Corestate Capital Holding


WKN: A141J3 ISIN: LU1296758029
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
02.06.20 CORESTATE: Der Anfang vom Ende der Mez.
02.06.20 CORESTATE: Voleon Capital Management erh.
30.05.20 Corestate Capital: Wer hätte das gedacht?
29.05.20 CORESTATE bleibt unter Beschuss von Short.
25.05.20 CORESTATE: Netto-Leerverkaufsposition von V.
25.05.20 CORESTATE: Netto-Leerverkaufsposition von W.
25.05.20 CORESTATE: Shortseller Voleon Capital Mana.
22.05.20 CORESTATE: Leerverkauf-Attacke von Think .
22.05.20 CORESTATE: Spürbare Aufstockung des Shor.
19.05.20 CORESTATE: Voleon Capital Management sta.
19.05.20 CORESTATE: Shortseller WorldQuant steigert .
15.05.20 CORESTATE bleibt unter Beschuss von Short.
14.05.20 CORESTATE: Short-Attacke von WorldQuant .
12.05.20 SDAX | Corestate Capital: Im Sturm - 2020 in.
07.05.20 CORESTATE: Neue Short-Attacke! WorldQuan.
02.05.20 DIV | Deutsche Wohnen, DIC Asset und Cores.
24.04.20 CORESTATE: Shortseller Valiant Capital Mana.
23.04.20 CORESTATE: Streichung der Dividende 2019 .
23.04.20 SDAX | Corestate Capital: Unerwarteter Schlag.
21.04.20 CORESTATE: Hedgefonds GLG Partners bleibt.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - CORESTATE-AktienAnalysevon FMR Research:

Mariya Lazarova und Robel Tesfeom, Aktienanalysten von FMR Research, nehmen die Coverage für die Aktie von CORESTATE Capital Holding S.A.
(CORESTATE) (ISIN: LU1296758029, WKN: A141J3, Ticker-Symbol: CCAP) mit einem "verkaufen"-Rating auf.

Die Analysten würden glauben, dass die bisherige Konsens-Meinung sowohl bei den Schätzungen als auch bei den Kurszielen viel zu optimistisch sei und nicht die Risiken beim Mezzanine-Geschäft und den Folgen daraus miteinkalkuliere. Der Optimismus im Markt erscheine den Analysten zu hoch, da alle acht Broker schon seit jeher auf KAUFEN stünden, während die Aktie vom Hoch 60% verloren habe.

Wenn man sich die Performance von CORESTATE in 2018 und 2019 anschaue, so sei zu erkennen, dass das Geschäftsmodell abhängig von einem Immobilien-Boom sei. Jetzt, wo es infolge von Covid-19 auch im Immobilienmarkt langsam krisele, trenne sich die Spreu vom Weizen und CORESTATE habe einige Segmente, welche nach der Einschätzung der Analysten in diesem derzeitigen Marktumfeld bestenfalls unterproportional performen könnten. Auch bei den Gewerbeimmobilien sei CORESTATE involviert, was nicht nur einen Umsatz-Einbruch bedeuten, sondern vielmehr auch die Cashflows belasten könnte, sollten Unternehmen/Hotels weiterhin ihre Mieten zurückhalten. Sollte es sogar noch zu Zahlungsausfällen bzw. Insolvenzen bei den Mietern kommen, so könnte dies zu größeren Abschreibungen und Cash-Verlusten führen.

Obwohl in Q1 bisher nur der März betroffen gewesen sei (so scheine es), hätten sich die "Coupon participation fees" von 13,3 Mio. Euro auf 10,9 Mio. Euro verringert, ein Rückgang von 18% YoY. Die Analysten würden befürchten, dass der bisherige Wachstumsmotor Mezzanine ins Stocken gerate und die nächsten Quartale weiteres Downside-Potenzial aufzeigen würden. Fürs Gesamtjahr sähen die Analysten die Coupon Fees bei 28,4 Mio. Euro (-50% YoY), da sie insbesondere ab dem 2. Halbjahr vermehrt Probleme bzw. weniger Rendite erwarten würden. Hinzu komme, dass die HFS-Fonds nur dann weiter gut performen würden, wenn die endfälligen Anleihen (mit Kursen bis zu 140 Euro zum Stichtag) auch wirklich zurückgezahlt würden. Die Analysten würden glauben, dass die Fonds nur "wachsen" könnten, wenn der Markt rasant steige und würden vermuten, dass die aktuelle Plateau-Bildung des Zyklus am Immobilienmarkt die Umsätze/EBITDA-Beiträge aus den Mezzanine-Geschäften deutlich sinken lassen werde und dementsprechend die Aktie unattraktiver mache. Die Streichung der Dividende sollte als Warnschuss gewertet werden.

Mariya Lazarova und Robel Tesfeom, Aktienanalysten von FMR Research, initiieren ihre Coverage zur CORESTATE Capital Holding S.A. mit einer "Verkaufen"-Empfehlung und einem Kursziel von 10,00 Euro je Aktie (-55% Potenzial). (Analyse vom 02.06.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Disclosures:

a) Weder die FMR Frankfurt Main Research AG noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen noch eine bei der Erstellung mitwirkende Person
(i.) sind am Grundkapital des Emittenten mit mindestens 5 Prozent beteiligt;
(ii.) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte;
(iii.) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen;
(iv.) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder eine Leistung oder ein Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten;
(v.) sind im Besitz einer Nettoverkaufs- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5 % des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet;
(vi.) haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen getroffen.
(vii.) hat sonstige bedeutende Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen, wie z.B. die Ausübung von Mandanten beim analysierten Unternehmen.

Mögliche Interessenkonflikte bei der "CORESTATE Capital Holding S.A.": Keine vorhanden

Börsenplätze CORESTATE-Aktie:

Xetra-Aktienkurs CORESTATE-Aktie:
19,00 EUR +4,80% (02.06.2020, 13:22)

Tradegate-Aktienkurs CORESTATE-Aktie:
18,91 EUR +2,55% (02.06.2020, 13:38)

ISIN CORESTATE-Aktie:
LU1296758029

WKN CORESTATE-Aktie:
A141J3

Ticker-Symbol CORESTATE-Aktie:
CCAP

Kurzprofil CORESTATE Capital Holding S.A.:

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) (ISIN: LU1296758029, WKN: A141J3, Ticker-Symbol: CCAP) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von ca. Euro 28 Milliarden. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. (02.06.2020/ac/a/nw)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Corestate Capital Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

CORESTATE Capital Holding S.A (02.06.20)
Löschung (24.05.19)
Löschung (26.02.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

CORESTATE: Der Anfang vom E. (02.06.20)
CORESTATE: Voleon Capital Man. (02.06.20)
Corestate Capital: Wer hätte das . (30.05.20)
CORESTATE bleibt unter Beschus. (29.05.20)
CORESTATE: Netto-Leerverkaufsp. (25.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Corestate Capital Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?