EUR/MXN (Euro / Mexikanischer Peso)


WKN: 616989 ISIN: EU0006169898
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
25.02.19 Open End Turbo Short auf EUR/MXN: Knallt e.


 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Short (ISIN DE000ST839H4 / WKN ST839H ) der Société Générale auf das Währungspaar EUR/MXN (Mexikanischer Peso) (ISIN EU0006169898 / WKN 616989 ) vor.


Unterhalb eines kürzlich gebrochenen Aufwärtstrendkanals konsolidiere der Euro gegenüber dem Mexikanischen Peso in einem symmetrischen Keil derzeit seitwärts aus, drohe aber akut nach unter wegzubrechen.

Derartige Kursmuster würden in der Charttechnik als ganz klares Fortsetzungssignal des übergeordneten Abwärtstrends gelten bestehend seit etwa Dezember 2018, wenn sich das ganze Geschehen noch unterhalb des kürzlich gebrochenen Abwärtstrendkanals abspiele, sollten die Alarmglocken anfangen zu schrillen. Noch nicht einmal ein Test des 50-Tage-Durchschnitts sei in den letzten Wochen gelungen, der auf sukzessive Schwäche des Euro hindeute. Allein das Unterschreiten der Aufwärtstrendlinie Ende Januar habe weiteres Abwärtspotenzial freigesetzt und spreche für eine Ausweitung der Korrekturbewegung in drei Wellen. Fundamental hätte der Mexikanische Peso durchaus noch Kraft weiter aufzuwerten, zumal bereits ein festes Handelsabkommen mit den USA existiere und der Währung weiteren Auftrieb verleihen könnte. Dabei stütze natürlich auch die anhaltende US-Nachfrage den Peso, während auf Europa drohende Strafzölle zurollen würden.

Noch würden sich Käufer und Verkäufer die Waage halten, aus der Charttechnik bekannte symmetrische Keilformationen würden jedoch einen Vorgeschmack auf einen Abverkauf zunächst an die Jahrestiefs von 21,450 MXN geben. Eine vollständige Korrekturumsetzung in drei Phasen erfordere jedoch ein tieferes Tief, Rücksetzer auf das breite Unterstützungsniveau von 21,209 MXN seien stark zu favorisieren. Solange das Währungspaar jedoch innerhalb des Keils stecke, könne jederzeit ein zwischengeschalteter Aufwärtsschub in Richtung 21,900 MXN erfolgen. Ein Ausbruch über die obere Begrenzungslinie sowie den 50-Tage-Durchschnitt werde jedoch nicht favorisiert. Für diesen Fall wären jedoch Gewinne bis auf ein Niveau von 22,300 MXN sowie den dort verlaufenden Kreuzwiderstand bestehend aus dem EMA 200 sowie dem ehemaligen Aufwärtstrend zu nennen.

Mit einem Open End Turbo Short könnten risikofreudige Anleger, die von einem weiter fallenden Euro gegenüber dem Mexikanischen Peso ausgehen würden, mit einem Hebel von 48,7 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 1,10 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könne im Basiswert bei 21.900 MXN platziert werden. Im Open End Turbo Short Schein ergebe sich daraus ein Stoppkurs von 1,03 Euro. Ein Ziel nach unten könnte zunächst an der Unterstützung von 21,209 MXN bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 2,3 zu 1. (25.02.2019/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/MXN (Euro / Mexikanischer Peso)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Nahrungsmittelhersteller aus ... (01.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/MXN (Euro / Mexikanischer Peso)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?