Frequentis


WKN: A2PHG5 ISIN: ATFREQUENT09
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:50 Frequentis: Was noch aussteht!
03.07.19 Frequentis AG: Mit „Sicherheit“ solides Wachstu.
22.05.19 Frequentis-Aktie mit stabiler Entwicklung nach .
22.05.19 General Standard | Frequentis jetzt schon eine.
14.05.19 Frequentis neu an der Frankfurter Wertpapierb.
10.05.19 Frequentis: Interessante Neuemission - Aktienan.


 
Meldung
München (www.aktiencheck.de) - Frequentis-AktienAnalysevon "AnlegerPlus News":

Es hat in diesem Jahr doch einige Zeit gedauert, bis sich das erste ernstzunehmende Unternehmen dazu entschlossen hat, den Sprung auf das Frankfurter Börsenparkett zu vollziehen: Bei der österreichischen Frequentis AG (ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5, Ticker-Symbol: FQT) handelt es sich um einen spannenden Neuzugang, den Anleger im Auge behalten sollten, wie aus der aktuellen Ausgabe der "AnlegerPlus News" hervorgeht.


Frequentis sei als Anbieter von Systemen zur Sprachsteuerung im Flugverkehr und anderen sicherheitsrelevanten Bereichen wie Polizei, Feuerwehr oder der Bahn aktiv. Man bewege sich also in einer eher weniger konjunktursensitiven Branche. Das Unternehmen bezeichne sich als Weltmarktführer und verfüge über eine Kundenliste, die es in sich habe: DFS Deutsche Flugsicherung, Bundeswehr, US Navy, Nasa oder die London Metropolitan Police seien nur einige prominente Namen. Insgesamt verfüge der Technologiekonzern über mehr als 500 Kunden in 140 Ländern.

Im Geschäftsjahr 2018 habe Frequentis einen Umsatz von knapp 286 Mio. Euro erzielt, was einem Anstieg von mehr als 7% im Vergleich zum Vorjahr entspreche. Das EBIT sei sogar um rund 10% auf 15,6 Mio. Euro gewachsen. Für das laufende Geschäftsjahr würden die Wiener einen Erlösanstieg um 8% bei leicht verbesserter EBIT-Marge erwarten. Für die kommenden Jahre prognostiziere man aufgrund der verbesserten Skalierbarkeit hingegen eine deutlichere Steigerung der Marge - jedoch werde diese aufgrund der Kundenstruktur und des Projektcharakters auch künftig kaum über 10% liegen. Insgesamt wachse das Unternehmen mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von mehr als 8% und sei seit der Gründung profitabel.

Der nun geplante Börsengang in Form eines Dual Listings in Frankfurt und Wien solle Frequentis auf die nächste Stufe hieven und die bislang von dem vor einem Jahr in den Aufsichtsrat gewechselten Johannes Bardach dominierte Gesellschaft auf eine breitere Eigentümerstruktur stellen. Zu diesem Zweck werde das gegenwärtig 12 Millionen Aktien umfassende Grundkapital um bis zu 1,2 Millionen Stück zu einem Preis von jeweils 18 bis 21 Euro erhöht. Außerdem trenne sich Bardach - inklusive Mehrzuteilungsoption - von bis zu 1,5 Millionen Aktien, sodass am Ende ein Streubesitz von etwa 30% herauskommen würde. Der Gesellschaft würden aus dem IPO brutto zwischen 21,6 und 25,2 Mio. Euro zufließen, die zur Finanzierung des weiteren Wachstums in einer sich dynamisch entwickelnden Branche verwendet würden und die finanzielle Unabhängigkeit und Flexibilität langfristig sichern sollten.

Die Erstnotiz der Frequentis-Aktie sei für den 14. Mai geplant.

Die Experten von "AnlegerPlus News" halten das Geschäftsmodell der Gesellschaft für attraktiv und Aktienkurse nach der Notierungsaufnahme im Bereich von 21 Euro für nicht überzogen. Ein erstes mittelfristiges Kursziel würden sie bei 28 Euro sehen, ein Stopp-Loss-Limit sollte bei 17 Euro platziert werden. (Ausgabe 5/2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Frequentis-Aktie:

Börse Frankfurt-Aktienkurs Frequentis-Aktie:
18,00 EUR (08.05.2019)

ISIN Frequentis-Aktie:
ATFREQUENT09

WKN Frequentis -Aktie:
A2PHG5

Ticker-Symbol Frequentis-Aktie:
FQT

Kurzprofil Frequentis AG:

Frequentis (ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5, Ticker-Symbol: FQT) steht für Lösungen, die die Welt sicherer machen. Seit über 70 Jahren entwickelt unser Unternehmen sicherheitskritische Informations- und Kommunikationssysteme für die zivile Luftfahrt und die Luftverteidigung. Seit 2001 zählen auch die öffentliche Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Rettungsorganisationen), sowie der Bahn- und Schiffsverkehr zu den von Frequentis adressierten Märkten. Eine ausgeprägte Technologieorientierung und Innovationskraft machen Frequentis zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen und einem verlässlichen Partner - rund 90% der Aufträge basieren im Durchschnitt auf Geschäften mit Bestandskunden auf der ganzen Welt. Ein nachhaltiges profitables Wachstum seit mehr als 30 Jahren spricht für sich. (10.05.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Frequentis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Frequentis AG - Emission (26.06.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Frequentis: Was noch aussteht! (07:50)
Frequentis AG: Mit „Sicherheit“ solid. (03.07.19)
Frequentis-Aktie mit stabiler Entw. (22.05.19)
General Standard | Frequentis jetz. (22.05.19)
Frequentis neu an der Frankfurter . (14.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Frequentis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?