Stemmer Imaging


WKN: A2G9MZ ISIN: DE000A2G9MZ9
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
24.03.21 Prime Standard | Stemmer: Steigerung im Auf.
21.03.21 Stemmer Imaging: Verständliche Reaktion?
12.03.21 Stemmer Imaging: Anleger aufgepasst!
07.03.21 Stemmer ImagingWar das alles, ?
26.02.21 Stemmer Imaging: Bitte unbedingt beachten!
24.02.21 STEMMER IMAGING: Erfreuliches Q4/20 schlä.
23.02.21 Prime Standard | STEMMER IMAGING: Untern.
19.02.21 Stemmer Imaging: So könnte es weitergehen!
13.02.21 Stemmer Imaging: Was war das denn?
03.02.21 Stemmer Imaging: Das sollte jetzt jeder wisse.
29.01.21 Stemmer Imaging: Wie ernst sind DIESE Neuig.
21.01.21 Stemmer Imaging: Da kann man nur noch stau.
17.01.21 Stemmer Imaging: Das sieht interessant aus!
10.01.21 Stemmer Imaging: Sowas erlebt man auch nur .
22.12.20 Stemmer ImagingSollten Anleger sich jetzt Sor.
18.12.20 STEMMER IMAGING: 20er-Guidance-Anhebung .
14.12.20 Stemmer Imaging: Das sollte man sich durch d.
26.11.20 STEMMER IMAGING: Bodenbildung, aber 2. Co.
24.11.20 Stemmer Imaging: Nach so langer Zeit …
13.11.20 Stemmer Imaging: Sollten Sie jetzt etwas tun?


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung

Nach der am 23. Februar 2021 erfolgten Bekanntgabe vorläufiger Zahlen veröffentlicht die STEMMER IMAGING AG (ISIN: DE000A2G9MZ9) heute endgültige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020. Im zweiten Halbjahr 2020 verzeichnete die Unternehmensgruppe durchweg Steigerungen im Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis gegenüber dem ersten Halbjahr 2020.

Kennzahlen
(in Mio. EUR)
01.01.-31.12.2020
(CY 2020)
01.01.-31.12.2019
(CY 2019)
01.10.-31.12.2020
(Q4 2020)
01.10.-31.12.2019
(Q4 2019)
Auftragseingang 113,9 119,4 32,6 30,8
Umsatz 105,2 120,6 27,8 31,8
EBITDA* 7,2 10,8 3,2 0,8
EBIT* -1,6 7,5 2,1 -0,7
EBT* -2,2 6,7 2,1 -1,5

*Beträge 2019 normalisiert

Kennzahlen
(in Mio. EUR)
1 HY 2020 1 HY 2019 2 HY 2020 2 HY 2019
Auftragseingang 53,2 56,5 60,7 62,9
Umsatz 52,2 58,2 53,0 62,3
EBITDA* 2,3 6,0 4,9 4,8
EBIT* -4,3 5,2 2,7 2,3
EBT* -4,9 5,2 2,7 1,5

*Beträge 2019 normalisiert

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie waren für STEMMER IMAGING im Geschäftsjahr 2020 deutlich spürbar. Dabei hatte das zweite Quartal 2020 den größten negativen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung. Im Anschluss erholte sich das Geschäft sukzessive und STEMMER IMAGING verzeichnete einen kontinuierlichen Anstieg der wesentlichen Kennzahlen.

Überproportional positive Entwicklung in den strategischen Zielmärkten

Der Auftragseingang der STEMMER IMAGING hat sich dank einem starken vierten Quartal 2020 im zweiten Halbjahr 2020 deutlich mit einem Wachstum um 14 % gegenüber dem ersten Halbjahr abgesetzt. Insbesondere durch ein von der Corona-Pandemie beeinflusstes schwaches zweites Quartal lag der Gesamtjahreswert 2020 in Höhe von EUR 113,9 Mio. in Summe unter dem Vorjahreswert von EUR 119,4 Mio. Die Gesellschaft hat bis auf das zweite Quartal eine positive Book-to-Bill-Ratio (Auftragseingang über Umsatzwert) größer 1 ausweisen können.

STEMMER IMAGING erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz in Höhe von EUR 105,2 Mio. Wesentlich beeinflusst wurde die Umsatzentwicklung in 2020 durch die Corona-Pandemie, welche im Großteil der wesentlichen Märkte und Branchen zu Umsatzrückgängen führte. Mit einer verbesserten Umsatzentwicklung nach dem zweiten Quartal konnte die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr angehoben werden. Durch ein stärkeres viertes Quartal konnte die letzte Prognose (EUR 104,0 – 105,0 Mio.) im Gesamtjahr 2020 leicht übertroffen werden.

Hervorzuheben ist hierbei insbesondere die überproportional positive Entwicklung in den strategischen Zielmärkten. STEMMER IMAGING hat den Ausbau strategisch wichtiger Kundensegmente im Bereich Artificial Vision im vergangenen Jahr weiter vorangetrieben und den Anteil am Gesamtumsatz auf nahezu 40 % (Vj: 37 %) gesteigert. Das strategische Ziel, den Umsatzanteil im Endkundengeschäft zu erhöhen, konnte durch fokussierte Vertriebsaktivitäten und den konsequenten Ausbau des Angebots an Mehrwertdiensten weiter realisiert werden.

Das Konzern-EBITDA belief sich im Berichtsjahr auf EUR 7,2 Mio. (Vj normalisiert: EUR 10,8 Mio.) und übertraf damit die im Dezember 2020 auf EUR 5,5 Mio. bis EUR 6,5 Mio. aktualisierte Prognose deutlich. Die positive Entwicklung wurde durch ein frühzeitiges und entschlossenes Kostenmanagement unterstützt, welches das Unternehmen im vierten Quartal auf eine verbesserte Kostenbasis gestellt und somit auch bei steigenden Umsätzen zu einer höheren Profitabilität geführt hat. Das absolute Kostenniveau war gleichzeitig durch die anhaltende Lockdown-Situation nicht voll ausgeprägt.

„Der Trend aus dem zweiten Halbjahr 2020, der sich zu Anfang dieses Jahres bestätigt, lässt uns positiv auf 2021 und darüber hinaus blicken“

STEMMER IMAGING weist durch einen im Halbjahresabschluss ausgewiesenen zahlungsunwirksamen Einmaleffekt in Höhe von EUR 4,3 Mio. für das Gesamtjahr 2020 ein negatives EBIT in Höhe von EUR 1,6 Mio. (Vj norm.: EUR 7,5 Mio.) aus.

Mit einer Eigenkapitalquote von 66,3 % (Vj: 66,6 %) und einem positiven operativen Cashflow von EUR 10,9 Mio. (Vj: EUR 1,9 Mio.) ist STEMMER IMAGING mit einer Nettoverschuldung in Höhe von EUR -27,2 Mio. (Vj: -18,4 Mio.) weiterhin solide finanziert.

„Die positive Entwicklung im Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis im zweiten Halbjahr 2020 verdeutlicht, dass es richtig war, uns frühzeitig und entschieden auf unsere Wachstumsthemen zu fokussieren. Besonders freut uns, dass wir unsere strategischen Ziele mit dem Ausbau der Anteile an nicht-industriellen Kunden im Bereich Artificial Vision und dem Geschäft mit Endkunden weiter vorantreiben konnten. Dank der strategischen und vertrieblichen sowie den frühzeitig eingeleiteten kostenfokussierenden Maßnahmen geht STEMMER IMAGING gestärkt in die Zukunft. Der Trend aus dem zweiten Halbjahr 2020, der sich zu Anfang dieses Jahres bestätigt, lässt uns positiv auf 2021 und darüber hinaus blicken“, sagt Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG.

Dividendenvorschlag für die Hauptversammlung am 9. Juni 2021

Vorstand und Aufsichtsrat haben am 22. März 2021 beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung am 9. Juni 2021 für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende in Höhe von EUR 0,50 je Aktie vorzuschlagen. Im Vorjahr hatten die Aktionäre für eine Aussetzung der Dividende gestimmt, der Bilanzgewinn wurde auf neue Rechnung vorgetragen. Vor dem Hintergrund der nicht absehbaren Folgen der Covid-19-Pandemie hatte diese Maßnahme das Ziel, die finanzielle Leistungs- und Widerstandsfähigkeit des Konzerns zu stärken. Aufgrund der soliden Finanzlage knüpft der jetzige Dividendenvorschlag an die bisherige Dividendenpolitik des Unternehmens an.

Wiederbestellung des Vorstandsvorsitzenden Arne Dehn um fünf Jahre

Der Aufsichtsrat der STEMMER IMAGING AG hat Arne Dehn (51) als Vorstandsvorsitzenden der STEMMER IMAGING AG nach Ablauf seines jetzigen Mandats zum Jahresende 2021 um weitere fünf Jahre bis Ende 2026 wiederbestellt. Damit setzt der Aufsichtsrat ein deutliches Zeichen für Kontinuität und Stabilität in der Führung des Unternehmens. Arne Dehn wurde im Januar 2019 in den Vorstand der STEMMER IMAGING AG berufen.

Klaus Weinmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der STEMMER IMAGING AG: „Arne Dehn hat in den vergangenen beiden Jahren die entscheidenden strategischen Weichen für weiteres profitables Wachstum gestellt. Wir freuen uns sehr, dass mit der Wiederbestellung von Arne Dehn die positive Entwicklung und die weitere Professionalisierung des Konzerns, zusammen mit Uwe Kemm, fortgesetzt werden.“

Positiver Ausblick für 2021

Für das Jahr 2021 rechnet STEMMER IMAGING mit einem Wachstum im mittleren einstelligen Bereich bis hin zu 15 %. Die erwarteten Ergebnisse des ersten Quartals 2021 zeichnen den positiven Trend aus den letzten beiden Quartalen in 2020 deutlich fort. Der Vorstand geht davon aus, dass sich dieser Trend im Jahresverlauf 2021 weiter fortsetzen wird. Trotz der pandemiebedingten Unsicherheiten rechnet der Vorstand in seiner Ganzjahresprognose mit einem Umsatz zwischen EUR 111 und 121 Mio.. Aufbauend auf den in 2020 ergriffenen Maßnahmen zur weiteren Kostenverbesserung leitet diese Umsatzgröße zu einer EBITDA-Bandbreite von EUR 7,8 bis 10,2 Mio. über.

Auch diese Aktie können Sie für 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: STEMMER IMAGING AG | Powered by GOYAX.de



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Stemmer Imaging

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

STEMMER IMAGING AG INH ON ... (12.08.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Stemmer Imaging: Tut sie es noch. (20.09.21)
Stemmer Imaging: Da bleibt Ihnen . (18.09.21)
Stemmer Imaging: Wer hätte das . (05.09.21)
Stemmer Imaging: Müssen Sie jetz. (31.08.21)
Stemmer Imaging: Nach so langer . (27.08.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Stemmer Imaging

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?