DMG Mori Seiki


WKN: 587800 ISIN: DE0005878003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
DMG Mori Seiki News

Weitere Meldungen
23.07.14 ROUNDUP: Beschäftigungshoch im Maschinenba.
17.07.14 Neuer Turbo-Optionsschein auf DMG MORI SE.
15.07.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Vieles spricht für die.
14.07.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Attraktive Einstiegsge.
11.06.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Anständiges Orderwa.
12.05.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Quartalszahlen überras.
07.05.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Starke Q1-Zahlen stim.
06.05.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Hervorragende Quarta.
06.05.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Starker Jahresstart! E.
06.05.14 Quartalszahlen: DMG MORI SEIKI mit gutem S.
02.05.14 Neuer Turbo-Call-Optionsschein auf DMG MORI.
08.04.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Schätzungen nach Jah.
28.03.14 Neuer Turbo-Optionsschein auf DMG MORI SE.
25.03.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Risiken noch nicht vo.
19.03.14 DMG MORI SEIKI beschließt Verkauf eigener .
17.03.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Erfreuliche Entwicklun.
14.03.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Optimistisches Bild - .
13.03.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: Rekorddaten für 2013.
13.03.14 DMG MORI SEIKI-Aktie: 2014 besser als ange.
12.03.14 DMG MORI SEIKI schließt 2013 erfolgreich ab.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im deutschen Maschinen- und Anlagenbau läuft es rund: Erstmals seit über 20 Jahren beschäftigt die Schlüsselindustrie der deutschen Wirtschaft wieder mehr als eine Million Menschen. Das sagte der Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Reinhold Festge, der "Börsen-Zeitung" (Mittwoch). Gemessen an der Beschäftigtenzahl ist der Maschinenbau der größte Industriezweig hierzulande, vor der Auto- und der Elektroindustrie.

Dass die größtenteils mittelständischen Betriebe Mitarbeiter brauchen, ist nicht verwunderlich: Die Branche steuert auf ein Rekordjahr zu. Jedoch wackelt die Produktionsprognose von plus 3 Prozent - Grund ist das schwächelnde Russlandgeschäft. Zwar will Festge noch die VDMA-Halbjahreszahlen für die Produktion und den Auftragseingang Ende des Monats abwarten, bis er sich zur Prognose äußert. Er unterstrich jedoch frühere Aussagen, wonach der Konflikt in der Ukraine sich bereits deutlich negativ auswirkt: "Wir sehen Bremsspuren, vor allem aus Russland."

"Die Russen würden uns die Maschinen ja gern abnehmen, aber es ist nicht sicher, ob sie zum Zeitpunkt der Fertigstellung überhaupt noch nach Russland ausgeführt werden können." Russland fordere seine Unternehmen bereits dazu auf, Aufträge nicht an deutsche Unternehmen zu vergeben. Seiner Meinung ist es nicht zielführend, Kremlchef Wladimir Putin mit zu großer Härte zu begegnen. "Man muss Putin auch eine Exit-Möglichkeit geben", sagte Festge.

Um gegen die wachsende Konkurrenz aus China bestehen zu können, sollten die Maschinenbauer nach Ansicht des VDMA-Präsidenten nicht zu sehr auf technologische Nischen setzen. "Wir dürfen uns nicht in die Spitze der Technologiepyramide abdrängen lassen. Dort ist der Markt zu klein", warnte Festge. "Wenn wir das mittlere Technologiesegment nicht ausreichend bedienen, verlieren wir sukzessive Marktanteile und überlassen den Markt ganz den chinesischen Wettbewerbern."/nmu/hqs/men/fbr



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

GEA Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

GEA GROUP - Klar bullische ... (20.06.14)
Kann ja wohl nicht wahr sein ... (18.03.11)
Hier sind wohl good news im ... (17.04.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP 2: Krones bleibt lieber . (24.07.14)
GEA Group-Aktie: Solide Geschäft. (23.07.14)
GEA Group-Aktie: Langfristiges A. (15.07.14)
GEA Group-Aktie: Höheres Ergebn. (10.07.14)
GEA Group-Aktie unterbewertet - . (09.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

GEA Group

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?