Nasdaq Stock Market


WKN: 813516 ISIN: US6311031081
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Nasdaq Stock Market News

Weitere Meldungen
07.08.14 'FT': US-Börse Bats vor Einigung mit SEC bei.
30.05.13 Facebook-Aktie vor dem Turnaround?
12.12.12 NASDAQ OMX-Aktie: Übernahme von Geschäf.
24.10.12 NASDAQ OMX-Aktie: Ergebnis im dritten Qua.
01.08.12 NASDAQ OMX-Aktie: Weiteres Aktienrückkau.
25.07.12 NASDAQ-Aktie: Gewinn legt leicht zu
12.06.12 LSE-Aktie: CFO Doug Webb tritt zurück
11.06.12 UBS-Aktie: Panne beim Facebook-Börsengang s.
06.06.12 NASDAQ OMX-Aktie: Entschädigung an Händl.
06.06.12 Facebook-Aktie: NASDAQ-Entschädigung an H.
25.04.12 NASDAQ OMX-Aktie: Gewinn geht im ersten .
01.02.12 NASDAQ OMX: Gewinn im vierten Quartal deu.
26.10.11 NASDAQ OMX Group kann Gewinn verbessern
12.10.11 NASDAQ OMX beschließt Aktienrückkauf
27.07.11 NASDAQ OMX kann bereinigtes Ergebnis verb.
30.06.11 London Stock Exchange kündigt Fusionsvereinb.
16.05.11 Deutsche Börse AG: Wunschehe mit NYSE Eu.
16.05.11 NYSE Euronext: NASDAQ und ICE ziehen Übe.
12.05.11 Deutsche Börse: Vorstand und Aufsichtsrat em.
03.05.11 Deutsche Börse AG: Der Kampf um NYSE Eu.


nächste Seite >>
 
Meldung

LONDON (dpa-AFX) - Der US-Börsenbetreiber Bats steht einem Bericht zufolge kurz vor dem Ende einer Untersuchung der US-Börsenaufsicht im Zusammenhang mit dem Hochfrequenzhandel. Die Gespräche mit der SEC seien fortgeschritten, berichtete die "Financial Times" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Insider. Dabei gehe es um die Geschäfte des in diesem Jahr übernommenen Unternehmens Direct Edge. Es gehe um den Vorwurf, ob bestimmte Händler bevorzugt wurden. Nach Volumen ist Bats der zweitgrößte Börsenbetreiber in den USA.

Mit welcher Zahlung Bats zu rechnen habe, sei noch nicht klar. Die höchste Strafe von 10 Millionen Dollar für Börsenbetreiber bisher musste die Nasdaq zahlen wegen der Pannen beim Facebook-Börsengang.

Das Thema Hochfrequenzhandel ist derzeit brandheiß und beschäftigt seit Monaten die Börsenaufsicht SEC, die Bundespolizei FBI und die New Yorker Staatsanwaltschaft. Beim sogenannten Hochfrequenzhandel versuchen Finanzfirmen mittels ausgeklügelter Computerprogramme und hochmoderner Datennetze, Sekundenbruchteile schneller zu sein als andere Anleger und eine Aktie ein paar Cent günstiger zu kaufen oder teurer zu verkaufen. Bei Abermillionen Transaktionen lassen sich damit beträchtliche Summen erzielen.

Die SEC untersucht gegenwärtig Geschäfte diverser Börsen sowie auch sogenannte Dark Pools, darunter einen der britischen Barclays Bank. Dies sind Handelsplätze abseits der Börse, die von außen kaum kontrollierbar sind. Große Investoren handeln hier gerne, weil kein anderer Marktteilnehmer ihre Kauf- oder Verkaufsaufträge sehen kann bis es zum eigentlich Abschluss kommt. Zudem sind die Gebühren in der Regel geringer als an den Börsen./stk/zb/fbr



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Börse

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Börse (17.10.14)
Deutsche Börse - kurz vor ... (26.07.13)
Arivas Flop 10 und die ... (14.07.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Kreise: Deutsche Börse beginnt mi. (11:51)
Deutsche Börse AG-Aktie: Anhalte. (14.10.14)
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf. (06.10.14)
Deutsche Börse AG-Aktie: Verkau. (02.10.14)
Neues Discount-Zertifikat auf Deut. (26.09.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Börse

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?