Jungheinrich Vz


WKN: 621993 ISIN: DE0006219934
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Jungheinrich Vz News

Weitere Meldungen
09.11.12 Jungheinrich-Aktie: "buy"
06.11.12 Jungheinrich-Aktie: "buy"
05.11.12 Jungheinrich-Aktie: steht unmittelbar vor Kaufs.
02.11.12 Jungheinrich-Aktie: "buy"
31.10.12 Jungheinrich-Aktie: "overweight"
30.10.12 Jungheinrich-Aktie: Weichen für weiteres Wac.
17.10.12 Jungheinrich-Aktie: Preview Q3 - Erhöhung der.
09.10.12 Jungheinrich-Aktie: "underperform"
03.10.12 Jungheinrich-Aktie: "overweight"
25.09.12 Jungheinrich-Aktie: Krise in Europa belastet Ge.
17.09.12 AktienCheck: Jungheinrich-Aktie es könnte sch.
06.09.12 Jungheinrich-Aktie: europalastiges Geschäft ist .
05.09.12 Jungheinrich-Aktie: Kursziel erhöht
27.08.12 Jungheinrich-Aktie: Börsengang von KION könn.
23.08.12 Jungheinrich-Aktie: nächsten Wochen sind ents.
16.08.12 Jungheinrich-Aktie: Roadshow Feedback: Chanc.
15.08.12 Jungheinrich-Aktie: Günstig, aber zu stark von .
13.08.12 Jungheinrich-Aktie: "buy"
10.08.12 Jungheinrich-Aktie: "buy"
10.08.12 Jungheinrich-Aktie: Potenzial in Verbindung mit.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Gordon Schönell, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Vorzugsaktie von Jungheinrich (ISIN DE0006219934 / WKN 621993 ) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.


Zu Beginn der Woche seien die Analysten mit CEO Frey und IR Schwerin in London auf Roadshow gewesen. Auch wenn es keine neuen Erkenntnisse gegeben habe, die Q2-Zahlen seien erst in der letzten Woche vorgelegt worden, sei ihr positiver Blick auf die Aktie bestätigt worden.

CEO Frey schaue vorsichtig optimistisch in die nahe Zukunft. Für das 2012 werde ein Auftragseingang von über 2,2 Mrd. Euro angepeilt. Dies würde für das zweite Halbjahr einen Anstieg von 1,5% yoy bedeuten. Der Juli sei angabegemäß sehr gut gelaufen.

Im Systemgeschäft sei Jungheinrich derzeit sehr erfolgreich. Im August habe ein Großauftrag für ein Lagerhaus verbucht werden können. Als Generalunternehmer im Warehouse-Management habe sich Jungheinrich stetig weiterentwickelt (unter anderem Akquisition des Softwarehauses ISA). Durch die gestiegene Erfahrung wickle Jungheinrich hier mittlerweile Einzelprojekte mit einem Volumen von bis zu 20 Mio. Euro ab. Die Margen in diesem Bereich würden über denen des sonstigen Neugeschäftes liegen.

Anfang 2013 werde in Brasilien mit der Fertigung von kleineren Logistikfahrzeugen begonnen. Die Produktion werde zunächst in einem gemieteten Gebäude in vorerst kleinen Stückzahlen erfolgen, um den Markt zu testen und gleichzeitig die Anlaufkosten niedrig zu halten. Das Umsatzvolumen werde zu Beginn aber zu vernachlässigen sein.

In 2014 werde ein neuer Gegengewichtsstapler mit Verbrennungsmotor auf den Markt gebracht. Dieser werde rund 20% günstiger als das bisherige Modell und damit wettbewerbsfähiger sein. Damit ziele Jungheinrich vor allem auf die Emerging Markets ab, da dort die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen sehr hoch sei. Bis 2015 peile Jungheinrich eine Erhöhung des Umsatzanteils außerhalb Europas von derzeit rund 7% auf 15% an.

Jungheinrich verfüge über eine sehr solide Bilanz mit einer Net-Cash-Position, die zum Ende 2012 bei über 150 Mio. Euro liegen sollte. Angabegemäß werde es keine größeren Akquisitionen und kein Aktienrückkaufprogramm geben, sodass sich die Analysten vorstellen könnten, dass die Ausschüttungsquote erhöht werden könnte.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe fühlen sich nach der Roadshow in ihrem positiven Blick auf die Jungheinrich-Aktie bestätigt und bewerten sie nach wie vor mit dem Votum "kaufen". Das Geschäft entwickle sich stabil seitwärts. Die Internationalisierung des Geschäftes werde kontinuierlich vorangetrieben. Die Aktie bleibe mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1x und einen KGV2013 von 7,4x attraktiv bewertet. Das Kursziel bleibe mit 30,00 Euro unverändert. (Analysevom 15.08.2012) (16.08.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Jungheinrich Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Jung(e kauf)heinrich.Von diesem ... (28.04.20)
Jungheinrich Turnaround (11.03.14)
UNSER VOTUM: KAUFEN ... (09.11.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Jungheinrich: Was wird sich hier j. (08.07.20)
Bonus Cap-Zertifikat auf Jungheinr. (02.07.20)
Jungheinrich: Das sieht interessant. (26.06.20)
Jungheinrich: Was tun? (23.06.20)
Jungheinrich: Das kann einfach nic. (31.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Jungheinrich Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?