Telefonica


WKN: 850775 ISIN: ES0178430E18
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Telefonica News

Weitere Meldungen
15.12.14 ROUNDUP: Telekom und Orange wollen britisch.
01.12.14 Telefónica-Aktie: Es dürfte organisch wieder b.
13.11.14 Telefónica-Aktie: Abwärtspotenzial! Independent.
08.10.14 Weltaktien Winner 3 Garantie-Zertifikat in Zeic.
23.09.14 Telefónica-Aktie: GVT-Übernahme zu riskant u.
12.09.14 Telefónica-Aktie: Gute Strategie, Ergebnisentwi.
12.09.14 Telefónica-Aktie: Kapitalerhöhung bei deutscher.
03.09.14 Telefónica-Aktie eine Verkaufsempfehlung! Tele.
11.08.14 Weltaktien Winner Garantie-Zertifikat in Zeichn.
05.08.14 Telefónica-Aktie: Übernahmeangebot für GVT .
04.08.14 Telefónica-Aktie: Schwache Geschäftsentwicklu.
31.07.14 Telefónica-Aktie: Nettogewinn übertrifft Erwart.
16.06.14 Europa-Aktien Winner Garantie-Zertifikat in Ze.
16.05.14 Telefónica-Aktie: Erhebliches Kurspotenzial - H.
13.05.14 Telefónica-Aktie: Weiterhin schwache Geschäft.
19.03.14 Telefónica-Aktie: Konsolidierungswelle in Europa.
03.03.14 Telefónica-Aktie: Wachsende Konkurrenz in Br.
28.02.14 Telefónica-Aktie: Mit Potenzial für 2014 - Has.
28.02.14 Telefónica-Aktie: Weiterhin unterdurchschnittlich.
27.02.14 Telefónica-Aktie: Ausblick lässt erhoffte Wach.


nächste Seite >>
 
Meldung

LONDON/BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom und ihr französischer Partner Orange wollen ihr britisches Mobilfunk-Geschäft unter dem Markennamen Everything Everywhere (EE) an die den Telekommunikationskonzern BT Group verkaufen. Das gaben sowohl die Telekom als auch BT am Montag bekannt. Es seien "exklusive Gespräche" zwischen den drei Partnern vereinbart worden, die sich um einen Kaufpreis von 12,5 Milliarden Pfund (15,5 Mrd Euro) drehen.

BT drängt dabei kräftig zurück in den Mobilfunkmarkt mit Privatkunden. Das Unternehmen hatte das Geschäft 2002 zunächst verkauft. EE ist bisher Marktführer in Großbritannien mit 12,5 Millionen Kunden.

MARKTFÜHRER IN SICHT

Sollte die Transaktion wie vorgesehen über die Bühne gehen, würde ein gigantischer Telekommunikations-Riese geschaffen, der sowohl im Festnetz- und Breitband-Geschäft als auch im Mobilfunk und im Internet-Fernsehen landesweit führend ist.

Den Plänen zufolge soll ein Teil des Kaufpreises in bar, der Rest in neuen BT-Aktien gezahlt werden. Die Deutsche Telekom würde nach dem Deal zwölf Prozent an BT halten, Orange vier Prozent. BT hatte ursprünglich auch einen Aufkauf der Marke O2 des spanischen Konzerns Telefonica ins Auge gefasst, gab nun aber dem deutsch-französischen Joint Venture den Vorzug. Die "exklusiven Gespräche" sollen mehrere Wochen dauern.

FUSS BLEIBT IN DER TÜR

Die Deutsche Telekom will auf diese Weise einen Fuß in der Tür zum britischen Markt halten. "Die geplante Transaktion mit BT bietet die Chance, unser hervorragend positioniertes Mobilfunk-Engagement in Großbritannien weiterzuentwickeln und uns an den großartigen Chancen eines integrierten Geschäftsmodells zu beteiligen", sagte Telekom-Finanzvorstand Thomas Dannenfeldt. Die Bonner sollen nach BT-Angaben auch einen Vorstand in den neuen Konzern entsenden dürfen./dm/DP/stw



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (17.12.14)
Börsenspiel - Wer ist schneller ... (28.11.14)
Comeback der Deutschen Telekom (26.11.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Telekom-Aktie: Bonner K. (12:23)
Deutsche Telekom-Aktie: Verkauf . (09:19)
Deutsche Telekom: Geldsegen, erst. (07:02)
AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Te. (16.12.14)
Deutsche Telekom-Aktie: Jetzt ein. (16.12.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?