: CH0006539198, WKN: 920299, Ticker-Symbol: HLG) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Gut Ding wolle Weile haben. Mit Geduld lasse sich Geld verdienen. Die Experten hätten bereits in 2018 darüber berichtet, dass die Highlight-Gruppe an Strukturmaßnahmen arbeite. Aus dem Dreiergespann von Constantin Medien (heute: Sport1 Medien AG), sowie Highlight Event & Entertainment AG (HLEE) und der Highlight Communications AG (HLC) sei bereits ein Zweiergespann geworden.

HLC halte an der Sport1 Medien einen Anteil von mehr als 94%. Die Experten würden in 2020 mit der Einleitung des Squeeze-out-Verfahrens rechnen. Im nächsten Schritt dürfte HLC in der HLEE aufgehen. Highlight-Chef Bernhard Burgener habe sich im Gespräch mit der Vorstandswoche zu den Konditionen und dem Zeitplan nicht äußern wollen. "Wir halten aber an unserer Aussage fest, dass wir die gesamte Struktur vereinfachen wollen", so Burgener.

An der HLC sei HLEE bereits heute mit über 45% beteiligt und die Sport1 Medien halte rund 9,8%, sodass schon heute über 55% der HLC-Anteile über die HLEE direkt oder indirekt gehalten würden. Mit der Stella Finanz AG sowie der Shareholder-Value-Gruppe von Frank Fischer, würden die Experten davon ausgehen, dass im Umfeld der Gruppe weitere 15 bis 20% bereits in festen Händen lägen, die ebenfalls auf ein Angebot von HLEE warten würden. Die Experten würden mit einem Barangebot von mindestens 5 Euro rechnen. HLEE dürfte den Kauf günstig über Fremdkapital finanzieren.

Am Ende würden sich alle Einheiten unter dem Dach der HLEE wiederfinden, an der Burgener selbst mit mehr als 21% beteiligt sei. Größter Aktionär mit knapp unter 30% sei Alexander Studhalter. Zu den weiteren Aktionären zähle unter anderem Rolf Elgeti, HLC-Verwaltungsrat René Camenzind und die Stella Finanz AG. Mit einem Anteil von mehr als 3% sei Cheang Neng Ng. Der aus Malaysia stammende Investor mit Lebensmittelpunkt in Los Angeles vertrete eine der reichsten Familien in Hong Kong. Perspektivisch könnte er seinen Anteil an HLEE massiv erhöhen. Burgener habe einen guten Kontakt zu den Aktionären. Über Details zum Vorhaben mit seinem Investor aus Asien habe Burgener aber nicht spekulieren wollen.

Keine Spekulation sei notwendig, um zu wissen, dass HLC die Ziele für das Jahr 2019 gut erreicht haben dürfte. "Wir sind weiterhin auf einem guten Weg. Mit der operativen Entwicklung sowohl im Filmgeschäft der Constantin Film als auch mit unseren Aktivitäten bei TEAM bin ich durchaus zufrieden." Besonders stark sei das Filmgeschäft in den letzten Wochen verlaufen. Mit "Das perfekte Geheimnis" habe Constantin Film einen Blockbuster in der Pipeline, der bisher mehr als 5 Mio. Besucher ins Kino gelockt habe. Vom Erfolg des Films werde das Unternehmen vor allem 2020 und in den Folgejahren profitieren. Bei TEAM laufe es weiterhin bestens. Die Vermarktung der Champions League bleibe das Highlight bei Highlight.

Die Entwicklung von Sport1 Medien zeige ebenfalls in die richtige Richtung. "Sport1 Medien arbeitet am Turnaround. Das Unternehmen sollte die Trendwende beim Ergebnis erreicht haben." HLC habe für 2019 einen Konzernumsatz von 520 bis 540 Mio. Schweizer Franken in Aussicht gestellt bei einem Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner in Höhe von 20 bis 22 Mio. Schweizer Franken. Sport1 Medien habe für das vergangene Jahr einen Umsatz zwischen 105 und 125 Mio. Euro bei einem Nettoergebnis der Anteilseigner zwischen minus 3 und plus 0.5 Mio. Euro prognostiziert.

Für das Jahr 2020 habe Burgener noch keine Prognose preisgeben wollen. "Alle unsere Geschäftsfelder werden sich in diesem Jahr positiv entwickeln. Wir stehen vor einem erfreulichen Jahr und sollten eher positiv als negativ überraschen", so Burgener. Treiber sei beispielsweise die Trendwende bei Sport1 Medien. Das Unternehmen habe in den letzten Jahren nie wirklich Geld verdient. Nach der Übernahme durch Highlight und dem Turnaround stünden für 2020 die Chancen gut, dass die Münchner Tochter erstmals einen positiven Beitrag zum Gewinn der Gruppe liefern werde. In der Summe könnte HLC in 2020 einen Nettogewinn der Anteilseigner zwischen 24 und 26 Mio. Schweizer Franken erzielen bei einem Umsatz jenseits der Marke von 550 Mio. Schweizer Franken.

HLC habe sich in den letzten Jahren enttäuschend bewegt. Die Börsenrally sei an der Highlight Aktie vorbeigegangen. Letzte Woche sei die Aktie erwacht und auf Kurse von knapp 5 Euro geklettert.

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten, bei Kursschwächen zuzugreifen und bis zum Übernahmeangebot investiert zu bleiben. Auch der Favorit aus dem Jahr 2017 und Juni 2018, HLEE, komme allmählich in die Gänge und bewege sich nach oben. Auch hier scheine seit dem neuen Jahrzehnt etwas mehr Dynamik reinzukommen. Nachdem die Aktien der Highlight-Gruppe in den letzten Jahren gewiss nicht zu den Lieblingen der Anleger gehört hätten, könnte sich das Sentiment in diesem Jahr drehen.

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten bei HLEE erneut zum Kauf. Orders sollten limitiert werden, da der Freefloat sehr gering sei. Die Analysten von FMR Frankfurt Main Research hätten die Aktie in der vergangenen Woche mit einem Kursziel von 32 Schweizer Franken zum Kauf empfohlen. Das erscheine den Experten etwas konservativ. Auf Sicht von 12 bis 18 Monaten würden Kursen von 35 bis 40 Schweizer Franken als realistisch erscheinen. (Analyse vom 14.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Highlight Communications-Aktie:

Börse Frankfurt-Aktienkurs Highlight Communications-Aktie:
4,40 EUR 0,00% (14.02.2020, 10:00)

ISIN Highlight Communications-Aktie:
CH0006539198

WKN Highlight Communications-Aktie:
920299

Ticker-Symbol Highlight Communications-Aktie Deutschland:
HLG

Kurzprofil Highlight Communications AG:

Die Highlight Communications AG (ISIN: CH0006539198, WKN: 920299, Ticker-Symbol: HLG) mit Hauptsitz in Pratteln/BL, Schweiz wurde 1983 gegründet und ist ein börsennotiertes Medienunternehmen. Die Aktie wurde erstmals am 11. Mai 1999 an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird heute im Prime Standard geführt. Als Strategie- und Finanzholding vereint die Highlight Communications AG die operativen Segmente Film, Sport- und Event-Marketing sowie Sport.

Nach dem 1999 erfolgten Börsengang unternahm die Highlight Communications AG einen wichtigen strategischen Schritt zur Erweiterung des betriebswirtschaftlichen Schwerpunkts, indem sie eine Mehrheitsbeteiligung (80%) an der Team Holding AG erwarb. Im 2010 wurden die restlichen 20% des Aktienkapitals, welche im Besitz der UEFA waren, übernommen und seither ist die Team Holding AG eine 100%-Tochtergesellschaft der Highlight Communications AG. Als eine der weltweit führenden Sport- und Event-Marketing-Agenturen vermarktet die TEAM-Gruppe seit 1992 die Rechte an der UEFA Champions League, UEFA Europa League und dem UEFA Super Cup. TEAM verfügt über gute Beziehungen zur UEFA und den kommerziellen Partnern, insbesondere den führenden Fernseh- und Mediengesellschaften und Sponsoren rund um die Welt. Aufgrund dieser langjährigen Expertise konnte ein neuer Agenturvertrag für die Vermarktung eines erweiterten Pakets kommerzieller Rechte für vorerst die drei Spielzeiten 2018/19, 2019/20 und 2020/21 und, bei Erreichen von vereinbarten Leistungszielen, anschliessend für drei weitere Spielzeiten abgeschlossen werden.

Mit einem Anteil von 100% an der Constantin Film AG besitzt die Highlight Communications AG den erfolgreichsten unabhängigen Filmproduzenten und -verleiher in Deutschland und nimmt damit eine entscheidende Position im deutschen Filmmarkt ein. Constantin Film ist nach wie vor der einzige deutsche Independent, der dauerhaft "auf Augenhöhe" mit den US-Majors agiert. Mit ihrem über Jahrzehnte erworbenen Know-how in der Filmproduktion sowie in der Kino- und TV-Auswertung ist sie die ideale Ergänzung zur erwiesenen Kompetenz der Highlight-Gruppe im Bereich Home Entertainment. Die Bündelung der Kompetenzen unter einem gemeinsamen Dach bringt grosse Vorteile.

Mit einem Anteil von 94,02% an der Sport1 Medien AG besitzt die Highlight Communications AG ein international agierendes Medienunternehmen mit Sitz in Ismaning bei München.

Die Geschäftstätigkeit umfasst das Segment Sport mit den Gesellschaften Sport1 GmbH, Magic Sports Media GmbH, Match IQ GmbH, PLAZAMEDIA GmbH und LEITMOTIF Creators GmbH.

Mit ihren Tochterunternehmen im Segment Sport deckt die Sport1 Medien-Gruppe die gesamte Wertschöpfungskette im Sportbereich ab und bietet dank dieser Marktpositionierung im deutschsprachigen Raum einzigartige Möglichkeiten.

SPORT1 agiert als führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum mit ihren TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Kanälen, SPORT1 Business als innovativer Multiplattform-Vermarkter. (14.02.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Highlight Communications

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Bei Highlight geht irgendwas vor! (06.11.18)
Löschung (26.03.13)
Highlight CMNCTS Kaufsignal!! (12.01.11)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Highlight Communications: Genau d. (24.09.20)
Highlight Communications: Sie dürf. (08.09.20)
Highlight CommunicationsIst das al. (12.08.20)
Highlight Communications: Das gibt. (04.08.20)
Highlight Communications: Unmöglic. (17.06.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Highlight Communications

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?