Jungheinrich Vz


WKN: 621993 ISIN: DE0006219934
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Jungheinrich Vz News

Weitere Meldungen
30.04.20 Capped Bonus-Zertifikat auf Jungheinrich: Vors.
01.08.19 Bonus Cap auf Jungheinrich: Aktie musste krä.
20.06.19 Capped-Bonus-Zertifikat auf Jungheinrich: Attra.
11.07.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Jungheinric.
20.04.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Jungheinric.
29.03.18 Jungheinrich-Calls mit 115%-Chance bei Fortse.
29.03.18 Discount-Zertifikat 36 2019/03 auf Jungheinric.
06.03.18 Jungheinrich-Calls mit 61% Steigerungspotenzia.
23.11.17 Jungheinrich-Calls mit 76%-Chance bei Erreiche.
10.03.16 Capped Bonus-Zertifikat auf Jungheinrich: Stap.
12.11.15 Turbo-Optionsschein auf Jungheinrich: Jungheinr.
04.12.14 MINI Long-Optionsschein auf Jungheinrich: Über.
19.12.12 Jungheinrich-Aktie: halten
12.12.12 Jungheinrich-Aktie: hochzentralisierte Produktion.
28.11.12 Jungheinrich-Aktie: überraschend stabile Auftra.
27.11.12 Jungheinrich-Aktie: günstig bewertet
14.11.12 Jungheinrich-Aktie: Günstig, aber zu stark von .
12.11.12 Jungheinrich-Aktie: Kursziel angehoben
12.11.12 Jungheinrich-Aktie: Review Q3 - Auftragseinga.
12.11.12 Jungheinrich-Aktie: Konzern legt erneut überzeu.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000SR7XHK9 / WKN SR7XHK ) von der Société Générale auf die Jungheinrich VZ-Aktie (ISIN DE0006219934 / WKN 621993 ).


Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich wage wegen der Corona-Krise keine Prognose mehr: Die derzeitige Ausbreitung der Pandemie sowie die Gegenmaßnahmen hätten aktuell keine verlässliche Einschätzung der Geschäftsentwicklung zugelassen, so der Konzern. Zudem seien seit Anfang April erhebliche Nachfragerückgänge über alle Regionen und Produktsegmente zu verzeichnen, was zu einem deutlichen Rückgang beim Auftragseingang und in der Folge später auch beim Umsatz führe.

Eigentlich keine guten Nachrichten. Schließlich habe Jungheinrich bereits Mitte Dezember, also noch vor Corona, einen trüben Ausblick gegeben. Wegen "einer höheren Volatilität im Auftragseingang und insbesondere mangels positiver Konjunktur- und Marktsignale" habe der Konzern damals mit einem Umsatz zwischen 3,6 und 3,8 Mrd. Euro und einem EBIT zwischen 150 und 200 Mio. Euro gerechnet. 2019 hätten die Erlöse noch bei 4,07 Mrd. und das Betriebsergebnis bei 263 Mio. Euro gelegen.

Auch die Q1-Zahlen seien wenig berauschend ausgefallen: Zwar habe der Auftragseingang mit 1,02 Mrd. Euro auf Vorjahresniveau gelegen, die Umsätze seien allerdings um drei Prozent auf 920 Mio. Euro, das EBIT sogar um 10% auf 53,7 Mio. Euro zurückgegangen - und dabei sei das erste Quartal nach eigenen Aussagen noch nicht nennenswert durch das Coronavirus beeinflusst gewesen. Dass die Aktie dennoch habe zulegen können, habe daher wohl vor allem mit der Hoffnung auf eine rasche Wiederbelebung der Wirtschaft zu tun, nachdem nun selbst Spanien und Italien erste Lockerungen ihrer strengen Auflagen eingeleitet hätten. Die Kursgewinne seien daher mit Vorsicht zu genießen. Wer dennoch einsteigen wolle, sollte zu gut gepufferten Investments greifen. (Ausgabe 17/2020) (30.04.2020/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Jungheinrich Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Jung(e kauf)heinrich.Von diesem ... (28.04.20)
Jungheinrich Turnaround (11.03.14)
UNSER VOTUM: KAUFEN ... (09.11.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Tesla-Aktie vs. KION-Aktie: Ein e. (04.05.20)
Jungheinrich: Vorsichtig bleiben - A. (30.04.20)
SDAX | Auch Jungheinrich kassier. (27.04.20)
Jungheinrich: Genau das was habe. (30.01.20)
Jungheinrich: Bewertungsaufschlag . (20.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Jungheinrich Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?