Software


WKN: A2GS40 ISIN: DE000A2GS401
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
02.04.20 Software AG: Chance auf Bodenbildung - Akt.
01.04.20 Software AG: Hedgefonds GLG Partners setzt.
23.03.20 Software AG: Leerverkäufer GLG Partners trit.
21.03.20 MDAX | Wetten auf Corona-Ende? Software A.
03.03.20 Software AG: Leerverkäufer WorldQuant start.
02.03.20 Software AGDas gibt’s ja gar nicht, ?
21.02.20 Software AG: Hedgefonds BlackRock Investme.
14.02.20 Software AG: Wer hätte das für möglich geh.
13.02.20 Bonus Cap Zertifikat auf Software AG: Bonus.
06.02.20 Software AG: Leerverkäufer Voleon Capital M.
06.02.20 Software AG: Aktie sendet deutliche Erholung.
06.02.20 Bonus Cap auf Software AG: Erwartungen ve.
05.02.20 Software AG: Hedgefonds GLG Partners erwe.
31.01.20 Software AG: Cloud- und IoT-Geschäft sowie .
30.01.20 Software AG: Rückzug von Leerverkäufer GLG.
29.01.20 Software AG: Schwaches Cloud-Geschäft - A.
29.01.20 UBS belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 35.
29.01.20 TecDAX | Software AG: Innerhalb Prognose -.
27.01.20 Software AG: Voleon Capital Management hat.
22.01.20 Software AG: Moderater Abbau der Short-Akt.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Software AG-AktienAnalysevon Emil Jusifov vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Emil Jusifov von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Darmstädter Softwareherstellers Software AG (ISIN: DE000A2GS401, WKN: A2GS40, Ticker-Symbol: SOW, NASDAQ OTC-Symbol: SWDAF) unter die Lupe.


Der gestrige Kapitalmarkttag des Softwareherstellers habe für regelrechte Begeisterung gesorgt. Die Software AG-Aktie habe sich vollständig von den herben Kursverlusten erholt, welche durch die schwachen Quartalsergebnisse verursacht worden seien.

Im Rahmen des Kapitalmarkttages habe das Management seinen Aktionären in den Jahren 2021 bis 2023 ein Umsatzziel von einer Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Hierzu solle 2020 im Rahmen der Unternehmensstrategie Helix eine starke Wachstumsdynamik, bestehend aus einer Symbiose von mehreren miteinander kooperierenden Unternehmenssäulen (Vertrieb, Marketing, Abo-Modell, Unternehmenskultur und Partnerschaften), aufgebaut werden.

Der Chart des MDAX-Titels sende wieder deutliche Erholungssignale aus. Die wichtige 50-Tage-Linie sei wieder geknackt worden. Zuletzt sei auch ein neues Jahreshoch bei 34,90 Euro erreicht worden. Sollte demnächst ein nachhaltiger Ausbruch über die wichtige Widerstandszone bei 34 Euro gelingen, dann dürfte von der Software AG-Aktie eine weitere Erholungsrally zu erwarten sein.

Der Kapitalmarkttag habe gezeigt, dass sich die Darmstädter auf dem richtigen Weg befinden würden. Die Kosten für den Konzernumbau würden zwar weiterhin auf die Margen der Software AG drücken, mittel- bis langfristig könnte sich der Umbau jedoch lohnen und sich positiv auf den Aktienkurs auswirken.

Deshalb sollten engagierte Anleger weiter an Bord bleiben, so Emil Jusifov von "Der Aktionär". Anleger an der Seitenlinie sollten für den Neueinstieg auf einen nachhaltigen Ausbruch über die hartnäckige Widerstandslinie bei 34 Euro warten. (Analyse vom 06.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Software AG-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Software AG-Aktie:
34,45 EUR -1,01% (06.02.2020, 15:08)

Tradegate-Aktienkurs Software AG
34,40 EUR -0,15% (06.02.2020, 14:42)

ISIN Software AG-Aktie:
DE000A2GS401

WKN Software AG-Aktie:
A2GS40

Ticker-Symbol Software AG-Aktie:
SOW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Software AG-Aktie:
SWDAF

Kurzprofil Software AG:

Die Software AG (ISIN: DE000A2GS401, WKN: A2GS40, Ticker-Symbol: SOW, NASDAQ OTC-Symbol: SWDAF) bietet ihren Kunden "Freedom as a Service". Die Software AG denkt Integration weiter, stößt Unternehmenstransformation an und ermöglicht schnelle Innovationen für das Internet der Dinge, damit sich Unternehmen mit Geschäftsmodellen von ihren Mitbewerbern abheben können. Man gibt einem die Freiheit, jede Technologie - von der App bis zum Edge - zu verknüpfen und zu integrieren. Die Software AG öffnet Datensilos und macht Daten teilbar, nutzbar und wertvoll, sodass ihre Kunden die besten Entscheidungen treffen und neue Wachstumschancen erschließen können.

Die Software AG beschäftigt über 4.700 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2018 einen Umsatz von 866 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.softwareag.de (06.02.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Software

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Software AG: 2011 vor ... (05.02.20)
Software AG (18.07.17)
Software, Cash Cows und das ÖL (14.04.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Software AG: Chance auf Bodenb. (02.04.20)
Software AG: Hedgefonds GLG P. (01.04.20)
Software AG: Leerverkäufer GLG . (23.03.20)
MDAX | Wetten auf Corona-Ende?. (21.03.20)
Software AG: Leerverkäufer Worl. (03.03.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Software

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?