ADVA Optical Network


WKN: 510300 ISIN: DE0005103006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
ADVA Optical Network News

Weitere Meldungen
07:58 ADVA Optical Networking Quartalszahlen: Erg.
00:05 GNW-News: ADVA Optical Networking bericht.
14.10.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Leerverkäufe.
13.10.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Short-Attack.
28.07.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Margensteige.
24.07.14 ADVA Optical Networking-Quartalszahlen: Kon.
21.07.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Zertifizierung.
18.07.14 ADVA-Aktie: Vorsicht, fundamentale Bedenken.
15.07.14 ADVA Optical Networking: Enge Zusammenarb.
05.06.14 ADVA: Oscilloquartz präsentiert Umfrageergeb.
02.06.14 ADVA Optical Networking präsentiert neue Bi.
20.05.14 ADVA: Vtesse führt mit Verschlüsselungstec.
24.04.14 ADVA Optical Networking-Quartalszahlen: Ums.
19.03.14 ADVA Optical: Merit Network setzt auf ADV.
12.03.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Übernahme e.
11.03.14 ADVA Optical Networking SE übernimmt Osc.
06.03.14 ADVA Optical: 2014 soll es bereits wieder au.
25.02.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Bessere Aus.
24.02.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Fortsetzung .
21.02.14 ADVA Optical Networking-Aktie: Enttäuschend.


nächste Seite >>
 
Meldung
Martinsried/München (www.aktiencheck.de) - ADVA Optical Networking Quartalszahlen: Ergebnis im Rahmen der Prognose

ADVA Optical Networking (ISIN: DE0005103006, WKN: 510300, Ticker-Symbol: ADV, NASDAQ OTC-Symbol: ADVOF) hat die Geschäftsergebnisse nach International Financial Reporting Standards (IFRS) für das am 30.
September 2014 abgelaufene Q3 2014 bekannt gegeben. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

IFRS ERGEBNISSE FÜR Q3 2014

Der Umsatz in Q3 2014 belief sich auf EUR 87,1 Millionen und lag damit leicht über der Prognosebandbreite von EUR 82 Millionen bis EUR 87 Millionen. Dieser Wert überschreitet die in Q3 2013 erzielten EUR 79,1 Millionen um 10,2% und liegt in etwa auf dem Niveau der in Q2 2014 erreichten EUR 87,2 Millionen. Das IFRS Proforma Betriebsergebnis lag in Q3 2014 mit EUR 3,5 Millionen oder 4,0% vom Umsatz am oberen Rand der Prognose-Spanne, die 0% bis 4% vom Umsatz betrug. In Q3 2013 hatte sich das IFRS Proforma Betriebsergebnis auf EUR 4,0 Millionen oder 5,0% vom Umsatz und in Q2 2014 auf EUR 0,4 Millionen oder 0,5% vom Umsatz belaufen.

Der Anstieg des Proforma Betriebsergebnisses im Quartalsvergleich ist im Wesentlichen auf höhere Bruttomargen und geringere operative Kosten zurückzuführen, während die Entwicklung im Jahresvergleich weitgehend auf geringere Bruttomargen zurückzuführen ist. Das IFRS Proforma Betriebsergebnis enthält keine nicht liquiditätswirksamen Aufwendungen aus aktienbasierter Vergütung, keine Firmenwertabschreibungen und keine Abschreibungen und Wertberichtigungen von immateriellen Vermögenswerten aus Unternehmenserwerben.

Nach IFRS ergab sich in Q3 2014 ein Betriebsergebnis von EUR 3,1 Millionen, nach EUR 3,5 Millionen in Q3 2013 und Null in Q2 2014. Der Hauptgrund für die ungünstige Entwicklung im Jahresvergleich liegt im erwähnten Rückgang des Proforma Betriebsergebnisses, während die Verbesserung im Quartalsvergleich hauptsächlich auf das erhöhte Proforma Betriebsergebnis zurückzuführen ist.

In Q3 2014 entstand ein IFRS Quartalsgewinn von EUR 4,4 Millionen, deutlich höher als die in Q3 2013 erzielten EUR 2,3 Millionen. Dieser Anstieg des Periodenüberschusses ist vor allem auf den in Q3 2014 erzielten Steuerertrag von EUR 1,0 Millionen nach einem Steueraufwand in Höhe von EUR 0,8 Millionen in Q3 2013 zurückzuführen. Ferner haben Netto-Währungsgewinne von EUR 0,6 Millionen verglichen mit Netto-Währungsverlusten in Höhe von EUR 0,1 Millionen in Q3 2013 zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Das unverwässerte und das verwässerte Ergebnis je Aktie lag in Q3 2014 bei jeweils EUR 0,09, nach jeweils EUR 0,05 in Q3 2013.

Jaswir Singh, Finanzvorstand & Vorstand Operations von ADVA Optical Networking, erklärt: "Wir sind zufrieden mit der Entwicklung unserer Umsatzerlöse, die sich in Q3 2014 auf EUR 87,1 Millionen belaufen. Damit liegen sie nahe am Rekordwert des Vorquartals und leicht über der Prognosebandbreite. Das bedeutet einen Anstieg von 10,2% gegenüber Q3 2013, welcher aus stärkerem Geschäft mit Unternehmenskunden für Hochgeschwindigkeits-Transportnetze resultiert. Diese sind aufgrund des Wachstums der Datenmenge und der steigenden Popularität von Cloud-Diensten für Unternehmensnetze erforderlich.

Die Proforma Betriebsergebnismarge belief sich in Q3 2014 auf 4,0%. Dieser Wert liegt am oberen Rand der Prognosebandbreite und ist das Ergebnis höherer Bruttomargen und der straffen Kontrolle unserer operativen Kosten. Unsere Proforma Bruttomarge verbesserte sich von 32,8% in Q2 2014 auf 35,3% in Q3 2014. Vor Berücksichtigung der Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungsprojekte kletterte unsere Proforma Bruttomarge von 38,9% in Q2 2014 auf 42,1% in Q3 2014.

Darüber hinaus beliefen sich die liquiden Mittel zu Ende Q3 2014 auf EUR 82,6 Millionen. Damit wurde ein um 4% höherer Wert als die zu Ende Q2 2014 berichteten EUR 79,1 Millionen und ein um 2% höherer Wert als die zu Ende des Vorjahresquartals berichteten EUR 80,6 Millionen erzielt. Entsprechend kletterte die Nettoliquidität um 14% auf EUR 46,1 Millionen gegenüber dem Ende des Vorquartals und um 11% gegenüber Q3 2013. Die liquiden Mittel und die Nettoliquidität erreichten zu Ende Q3 2014 jeweils Rekordwerte zum Quartalsende. Daran zeigt sich, dass wir unser Augenmerk auf das Management der Barmittel und die Stärkung der Bilanz richten.

TELEFONKONFERENZ

In Verbindung mit der Veröffentlichung der IFRS Geschäftsergebnisse für Q3 2014 wird ADVA Optical Networking am 23. Oktober 2014 um 15:00 Uhr MESZ eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren abhalten. An dieser Telefonkonferenz werden Brian Protiva, Vorstandsvorsitzender, und Jaswir Singh, Finanzvorstand & Vorstand Operations, teilnehmen. Interessenten können sich unter +49 69 201744 210 oder +1 877 423 0830, Pin-Code 260 391# einwählen. Die entsprechende Präsentation kann im Investor Relations-Bereich der Website von ADVA Optical Networking, www.advaoptical.com, auf der Seite "Finanzergebnisse" unter "Telefonkonferenzen" aufgerufen werden.

AUSBLICK FÜR Q4 2014

ADVA Optical Networking rechnet in Q4 2014 mit Umsatzerlösen zwischen EUR 83 Millionen und EUR 88 Millionen sowie einem Proforma Betriebsergebnis zwischen 2% und 6% vom Umsatz. Zudem weist ADVA Optical Networking vorsichtshalber darauf hin, dass das Unternehmen weiterhin quartalsweise die Werthaltigkeit seiner immateriellen Vermögenswerte inklusive der aktivierten Entwicklungsprojekte vor dem Hintergrund der erwarteten Geschäftsentwicklung analysieren wird. Bei sehr ungünstigen Geschäfts-aussichten könnten diese Überprüfungen in Q4 2014 und in den Folgequartalen zu nicht liquiditätswirksamen Aufwendungen führen. In der oben genannten Prognose für das Proforma Betriebsergebnis sind solche möglichen Aufwendungen aus Wertminderungen nicht eingeschlossen. Das Unternehmen wird seine Geschäftsergebnisse für Q4 und das Gesamtjahr 2014 am 26. Februar 2015 bekannt geben.

"Zwei unserer Hauptmärkte - der weltweite Bedarf an Ethernet-Zugangslösungen sowie der Bedarf an WDM-Übertragungstechnik innerhalb Europas - zeigen weiterhin einen schleppenden Wachstumstrend. Dennoch war ADVA Optical Networking in der Lage, Marktanteile zu gewinnen. Viele Netzbetreiber verhalten sich aufgrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Lage und technologischer Entwicklungen weiterhin zurückhaltend. Doch der nächste Investitionszyklus, der auf offene optische Netze und programmierbare Paketvermittlungsnetze basiert, wird kommen. Darüber hinaus befinden wir uns am Anfang einer Entwicklung in unserer Industrie, die den Wert der Übertragungstechnik sowie den Wert der Technologie zur Bereitstellung von Telekommunikationsdiensten erhöhen wird: IT-Konzepte wie Virtualisierung sowie Programmierbarkeit haben begonnen, über die Datenzentren hinauszuwachsen und die Netze, die sie verbinden, mit einzuschließen. Wir waren das erste Unternehmen im Bereich optischer Übertragungstechnik, das mit dem ADVA Network Hypervisor Software-Defined Networking (SDN) für optische Netze einführte und auch das erste Unternehmen das betonte, welches Potenzial ein virtualisiertes und dynamisches optisches Netz, das wie ein integrierter Vermittlungsknoten verwaltet wird, in der Cloud haben wird. Anfang dieses Monats haben wir erneut unseren ADVA Network Hypervisor auf dem SDN World Congress präsentiert, der eine wichtige Komponente in der Entwicklung von dienstleistungszentrische Netze darstellt. Wir stehen weiterhin für Innovation zur Einführung neuer Funktionen, die den Wert der Netze unserer Kunden erhöhen. Gleichzeitig achten wir darauf, unsere Kosten zu optimieren, erhöhen unsere Flexibilität und investieren angemessen in gewinnbringende Aktivitäten. Dies sind die wichtigsten Eckpunkte zur erneuten Steigerung unserer Rentabilität. Über die Differenzierung durch Innovation werden wir weiter den Wert für die Aktionäre erhöhen", kommentiert Brian Protiva, Vorstandsvorsitzender von ADVA Optical Networking.

Börsenplätze ADVA Optical Networking-Aktie:

XETRA-Aktienkurs ADVA Optical Networking-Aktie:
2,631 Euro (22.10.2014)

Tradegate-Aktienkurs ADVA Optical Networking-Aktie:
2,677 Euro (22.10.2014)

ISIN ADVA Optical Networking-Aktie:
DE0005103006

WKN ADVA Optical Networking-Aktie:
510300

Ticker-Symbol ADVA Optical Networking-Aktie:
ADV

Kurzprofil ADVA Optical Networking SE:

ADVA Optical Networking SE (ISIN: DE0005103006, WKN: 510300, Ticker-Symbol: ADV) ist ein weltweiter Anbieter intelligenter Infrastruktur-Lösungen für Telekommunikationsnetze. Durch Software-gesteuerte Optical+Ethernet-Übertragungstechnik schafft ADVA die Grundlage für fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte von ADVA machen die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter, weniger komplex und kostengünstiger. ADVA Optical Networking arbeitet flexibel und schnell mit seinen Kunden zusammen, um die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. ADVA ist Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen in der ganzen Welt. (23.10.2014/ac/a/nw)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

ADVA Optical Network

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

ADVA Optical 100%+X ... (21.10.14)
ADVA Vorstand kauft (17.10.14)
Adva ein Diamant am Investoren ... (15.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ADVA Optical Networking Quarta. (07:58)
GNW-News: ADVA Optical Netwo. (00:05)
ADVA Optical Networking-Aktie: . (14.10.14)
ADVA Optical Networking-Aktie: . (13.10.14)
ADVA Optical Networking-Aktie: . (28.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

ADVA Optical Network

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?