VectoIQ Acquisition


WKN: A2P1CV ISIN: US92243N1037
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11:20 Nikola: "overweight"
16.10.20 Nikola: Kontroverse Aussagen von CEO Russe.
13.10.20 Nikola: Neues Kursziel
12.10.20 Nikola: "overweight"
08.10.20 Nikola-Aktie dürfte die Erholung fortsetzen - A.
05.10.20 Nikola: Die Ereignisse überschlagen sich - Akt.
04.10.20 Nikola: Vorkehrungen für mögliche Kapitalerhöh.
01.10.20 Nikola: Erholung setzt sich fort - Aktienanalys.
29.09.20 Nikola: Lage bleibt unüberschaubar - Aktienana.
29.09.20 Nikola: Noch mehr Stress für Aktionäre - Akt.
28.09.20 Nikola: Sind Verhandlungen mit BP weiterhin im.
25.09.20 Nikola: Inmitten einer Abwärtsspirale - Aktiena.
24.09.20 Nikola-Aktie im freien Fall! Aktienanalyse
24.09.20 Nikola: Downgrade
24.09.20 Nikola: Das könnte üble Folgen haben! Aktienan.
24.09.20 Nikola: Schlechter Newsflow hält an - Finger w.
23.09.20 Nikola: Die Verunsicherung steigt mit jedem T.
22.09.20 Nikola: Die heiße Luft ist weg - Aktienanalyse
22.09.20 Nikola: "outperform"
22.09.20 Nikola: Kursziel verringert


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nikola-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Nikola Corp.
(ISIN: US6541101050, WKN: A2P1CV, Nasdaq Ticker-Symbol: NKLA) unter die Lupe.

Die Betrugsvorwürfe rund um Nikola wiegen schwer. Nikola versuche indes, das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen. Ende September habe Nikola deutlich gemacht, an der Strategie und Vision zur Umsetzung innovativer Technologie-, Energie- und Transportlösungen festzuhalten. Gerade für den norwegische Partner Nel sei die Langfrist-Planung von enormer Bedeutung.

Nikola habe im Rahmen der Pressemitteilung einen Zeitplan vorgelegt. Demnach solle mittelfristig eine Kooperation bei Wasserstofftankstellen bekannt gegeben werden. Dafür wurde zuletzt BP ins Spiel gebracht. Die Nachrichtenagentur Bloomberg habe berichtet, dass die Verhandlungen mit dem Ölriesen über den Bau von Wasserstofftankstellen weiterhin im Gang sei. Wenige Tage zuvor habe das "Wall Street Journal" noch publiziert, dass die Gespräche wegen der Betrugsvorwürfe speziell gegenüber Ex-Chef Trevor Milton auf Eis lägen.

Nel aus Norwegen zähle zu den führenden Herstellern von Wasserstofftankstellen und Elektrolyseuren. Nikola gehöre zu den wichtigsten Kunden der Skandinavier - falle die Story komplett ins Wasser, wäre dies ein schwerer Rückschlag für Nel. Zum einen verspreche die Nikola-Kooperation auf lange Sicht immenses Umsatzpotenzial - zum anderen seien die Norweger mit einer kleinen Beteiligung bei Nikola engagiert.

Vor dem Aufflammen der Betrugsvorwürfe im Rahmen eines Reports von Hindenburg Research habe Nikola mit dem Einstieg von General Motors (GM) für Furore gesorgt. Der angekündigte Deal sei allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Mittlerweile würden sogar Gerüchte kursieren, dass GM die geplante Beteiligung erhöhen könnte, da der Aktienkurs aufgrund der Vorwürfe eingebrochen sei. Könne Nikola einen Deal mit GM finalisieren, sollte dies frisches Vertrauen in das Unternehmen signalisieren.

Bei Nikola würden sich derzeit die Ereignisse überschlagen. Anleger sollten die weitere Entwicklung vorerst von der Seitenlinie aus beobachten, so Michel Doepke von "Der Aktionär". (Analyse vom 05.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nikola-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nikola-Aktie:
20,60 EUR -0,48% (05.10.2020, 09:35)

Nasdaq-Aktienkurs Nikola-Aktie:
24,25 USD +0,58% (02.10.2020, 22:00)

ISIN Nikola-Aktie:
US6541101050

WKN Nikola-Aktie:
A2P1CV

Nasdaq Ticker-Symbol Nikola-Aktie:
NKLA

Kurzprofil Nikola Corp.:

Nikola Corp. (ISIN: US6541101050, WKN: A2P1CV, Nasdaq Ticker-Symbol: NKLA) ist ein amerikanisches Hybrid-Lkw-Designunternehmen mit Sitz in Phoenix, Arizona, wo es auch seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten hat. Es wurde 2014 in Salt Lake City, Utah, gegründet. Das Unternehmen ist nach dem Erfinder Nikola Tesla benannt. (05.10.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

VectoIQ Acquisition

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Nicola Motor - sein Riese erwacht (27.07.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nikola: "overweight" (11:20)
Nikola: Kontroverse Aussagen von . (16.10.20)
Nikola: Neues Kursziel (13.10.20)
Nikola: "overweight" (12.10.20)
Nikola-Aktie dürfte die Erholung fo. (08.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

VectoIQ Acquisition

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?