Infas Holding


WKN: 609710 ISIN: DE0006097108
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Infas Holding News

Weitere Meldungen
07.06.19 infas Holding: Gegen den Trend erfolgreich - A.
10.08.12 Action Press Holding-Aktie: Unternehmen legt .
12.04.12 Action Press Holding-Aktie: vorläufige Zahlen .
11.04.12 Action Press-Aktie: Umsatz- und Gewinnsteige.
11.11.11 Action Press Holding meldet Umsatzwachstum .
11.11.11 Action Press Holding Umsatzwachstum auch im.
12.08.11 Action Press Holding deutliche Umsatzsteigerun.
12.04.11 Action Press Holding übertrifft Vorjahresergeb.
19.11.10 Action Press Holding Entscheidung des OLG F.
09.11.10 Action Press positive Umsatz- und Ergebnisen.
08.09.10 Action Press Holding: Personelle Veränderung .
08.09.10 Action Press gibt personelle Veränderung bei .
13.04.10 Action Press legt vorläufiges Jahresergebnis v.
10.11.09 Action Press legt Geschäftszahlen für das dri.
20.08.09 Action Press Zahlen für das erste Halbjahr 20.
19.08.09 Action Press Holding meldet Halbjahreszahlen
18.05.09 Action Press Zwischenmitteilung über das erst.
03.04.09 Action Press veröffentlicht vorläufige Ergebnis.
31.03.09 Action Press neuer Aufsichtsratsvorsitzender u.
12.03.09 Action Press gibt Wechsel im Aufsichtsrat be.


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.aktiencheck.de) - infas Holding-Aktienanalysen von "AnlegerPlus News":

"Infas-Umfragen" zu aktuellen politischen Themen sind bekannt.
Weniger bekannt ist: Die für diese Umfragen verantwortlich zeichnende infas Holding AG (ISIN: DE0006097108, WKN: 609710, Ticker-Symbol: IFS) ist börsennotiert, wie aus der aktuellen Ausgabe der "AnlegerPlus News" hervorgeht.

Seit den Anfangszeiten des Neuen Markts sei das einst als "Hunzinger Information AG" firmierende Unternehmen börsennotiert. Nach dem drastischen Kurseinbruch Anfang der 2000er Jahre und vieler Rückschläge könne das inzwischen umfirmierte Unternehmen in den letzten Jahren wieder eine ansprechende Unternehmensentwicklung vorweisen.

Die börsennotierte Holding habe vier operativ tätige Tochtergesellschaften, allen voran die infas GmbH, die seit 1959 für Unternehmen, Wissenschaft und Politik forsche und diese berate. Diese Tochter beschäftige aktuell rund 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen und zähle zu den Top-20 der größten empirischen Forschungsunternehmen in Deutschland. Daneben würden noch die infas 360 und die infas quo als Unternehmen für Marketing und strategische Marktforschung zum Konzern sowie die kürzlich erworbene Lutum + Tappert als IT-Dienstleister zählen.

Das Jahr 2018 sei für die Branche der Markt- und Sozialforschung kein leichtes Jahr gewesen, insbesondere die "Großen" im Markt wie z. B. Gf K oder Kantar TNS Deutschland hätten mit Problemen zu kämpfen gehabt, da in Europa seit 2012 kein Wachstum mehr beobachtet werden könne. Hingegen habe der Mittelstand durchaus Zuwächse verzeichnen können, wie auch die infas Holding AG, die mit ihren Tochtergesellschaften nunmehr mit Platz 6 zu den "Big Four" der Branche aufgeschlossen habe.

Insgesamt habe ein konsolidierter Umsatz in Höhe von 29,3 Mio. Euro erzielt werden können. Dies habe den Erwartungen entsprochen, wenn auch nur am unteren Bereich des angestrebten Korridors. Erfreulich sei das erwirtschaftete EBIT gewesen. Es habe um 17,2% auf 3,7 Mio. Euro gesteigert werden können. Maßgeblich habe zu diesem Erfolg das infas-Institut mit einem EBIT von fast 5 Mio. Euro beigetragen. Für das laufende Geschäftsjahr zeige sich der Vorstand zuversichtlich, einen Umsatz in einem Korridor zwischen 30 und 34 Mio. Euro zu erzielen. Das EBIT solle auf dem hohen 2018er Niveau gehalten werden, die Umsatzrendite zwischen 10 und 12% lägen.

Neben den ordentlichen Geschäftszahlen spreche auch die Aktionärsstruktur für das Unternehmen. So würden die Effecten-Spiegel AG und die Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV jeweils 20% der insgesamt ausstehenden neun Millionen Aktien halten. Hinzu kämen die Unternehmerfamilie Döbert und das Heidelberger Family-Office PEN mit wesentlichen Anteilen. Der Streubesitz liege ausweislich der Unternehmenshomepage bei rund 35%. Alle diese Investoren könnten sich insbesondere in den letzten beiden Jahren über eine Kursverdoppelung auf jetzt gut vier Euro freuen.

Aktuell werde das Unternehmen mit gut 36 Mio. Euro bewertet. Vor dem Hintergrund der hervorragenden Marktstellung und der ansprechenden positiven Entwicklung erscheine den Experten diese Bewertung nicht zu teuer.

Für langfristig orientierte Anleger mit einem Faible für kleine Nebenwerte und entsprechender Risikoneigung könnte sich ein Einstieg zum aktuellen Kurs lohnen, so die Experten von "AnlegerPlus News". Das mittelfristige Kursziel würden sie bei 6,00 Euro sehen, ein Stopp-Loss-Limit sollte bei 3,30 Euro platziert werden. (Ausgabe 6/2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze infas Holding-Aktie:

Börse Frankfurt-Aktienkurs infas Holding-Aktie:
4,06 EUR (06.06.2019)

ISIN infas Holding-Aktie:
DE0006097108

WKN infas Holding-Aktie:
609710

Ticker-Symbol infas Holding-Aktie:
IFS

Kurzprofil infas Holding AG:

Die infas Holding AG (ISIN: DE0006097108, WKN: 609710, Ticker-Symbol: IFS) vereint Unternehmen, die aus verschiedenen Perspektiven die Gesellschaft abbilden. Das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft nutzt dazu Messinstrumente der empirischen Sozialforschung und ermittelt Aussagen über Denken und insbesondere Handeln in der Bevölkerung. infas quo führt Marktforschung im klassischen Sinn durch und berät Unternehmen verschiedener Branchen auf Basis empirischer Erhebungen. infas 360 wiederum beschreibt und interpretiert die Welt als Handelsmarkt. Die darin agierende Gesellschaft segmentiert sie in Zielgruppen. infas 360 nutzt dafür eine einzigartige Datenvielfalt und analysiert diese mit einem innovativen Disziplinmix. (07.06.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Infas Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

hier noch schnell rein? (20.11.17)
Es geht aufwärts - nach oben ... (14.02.14)
Action Press WKN 609710: Null ... (19.04.11)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

infas Holding: Gegen den Trend er. (07.06.19)
Action Press Holding-Aktie: Untern. (10.08.12)
Action Press Holding-Aktie: vorläu. (12.04.12)
Action Press-Aktie: Umsatz- und . (11.04.12)
Action Press Holding meldet Umsa. (11.11.11)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Infas Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?