Deutz


WKN: 630500 ISIN: DE0006305006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutz News

Kolumnen
17.09.15 Deutz: Prognose gestrichen, Aktie stürzt weite.
13.11.14 Deutz - Viele Belastungen bereits im Kurs ent.
21.10.14 Deutz-Aktie: Kein Ende des Kurssturzes in Sic.
24.09.14 Deutz-Discount-Zertifikat mit 16% Seitwärtscha.
03.09.14 Deutz mit Kolbenfresser
12.03.14 Deutz-Discount-Zertifikat mit 9,47%-Chance obe.
08.08.13 K+S, Commerzbank, Deutz, Nordex, Groupon un.
03.09.12 DEUTZ-Aktie von Nachfrageschwäche belastet
18.07.12 DEUTZ erleidet leichten Motorschaden
09.07.12 DEUTZ: Aktie könnte ins Stottern geraten
18.06.12 DEUTZ: Aktie dürfte kurzfristig von Volvo-Dea.
13.06.12 Übernahmespekulation: Volvo stockt bei Deutz .
24.05.12 DEUTZ: Motoren für die neuen Emissionsstufen.
16.03.12 DEUTZ-Aktie erleidet nach Zahlenvorlage einen.
13.03.12 DEUTZ – Das sieht gut für die Bullen aus


 
Meldung
Lieber Leser,

dramatischer Kurssturz der Aktie des Maschinenherstellers Deutz: nachdem Firmenchef Helmut Leube die Prognose kassiert hat, sank der Kurs ins Bodenlose und verlor mehr als 28 Prozent. Bei einem Wert von 3,52 Euro wurde der niedrigste Stand seit mehr als fünfeinhalb Jahren erreicht.

Für das laufende Geschäftsjahr wird seitens der Kölner nun lediglich noch ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erwartet, zuvor war man noch von einer operativen Rendite in Höhe von drei Prozent ausgegangen. Der Umsatz soll um zwanzig Prozent zurückgehen, bis dato war noch mit einem Rückgang von zehn Prozent gerechnet worden. Dies wird vor allem mit dem Rückgang der Nachfrage in China begründet. Aber auch in den USA gab es Umsatzeinbußen.


Commerzbank stuft auf Verkaufenab, Kursziel 3 Euro  

Die Analysten kennen nach dem Eingeständnis Leubes nur eine Empfehlung, und die lautet: „Verkaufen“. Die Commerzbank hat von „Hold“ auf „Sell“ abgestuft und das Kursziel von 3,50 auf 3,00 Euro gesenkt. Analystin Yasmin Moschitz merkt in einer Studie vom Mittwoch an, dass dem Deutz-Titel nun, nachdem der Vorstandschef seine Prognose kassiert hat, eine deutliche Abwertung droht. Die Expertin kürzte ihre Erlösprognosen für die Jahre 2015 bis 2017 im Schnitt um 14 Prozent. Ihre Korrektur der Gewinnschätzung (Ebit) liegt in der genannten Zeitspanne bei durchschnittlich 68 Prozent.


Operativer Gewinn 2015 nur knapp im schwarzen Bereich  

Auch die Investmentbank Equinet hat reagiert und das Kursziel von 5,00 auf 3,80 Euro heruntergesetzt. Der Deutz-Titel wurde von „Neutral“ auf „Sell“ abgestuft. Analyst Holger Schmidt geht in seiner Studie vom Mittwoch davon aus, dass der operative Gewinn in diesem Jahr nur knapp positiv ausfallen wird, womit die Erwartungen der Experten deutlich verfehlt werden. Es sei zudem ein schlechtes Zeichen, dass das Management keine Prognose für das Jahr 2016 geben wollte. Schmidt prognostiziert eine anhaltend schwache Nachfrage und senkte seine Ergebnisschätzungen für dieses und die kommenden Jahre.


Die Gewinnwarnung fiel heftig aus

Die DZ Bank bleibt bei einem Kursziel von einem fairen Wert von 4 Euro, auch hier rät man den Anlegern, zu verkaufen. Analyst Jasko Terzic bezieht sich ebenfalls auf den drastischen Nachfragerückgang beim Kölner Maschinenbauer und sieht ein, dass seine eigenen Prognosen zu ambitioniert waren. Eine deutliche Korrektur der Konsensschätzung wird erwartet.


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken

…denn heute können Sie den Bestseller: „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ von Börsen-Guru Yannick Esters kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 39,90 Euro fällig werden, können Sie das Buch über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.


Herzliche Grüße

Ihr Robert Sasse




Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?