Berentzen-Gruppe St


WKN: 520160 ISIN: DE0005201602
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
23.06.20 Berentzen Gruppe: Reduzierung des Lohnfüllges.
15.06.20 Berentzen-: Was für eine Entwicklung!
13.06.20 Berentzen-: Klartext!
30.05.20 Berentzen-: Endlich geschafft?
06.05.20 Berentzen Gruppe: Moderate Covid-Effekte in Q.
06.05.20 General Standard | Berentzen-Gruppe mit positi.
26.03.20 Berentzen Gruppe: Jahresbericht 2019: Ziele er.
26.03.20 General Standard | Berentzen-Gruppe veröffent.
14.02.20 Berentzen-: Meinungen?
04.02.20 Berentzen Gruppe: Vorläufige Zahlen zeigen be.
04.02.20 General Standard | Berentzen-Gruppe "am ober.
29.01.20 Berentzen-: Was soll das denn werden?
25.10.19 Berentzen Gruppe: 9M-Zahlen - Solide operative.
24.10.19 General Standard | Berentzen-Gruppe erfüllt Er.
22.08.19 Berentzen Gruppe: Innovationen und fokussierte.
13.08.19 General Standard | Berentzen-Gruppe: Erfrischu.
22.05.19 General Standard | Berentzen-Gruppe: Über 4%.
07.05.19 General Standard | Berentzen-Gruppe weiter er.
20.04.19 Berentzen-: War das alles?
07.04.19 Berentzen-: Das ist mal eine Nummer!


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Berentzen Gruppe-AktienAnalysevon FMR Research:

Enid Omerovic, Aktienanalyst von FMR Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Berentzen Gruppe AG (ISIN: DE0005201602, WKN: 520160, Ticker-Symbol: BEZ) weiterhin zu kaufen.


Operative Auswirkungen der Vertragskündigung: Gestern habe Berentzen angekündigt, dass die Lohnfüllung für einen internationalen Getränkekonzern noch in diesem Jahr auslaufe, was ab 2021 zu einem Umsatzrückgang von 12 Mio. Euro führen werde. Angesichts der Tatsache, dass es sich bei der Lohnabfüllung um ein margenschwaches Geschäft handle, erwarte Berentzen nur einen geringen bis keinen Einfluss auf das EBIT. Obwohl die jetzt bekannt gegebene Beendigung der Kooperation über die Abfüllung keine aktive Entscheidung von Berentzen selbst gewesen sei, passe sie doch gut in die Unternehmensstrategie, ertragsschwache Geschäftsaktivitäten zu reduzieren, Produktionskapazitäten freizusetzen und den Vertrieb von margen- und wachstumsstärkeren Markenartikeln (z.B. Mio Mio, Mineralwasser) zu stärken.

Angepasste FMR-Schätzungen ab 2021e: Die 2020e-Schätzungen des Analysten würden unverändert bleiben. Für 2021e rechne Omerovic nun mit einer flachen Umsatzentwicklung (164,9 Mio. EUR; +0%; davor: 172,8 Mio. EUR). Er argumentiere, dass es dem Unternehmen gelingen werde, die entgangenen Einnahmen aus der Vertragsabfüllung teilweise zu kompensieren. Angesichts des wettbewerbsintensiven Marktumfelds und der belastenden Effekte aus der Pandemie (Omerovic rechne mit deutlichen zeitverzögerten Auswirkungen für das Gastronomie-Geschäft) gehe der Analyst davon aus, dass Umsatzzugewinne mit gewissen Kosten verbunden sein würden. Aus diesem Grund habe Omerovic die Material- und Personalkosten nur unterproportional gesenkt, was zu einem reduzierten 2021e-EBIT von 8,8 Mio. Euro (vorher: 9,1 Mio. Euro) führe. Basierend auf der gleichen Argumentation würden sich seine 2022e-Schätzungen für den Konzernumsatz (von 178,9 Mio. Euro auf 167,8 Mio. Euro) und das EBIT (von 9,2 Mio. Euro auf 8,9 Mio. Euro) reduzieren.

Gegenwärtig orientiere sich der Analyst ausschließlich an seinem DCF-Modell, das die unternehmensspezifischen Entwicklungen besser abbilde. Unter Berücksichtigung der adjustierten Schätzungen weise sein DCF-Modell nun einen fairen Wert von 9,33 Euro pro Aktie aus (vorher: 9.89 Euro).

Enid Omerovic, Aktienanalyst von FMR Research, bestätigt seine Empfehlung "kaufen", reduziert jedoch das Kursziel leicht von 10,00 Euro auf 9,00 Euro pro Aktie. (Analyse vom 23.06.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Die FMR Frankfurt Main Research AG hat mit der Oddo Seydler Bank AG einen Kooperationsvertrag geschlossen, auf dessen Grundlage sie diese Finanzanalyse erstellt. Die Oddo Seydler Bank AG wiederum handelt im Auftrag der Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind.

Die Oddo Seydler Bank AG oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine bei der Erstellung mitwirkende Person:

(iii.) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen
(vi.) haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen getroffen

Börsenplätze Berentzen Gruppe-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Berentzen Gruppe-Aktie:
6,16 EUR +0,98% (23.06.2020, 15:15)

Tradegate-Aktienkurs Berentzen Gruppe -Aktie:
6,16 EUR +0,65% (23.06.2020, 16:23)

ISIN Deutsche Berentzen Gruppe-Aktie:
DE0005201602

WKN Berentzen Gruppe-Aktie:
520160

Ticker-Symbol Berentzen Gruppe-Aktie:
BEZ

Kurzprofil Berentzen Gruppe AG:

Die BERENTZEN-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005201602, WKN: 520160, Ticker-Symbol: BEZ) ist eine der führenden Getränkegruppen in Deutschland und mit einer Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zugleich einer der ältesten Hersteller von Spirituosen. Die Vorzugsaktie der BERENTZEN-Gruppe Aktiengesellschaft ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Mit starken, traditionsreichen Spirituosenmarken und preisattraktiven Private Label-Produkten ist die BERENTZEN-Gruppe Aktiengesellschaft kompetenter Ansprechpartner des Handels und der Gastronomie. Das Markenportfolio umfasst dabei neben international bekannten strategischen Dachmarken Berentzen und Puschkin auch norddeutsche Spirituosenspezialitäten wie Bommerlunder, Doornkaat oder Strothmann.

Zudem ist die konzerneigene Tochtergesellschaft Vivaris Getränke GmbH & Co. KG als Herstellerin von Wellness-, Sport- und Energy-Drinks, Limonaden und Mineralwassern seit Jahrzehnten im deutschen Erfrischungsgetränkemarkt erfolgreich aktiv. Mit international tragfähigen Spirituosenmarken ist die BERENTZEN-Gruppe Aktiengesellschaft darüber hinaus in rund 40 Ländern weltweit vertreten. (23.06.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Berentzen-Gruppe St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Berentzen - mehr als nur ein ... (02.07.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Berentzen Gruppe: Reduzierung des. (23.06.20)
Berentzen-: Was für eine Entwick. (15.06.20)
Berentzen-: Klartext! (13.06.20)
Berentzen-: Endlich geschafft? (30.05.20)
Berentzen Gruppe: Moderate Covid-. (06.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Berentzen-Gruppe St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?