Cemex


WKN: 925905 ISIN: US1512908898
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Cemex News

Weitere Meldungen
30.11.12 STRABAG-Aktie: Baukonzern verfehlt erneut d.
30.11.12 CEMEX-Aktie: "sector perform"
15.11.12 CEMEX-Aktie: "equal weight"
25.10.12 CEMEX-Aktie: Kursziel angehoben
17.10.12 HeidelbergCement-Aktie: Preview Q3 - Belebun.
17.10.12 CEMEX-Aktie: "sector outperform"
28.08.12 CEMEX-Aktie: "in-line"
23.08.12 CEMEX-Aktie: "sector outperform"
15.08.12 Holcim-Aktie: 2Q 12 weitgehend erwartungsge.
31.07.12 HeidelbergCement-Aktie: Quartalszahlen etwas .
24.07.12 CEMEX-Aktie: "sector perform"
28.06.12 CEMEX-Aktie: "underperform"
04.05.12 Holcim-Aktie: Q1-Ergebnisse übertreffen Erwar.
06.02.12 CEMEX neues Kursziel
28.10.11 CEMEX Kursziel angehoben
27.10.11 CEMEX "sell"
06.10.11 CEMEX "sector perform"
27.09.11 CEMEX "overweight"
19.09.11 CEMEX "underweight"
18.08.11 Holcim Q2/2011-Ergebnisse verfehlen Erwartun.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - Der Analyst von Erste Group Research, Franz Hörl, stuft die STRABAG-Aktie (ISIN / WKN 925905) nach wie vor mit dem Rating "reduzieren" ein.


Die Ergebnisse von STRABAG im dritten Quartal 2012 seien erneut schlechter als erwartet ausgefallen. Die Bauleistung sei um 2% auf EUR 4.075 Mio. und die Umsätze noch etwas stärker gesunken um 5% auf EUR 3.589 Mio. Mit dem Auslaufen des Baubooms in Polen sei in diesem Land die größte Reduktion zu verzeichnen gewesen. Weiters hätten Abnahmen in Tschechien und in der Schweiz Erhöhungen in Deutschland und in Rumänien gegenübergestanden. Anhaltender Preisdruck bei Bauaufträgen sowie eigenen Rohstoffen (besonders Asphalt) würden auch im abgelaufenen Quartal das Ergebnis belasten.

Der operative Gewinn sei um 12% auf EUR 168 Mio. und das Nettoergebnis nach Minderheiten gesunken - auch aufgrund von Fremdwährungsverlusten im Finanzergebnis - um 28% auf EUR 89 Mio. In den ersten neun Monaten sei der operative Gewinn noch deutlicher von EUR 191 Mio. auf EUR 2 Mio. zurückgegangen und STRABAG habe einen Verlust nach Minderheiten von EUR 69 Mio. verzeichnet.

Im zweiten Quartal hätten zusätzlich zum schlechteren Umfeld negative Sondereffekte wie die verzögerte Behandlung von Nachträgen bei öffentlichen Aufträgen in Polen, Drohverlustrückstellungen für einige große Projekte (insbesondere in Deutschland) und EUR 43 Mio. Schadenersatzzahlungen im Zusammenhang mit der nicht erfolgten Akquisition der CEMEX (ISN US1512908898/ WKN 925905 )-Aktivitäten in Österreich und Ungarn zu Buche geschlagen.

Das STRABAG Management halte an dem Ziel einer gegenüber dem Geschäftsjahr 2011 in etwa gleich bleibenden Leistung fest, aber erachte das EBIT-Ziel für 2012 von EUR 200 Mio. inzwischen für "außerordentlich ambitioniert". Entscheidend würden laut STRABAG Chef Haselsteiner im vierten Quartal vor allem die Bereiche Verkehrswegebau, Baustoffgeschäft sowie die Märkte Osteuropas sein. Die Umstände in der Bauwirtschaft würden schwieriger, als man es in den vergangenen Jahren gewohnt gewesen sei.

Die Analysten würden ihre Schätzungen in ihrem nächsten Bericht voraussichtlich weiter senken. Die Baukonjunktur werde sich ihrer Ansicht in der Mehrzahl der Märkte und Segmente weiterhin schwach entwickeln, und damit der in vielen Ländern herrschende intensive Preiskampf bei neuen Projekten und bei eigenen Baustoffen hoch bleiben. Sollten nicht positive Nachtragszahlungen im vierten Quartal anfallen, so könnte STRABAG die EUR 200 Mio. EBIT Prognose heuer sogar deutlich verfehlen.

Unterstützung finde die Aktie vorerst weiterhin durch das laufende Aktien-Rückkaufprogramm (9,5% der Aktien seien aktuell bereits rückgekauft worden). Eine mögliche Verwendung als Akquisitionswährung oder auch ein Einziehen der eigenen Aktien könnte einen positiven Trigger für die Aktie darstellen.

Die Analysten von Erste Group Research bleiben voraussichtlich bei ihrer "reduzieren"-Empfehlung für die STRABAG-Aktie. Das Kursziel sehe man bei EUR 17,20. (Analysevom 30.11.2012) (30.11.2012/ac/a/a)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Cemex

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Cemex - großer Profiteur v. ... (22.02.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

CEMEX-Aktie: Verlust im zweiten . (20.07.12)
CEMEX kann Verlust reduzieren, v. (22.07.11)
CEMEX revidiert Prognose nach un. (04.06.10)
Holcim baut Australien-Geschäft d. (15.06.09)
CEMEX verhandelt mit Banken übe. (09.03.09)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Cemex

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?