Covestro


WKN: 606214 ISIN: DE0006062144
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
25.09.19 Open End Turbo Put-Optionsschein auf Covest.
19.09.19 Covestro-Calls mit 55%-Chance bei Kurserholun.
31.07.19 Covestro: Volatilitäts-Strategien mit Discountern.
25.07.19 Covestro-Calls: 181% Gewinn mit Chance auf .
12.07.19 Covestro-Calls mit 78%-Chance bei Kurserholun.
09.07.19 Faktor-Zertifikat Short auf Covestro: In Sippen.
20.06.19 Covestro-Puts mit 115%-Chance bei Kursrückg.
13.06.19 Memory Express-Zertifikat auf Covestro: Gebra.
13.06.19 Covestro-Calls mit 94%-Chance bei Kurserholun.
30.05.19 Open End Turbo Short Zertifikat auf Covestro.
28.05.19 Covestro-Puts mit Verdoppelungspotenzial - Op.
28.02.19 Bonus-Zertifikat auf Covestro: Trendwende läss.
25.02.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Covestro: .
13.02.19 Open End Turbo Long auf Covestro: Chance v.
28.01.19 Covestro-Calls mit 115%-Chance bei Kurserholu.
14.12.18 Covestro gibt weiter nach: (Turbo)-Puts mit 90.
05.12.18 Unlimited Turbo Short Zertifikat auf Covestro: .
29.11.18 Discount Put-Optionsschein auf Covestro: Nun .
22.11.18 Covestro-Calls nach dem Absturz mit 68%-Cha.
19.11.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Covestro: B.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Put-Optionsschein (ISIN DE000UY4CYA3 / WKN UY4CYA ) von der UBS auf die Covestro-Aktie (ISIN DE0006062144 / WKN 606214 ) vor.


Eine Hoffnungsrally treffe auf die graue Realität und ein Kurs habe sich an markanten charttechnischen Widerständen festgefahren … das sei das Bild, das die Covestro-Aktie derzeit abgebe. Das biete die Chance auf eine spekulative, antizyklische Trading-Chance auf der Short-Seite, für die die Experten heute einen Open End Turbo Put-Optionsschein vorstellen würden.

Die ehemalige Bayer-Tochter Covestro sei Spezialist für Hightech-Polymerwerkstoffe. Ein Bereich mit großen Absatzperspektiven. Aber nur, wenn die Weltwirtschaft wachse. Derzeit sei das ganz und gar nicht der Fall. Und Covestro bekomme das heftig zu spüren. Der Umsatz gehe zurück und, wichtiger noch, die Gewinnmargen. Wenn man statt einem Euro nur noch 90 Cent umsetze und davon deutlich weniger als Gewinn in die Kasse fließe, würden die Gewinne besonders schnell einbrechen. Derzeit würden die Analysten hier für das laufende Jahr eine Drittelung des Gewinns pro Aktie gegenüber dem Vorjahr sehen.

Dass die Covestro-Aktie, die Anfang 2018 noch ein Rekordhoch von 95,78 Euro erreicht habe, daraufhin stetig und weit gefallen sei, sich in der Spitze im Kurs ebenso fast gedrittelt habe wie die Gewinnprognose, sei daher keine Überraschung. Und auch die Gegenbewegung nicht, die Mitte August begonnen habe und den Kurs zeitweise 22 Prozent über das Jahres-Verlaufstief von 37,30 Euro gehoben habe, auch nicht. Keine Aktie falle nonstop, Gegenbewegungen seien normal. Aber wenn die Basis in Form einer wieder positiveren Zukunftsperspektive fehle, werde keine nachhaltige Aufwärtswende daraus. Und bislang gebe es keine Hinweise, dass Covestro die düsteren Perspektiven für das Gesamtjahr 2019 nach oben korrigieren könnte.

Daher hätte das Lager der Bären, der "Short-Seller", jetzt eine interessante Gelegenheit, hier wieder die Kontrolle zu übernehmen. Der Chart zeige, dass die Aktie Mitte September in eine zwischen 45,11 und 46,36 Euro liegende Widerstandszone gelaufen sei, die sich aus mehreren Wendemarken der vergangenen Monate ableite und zudem durch die mittelfristig wichtige 200-Tage-Linie verstärkt werde. Zugleich deute auch noch die überkaufte Markttechnik an, dass die Luft nach oben dünner werde. Da das bisherige Tief des Jahres bei 37,30 Euro den momentan negativen Perspektiven entspreche, wäre es gut denkbar, dass das Bären-Lager versuchen werde, diesen Bereich erneut zu anzusteuern, zumal sich auf dem Weg dorthin nur das Tief vom 3. Juni bei 38,43 Euro als mögliche charttechnische Unterstützung in den Weg stelle. Und dann wären die Bären ja ohnehin schon fast "unten".

Risikofreudige Anleger, die darauf würden setzen wollen, dass die Aufwärtsbewegung der Covestro-Aktie im Bereich der jetzt erreichten Widerstandszone ihr Ende finde und der Kurs nach unten abdrehe, könnten von diesem Szenario mit einem Open End Turbo Put-Optionsschein durch einen Hebel von 5,5 überproportional profitieren. Erreiche Covestro wieder das bisherige Jahres-Verlaufstief bei 37,30 Euro, würde der Schein einen Kurs um 1,45 Euro erreichen, was einem Kursgewinn von 79 Prozent entsprechen würde. Zur Absicherung der Position wäre ein Stopp-Loss bei 47,00 Euro in der Aktie zu überlegen, etwa anderthalb Prozent über der oberen Begrenzung der aktuell angelaufenen Widerstandszone. Dieses Niveau würde etwa einem Kurs von 0,51 Euro im Turbo Put entsprechen, woraus sich ein Chance/Risiko-Verhältnis von ca. 2,2 zu 1 ergebe. (25.09.2019/oc/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Covestro

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Covestro Aktie - Wkn: 606214 (12.10.19)
Covestro besser als Evonik (16.05.17)
Löschung (12.01.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Covestro: Alles im Griff? (18.10.19)
Covestro: Es wird richtig spannend. (17.10.19)
Covestro: Gelingt der Ausbruch? A. (15.10.19)
Covestro: Der Hammer! (11.10.19)
Drei Gründe, warum dich der Kauf. (06.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Covestro

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?