Corestate Capital Holding


WKN: A141J3 ISIN: LU1296758029
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12.08.20 CORESTATE: Neues Rekordtief der Gewinne .
11.08.20 SDAX | Corestate Capital: Basisgeschäft läuft,.
09.08.20 Corestate Capital: Grund zur Sorge?
07.08.20 CORESTATE: Leerverkäufer Voleon Capital M.
05.08.20 CORESTATE: Short-Position von WorldQuant .
03.08.20 CORESTATE: Rückzug von Shortseller Voleon.
31.07.20 CORESTATE: Voleon Capital Management bau.
30.07.20 CORESTATE: Shortseller Voleon Capital Mana.
29.07.20 CORESTATE: Voleon Capital Management set.
27.07.20 CORESTATE: Voleon Capital Management sch.
25.07.20 Corestate Capital: Was macht der Markt?
24.07.20 Corestate Capital: Ist theoretisch jetzt alles mö.
22.07.20 CORESTATE: Short-Spezialist Muddy Waters .
20.07.20 CORESTATE: Reduzierte Transparenz bei den .
20.07.20 SDAX | Corestate Capital hilft Stiftung in Stu.
15.07.20 Corestate Capital: Das ist mal eine Nummer!
08.07.20 CORESTATE: Shortseller Think Investments at.
08.07.20 CORESTATE: Leerverkäufer WorldQuant unver.
06.07.20 Corestate CapitalWas kommt nun, ?
06.07.20 CORESTATE: Short-Engagement von Voleon C.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - CORESTATE-AktienAnalysevon FMR Research:

Mariya Lazarova und Robel Tesfeom, Aktienanalysten von FMR Research, raten die Aktie von CORESTATE Capital Holding S.A.
(CORESTATE) (ISIN: LU1296758029, WKN: A141J3, Ticker-Symbol: CCAP) weiterhin zu verkaufen.

CORESTATE habe gestern, den 11.08.2020, die H1/20 Zahlen veröffentlicht. Die Gesellschaft melde einen Rückgang des Umsatzes um über 20% YoY auf 95,6 Mio. Euro. Noch deutlicher sei der Einbruch beim EBIT um 82% YoY auf 9,6 Mio. Euro und beim Nettogewinn auf 0,5 Mio. Euro, was einem Rückgang von 99% YoY entspreche (H1/19: 36,9 Mio. Euro). Dies deute drauf hin, dass der Großteil der Gewinne aus Q1/20 (8,8 Mio. Euro) im 2. Quartal aufgezehrt worden sei und damit ein neues Rekordtief erreicht worden sei. Der Hauptgrund für den starken Gewinnrückgang seien laut Management hohe Fixkosten und einmalige Kosten in Bezug auf das neue Effizienzprogramm gewesen.

Der Markt befinde sich im Wandel und die Anleger hätten einen großen Appetit für Asset Klassen mit geringerem Risiko-Profil. Da sich CORESTATE hauptsächlich auf Value-Add- und opportunistische Immobilien konzentriere, sei das Unternehmen besonders stark von der COVID-19-Krise getroffen worden. Wie bereits in ihren früheren Studien erwähnt, seien die Analysten der Ansicht, dass das Geschäftsmodell nicht gut für die Krise aufgestellt sei. CORESTATE habe berichtet, dass eine beschleunigte Neuausrichtung auf Core/Core+ Immobilien geplant sei. Die Analysten seien jedoch skeptisch, dass diese Umstellung schnell genug vollzogen werden könne.

Das große Missverhältnis zwischen dem Rückgang der Einnahmen und der Gewinne führe die Analysten zu der Annahme, dass das Unternehmen nicht in der Lage sei, schwierigere oder krisenhafte Zeiten zu überstehen, vor allem wegen der hohen Fixkosten und des risikoreichen Geschäftsmodells (aktueller Fokus auf Value-Add und Opportunistic Immobilien). Daher werde die Strategie von CORESTATE allein im Schönwetterszenario funktionieren. Angesichts der Möglichkeit einer zweiten Corona-Welle und der Marktunsicherheit, die wahrscheinlich zumindest bis zum Jahresende andauern werde, würden die Analysten nicht glauben, dass CORESTATE in der Lage sei, die Consensus-Umsätze (2020 Konsens: 253,1 Mio. Euro) oder -Nettogewinne (56,6 Mio. Euro) zu erreichen.

Angesichts des Einbruchs der Einnahmen, der hohen Fixkosten und dem Fokus auf riskantere Asset Klassen, bestätigen Mariya Lazarova und Robel Tesfeom, Aktienanalysten von FMR Research, ihre "verkaufen"-Empfehlung mit einem Kursziel von 10,00 Euro je Aktie. (Analyse vom 12.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Disclosures:

a) Weder die FMR Frankfurt Main Research AG noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen noch eine bei der Erstellung mitwirkende Person
(i.) sind am Grundkapital des Emittenten mit mindestens 5 Prozent beteiligt;
(ii.) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte;
(iii.) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen;
(iv.) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder eine Leistung oder ein Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten;
(v.) sind im Besitz einer Nettoverkaufs- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5 % des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet;
(vi.) haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen getroffen.
(vii.) hat sonstige bedeutende Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen, wie z.B. die Ausübung von Mandanten beim analysierten Unternehmen.

Mögliche Interessenkonflikte bei der "CORESTATE Capital Holding S.A.": Keine vorhanden

Börsenplätze CORESTATE-Aktie:

Xetra-Aktienkurs CORESTATE-Aktie:
16,38 EUR -4,32% (12.08.2020, 11:25)

Tradegate-Aktienkurs CORESTATE-Aktie:
16,29 EUR -5,29% (12.08.2020, 11:44)

ISIN CORESTATE-Aktie:
LU1296758029

WKN CORESTATE-Aktie:
A141J3

Ticker-Symbol CORESTATE-Aktie:
CCAP

Kurzprofil CORESTATE Capital Holding S.A.:

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) (ISIN: LU1296758029, WKN: A141J3, Ticker-Symbol: CCAP) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von ca. Euro 28 Milliarden. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. (12.08.2020/ac/a/nw)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Corestate Capital Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

CORESTATE Capital Holding S.A (13.08.20)
Löschung (24.05.19)
Löschung (26.02.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

CORESTATE: Neues Rekordtief d. (12.08.20)
SDAX | Corestate Capital: Basisge. (11.08.20)
Corestate Capital: Grund zur Sorge. (09.08.20)
CORESTATE: Leerverkäufer Voleo. (07.08.20)
CORESTATE: Short-Position von W. (05.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Corestate Capital Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?