Allgeier


WKN: A2GS63 ISIN: DE000A2GS633
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
10.08.20 Allgeier: Beeindruckendes Halbjahr - Aktienanal.
04.08.20 Allgeier: Was könnte jetzt noch passieren?
29.07.20 Allgeier: Ein Risiko?
20.07.20 Allgeier: Bitte unbedingt beachten
16.07.20 Turbo-Zertifikat auf Allgeier für offensive Anl.
26.06.20 Allgeier: Fakten, Fakten, Fakten!
17.06.20 Allgeier: Das ist mal eine Nummer!
30.05.20 Allgeier: Ist das wirklich normal?
24.05.20 Allgeier: Ein Risiko?
17.05.20 Allgeier: Das hätte keiner erwarten können!
26.04.20 Allgeier: Was ist hier nur passiert?
20.04.20 Allgeier: Wie ist das denn jetzt passiert?
30.03.20 Allgeier: Das gibt’s ja gar nicht!
24.03.20 Allgeier: Die Vorzeichen waren schon lange da.
21.03.20 Allgeier: Was soll die Aufregung?
11.03.20 Allgeier: Augen auf!
09.03.20 Allgeier: Neue Aufwärtsbewegung möglich - A.
07.03.20 Allgeier: Grund zur Freude?
03.03.20 Allgeier: Einfach unglaublich
13.02.20 Allgeier: Bitte unbedingt beachten


nächste Seite >>
 
Meldung
Krefeld (www.aktiencheck.de) - Allgeier-AktienAnalysevon "Der Anlegerbrief":

Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Allgeier SE (ISIN: DE000A2GS633, WKN: A2GS63, Ticker-Symbol: AEIN) unter die Lupe.


So langsam in Schwung komme der Musterdepotwert Allgeier. Aus einem anfänglichen Minus von über 30% sei mittlerweile ein Plus von 25% geworden. Grund für die Aufholjagd sei der robuste Wachstumskurs des IT-Dienstleisters, der sich auch durch die Corona-Krise nicht habe erschüttern lassen. Trotz struktureller Anpassungen wie der Verlagerung von Mitarbeitern ins Home Office sei der Umsatz im ersten Halbjahr um 4% auf 394,8 Mio. Euro vorangekommen. Und dank hoher Kostendisziplin habe das bereinigte EBITDA sogar um 65% auf 47,9 Mio. Euro zugelegt.

Hervorzuheben sei dabei die starke Performance der zur Abspaltung vorgesehenen Nagarro-Gruppe, die Umsatz und operativen Gewinn um 14 bzw. 54% habe steigern können. Damit scheine der durch den Corona-Crash zwischenzeitlich fragwürdige IPO der Tochter nun wieder realistisch, auch wenn der Vorstand sich weder darauf noch auf eine Gesamtjahresprognose habe festlegen wollen.

Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" gehen aber von einer Fortsetzung der hohen Gewinndynamik aus und halten die Allgeier-Aktie auch mit einem KGV von gut 30 für weiter interessant. (Ausgabe 31 vom 08.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Allgeier-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Allgeier-Aktie:
46,80 EUR -0,43% (10.08.2020, 14:36)

XETRA-Aktienkurs Allgeier-Aktie:
46,70 EUR -0,43% (10.08.2020, 14:36)

ISIN Allgeier-Aktie:
DE000A2GS633

WKN Allgeier-Aktie:
A2GS63

Ticker-Symbol Allgeier-Aktie:
AEIN

Kurzprofil Allgeier SE:

Allgeier SE (ISIN: DE000A2GS633, WKN: A2GS63, Ticker-Symbol: AEIN) ist eines der führenden IT-Unternehmen für digitale Transformation: Mit einer auf Innovationen und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie sowie einem integrativen unternehmerischen Modell ergreift Allgeier die Chancen der Digitalisierung. Drei Segmente mit individuellen fachlichen und branchenbezogenen Schwerpunkten arbeiten gemeinsam für rund 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen.

Mit rund 8.000 angestellten Mitarbeitern und mehr als 1.400 freiberuflichen Experten bietet Allgeier den Kunden als One-Stop-Shop ein umfassendes Lösungs- und Leistungsportfolio. Allgeier bildet mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab: Mit starken Standbeinen in Indien und China werden Flexibilität und höchste Skalierbarkeit der Leistungen sowie hochqualifiziertes Expertenwissen in der High-End-Softwareentwicklung sichergestellt.

Zu den Kunden von Allgeier zählen global arbeitende Konzerne genauso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Lösungen, intelligente Software und flexible Personaldienstleistungen strategische Vorteile sichern wollen. Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über mehr als 120 Niederlassungen in der DACH-Region, zehn weiteren europäischen Ländern sowie in Indien, China, Singapur, Vietnam, Malaysia, Japan, Südafrika, Australien, Mexiko und den USA.

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Allgeier im fortgeführten Geschäft einen Konzernumsatz von 574 Mio. Euro. Die Gesellschaft ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet. Allgeier SE belegt in der Lünendonk(R)-Sonderanalyse 2017 "Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen" den ersten Platz. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Marktsegmentstudie 2017 "Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland" unter den TOP 3 IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet. Weitere Informationen unter: www.allgeier.com. (10.08.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Allgeier

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Allgeier - Wachtum pur ! (13.07.20)
Allgeier strak unterbewertet ! ... (13.04.15)
Allgeier 6 Euro überschritten! (03.12.10)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Allgeier: Beeindruckendes Halbjahr . (10.08.20)
Allgeier: Was könnte jetzt noch p. (04.08.20)
Allgeier: Ein Risiko? (29.07.20)
Allgeier: Bitte unbedingt beachten (20.07.20)
Turbo-Zertifikat auf Allgeier für o. (16.07.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Allgeier

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?