Audi


WKN: 675700 ISIN: DE0006757008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Audi News

Weitere Meldungen
16:18 Luftprobleme durch Diesel - Seehofer fordert A.
07.06.17 Volkswagen: VW auf Kurs, Audi auf Abwege.
05.02.17 Autoindustrie: Stellt diese Klage eine Bedrohun.
18.01.17 VW: Audi in China – die Zeit wird knapp!
11.01.17 VW: Und was ist mit Audi?
04.01.17 Daimler, BMW & Audi: Der nächste fette Fisc.
31.12.16 Geben Daimler, BMW, Audi ihre neu gewonnen.
28.12.16 Daimler, BMW, Audi: Was hat man sich dabei.
15.12.16 Audi: VW-Tochter erneut am Pranger!
09.12.16 China: Der nächste Schock für deutsche Konze.
07.12.16 Autoindustrie: China bleibt ein Goldesel! - Daim.
24.11.16 Autoindustrie: Darum zittern die deutschen Kon.
10.11.16 Autoindustrie: Dieser US-Präsident ist pures G.
07.11.16 Autoindustrie: Was passiert, wenn Trump gew.
28.10.16 AUDI-Aktie: Quartalszahlen belastet von Sonde.
19.10.16 Autoindustrie: Deutsche Hersteller drohen den B.
12.10.16 Autoindustrie: Deshalb erholen sich die Kurse a.
30.09.16 So wehrt sich die Autoindustrie gegen Apple .
27.09.16 AUDI-Aktie: In der Spur - Aktienanalyse
15.09.16 Daimler, BMW und Audi mit starken Verkaufs.


nächste Seite >>
 
Meldung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Zur Lösung der Luftprobleme durch Dieselfahrzeuge in Großstädten braucht es nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer einen Gipfel von Bund, betroffenen Ländern und Autobauern. An diesem Mittwoch will sich Seehofer mit den Vorständen der bayerischen Fahrzeughersteller BMW , Audi und MAN in München treffen.

"Da möchte ich verbindlich hören und vielleicht auch vereinbaren (...): Was ist möglich und zu welchen Kosten?", sagte Seehofer am Montag am Rande der CSU-Vorstandssitzung in München. Es müsse herausgefunden werden, welche Einsparungen bei Stickstoffdioxid über technische Nachrüstungen machbar seien.

In Großstädten wie München und Stuttgart wird über Fahrverbote für Diesel diskutiert. Die CSU lehnt pauschale Fahrverbote bislang ab. In der vergangenen Woche hatte Seehofer erklärt, mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) in Kontakt zu sein. Kretschmann hatte Seehofer in einem Brief um Unterstützung gebeten, aber auch betont, dass eine rein technische Lösung nicht ausreiche, um die Luft zu verbessern.

"Der logische Schritt ist doch immer: Wenn Sie eine belastende Quelle haben für die Umwelt, dass Sie an dieser Quelle ansetzen", sagte Seehofer. Nachdem die Politik jahrelang den Diesel empfohlen habe, weil er für den Klimaschutz wichtig sei, könne jetzt nicht die Parole lauten: "Schön, dass ihr einen gekauft habt, aber die ganzen Ratschläge waren falsch."/had/DP/mis



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (26.06.17)
kann man diese Aktie kaufen ? (13.06.17)
Verkaufe ich heute EM.TV mit ... (26.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP/Nach Streit mit Trump: . (16:01)
Dieser Milliardär glaubt, dass sich . (20.06.17)
BMW, BASF, VW Vzg. und Dt. . (20.06.17)
BMW-Aktionäre verzichten jedes J. (20.06.17)
BMW-Aktie: Die Diesel-Frage - A. (20.06.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?