AUTONOMY CORP. PLC LS-.01


WKN: 915400 ISIN: GB0055007982
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
AUTONOMY CORP. PLC LS-.01 News

Weitere Meldungen
30.11.11 Hewlett-Packard Konzernumbau light
23.11.11 USU Software mit dynamischer Geschäftsentw.
23.08.11 Hewlett-Packard drei schlechte Nachrichten auf.
23.08.11 Autonomy neutral
22.08.11 Hewlett-Packard agiert aus Position der Schwä.
28.07.11 Autonomy "underweight"
21.07.11 Autonomy "hold"
07.07.11 Autonomy "underweight"
17.05.11 Autonomy "buy"
12.05.11 Autonomy "outperform"
02.03.11 Autonomy "hold"
21.01.11 Autonomy "hold"
11.01.11 Autonomy "underweight"
24.03.10 Autonomy "buy"
09.04.09 Autonomy "buy"
17.03.09 Autonomy "buy"


 
Meldung
Wolfratshausen (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Smart Investor" haben in ihrer aktuellen Ausgabe die Aktie von Hewlett-Packard (HP) (ISIN US4282361033 / WKN 851301 ) näher betrachtet.


Hewlett-Packard sei ein Technologie-Koloss, habe im vergangenen Geschäftsjahr 126 Mrd. USD umgesetzt und dabei über 320.000 Mitarbeiter beschäftigt. Ein solches Schlachtschiff neu auszurichten, benötige einiges an Umsicht und Fingerspitzengefühl. Beides scheine dem früheren SAP-Chef Leo Apotheker zu fehlen. Nach nicht einmal einem Jahr an der Spitze des Konzerns habe Apotheker auf Druck des Verwaltungsrates und der Wall Street gehen müssen. Dass in seiner Amtszeit HPs Börsenwert massiv eingebrochen sei, dürfte hierfür ausschlaggebend gewesen sein.

Hinzu gekommen sei sein radikaler Strategieschwenk, mit dem viele im Unternehmen nicht einverstanden gewesen seien. Apotheker habe sich aus dem klassischen PC-Hardware-Geschäft zurückziehen, den eigenen Tablet-PC vom Markt nehmen und die Entwicklung des Betriebssystems webOS einstellen wollen. Im Gegenzug hätten die Umsätze mit Software und Dienstleistungen ausgebaut werden sollen. Die umstrittene, 11 Mrd. USD schwere Übernahme des britischen Software-Entwicklers Autonomy (ISIN GB0055007982 / WKN 915400 ) habe diesen Prozess beschleunigen sollen.

Doch es sei bekanntlich anders gekommen. Apotheker sei durch die frühere eBay-Chefin Meg Whitman ersetzt worden. Die habe bekannt gegeben, die Abspaltung des PC-Geschäfts überprüfen zu wollen. Eine Analysehabe ergeben, dass die Kosten der Ausgliederung mögliche Vorteile überstiegen hätten. Zu eng sei die Division, die zuletzt ein Drittel zum HP-Umsatz beigesteuert habe, mit dem Rest des Konzerns verwoben. Nach den vorausgegangenen Diskussionen habe die Entscheidung nicht wirklich überrascht.

Fraglich sei bislang, ob Whitman auch die Tablet-Aktivitäten aufgeben werde. Gerüchten zufolge arbeite HP bereits an einem neuen Tablet, das Ende 2012 auf den Markt kommen solle. Auch mit Whitman an der Spitze solle hingegen die Autonomy-Übernahme vollzogen werden. Dahinter stecke wohl die Erkenntnis, dass auf lange Sicht im Hardware-Geschäft kaum mehr etwas zu verdienen sein werde. Schon heute lebe HP vor allem von seiner Firmenkunden-und Dienstleistungssparte.

Die Börse scheine Whitman einen gewissen Vertrauensvorschuss zuzubilligen. Seit ihrer Amtsübernahme habe sich die HP-Aktie zumindest stabilisieren können. Ob sich der zuletzt zaghaft etablierte Aufwärtstrend fortsetzen werde, dürfte weniger von den nächsten Quartalsergebnissen als von der Plausibilität des erneuten Strategiewechsels abhängen. Anleger sollten daher von den Zahlen zum Geschäftsjahr 2010/11 nicht allzu viel erwarten. Aber auch wenn die Analystenschätzungen von im Durchschnitt 4,70 USD für das nächste Geschäftsjahr vermutlich noch zu hoch seien, berücksichtige der aktuelle Börsenwert nur unzureichend die künftigen Ertragsperspektiven.

Wenngleich noch nicht alle Fragen über den zukünftigen Kurs des Konzerns beantwortet seien, sei die Radikallösung vorerst vom Tisch. Nach Ansicht der Experten vom "Smart investor" sollte es Whitman gelingen, in der Kommunikation mit der Finanzwelt und den eigenen Mitarbeitern verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Gerade letzteres entscheide nicht selten über Erfolg oder Misserfolg. (Ausgabe 12) (30.11.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Hewlett Packard

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Hewlett-Packard erfreut die ... (17.04.14)
Teuerste Frau der Welt (20.08.11)
Analysten 'Stifel Nicolaus' BUY-... (09.08.10)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Hewlett-Packard-Aktie: Quartalszah. (21.08.14)
Hewlett-Packard-Aktie: Quartalszah. (21.08.14)
Hewlett-Packard: Quartalszahlen, un. (21.08.14)
Hewlett-Packard: Quartalszahlen, st. (21.08.14)
Hewlett-Packard: Quartalszahlen im. (21.08.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Hewlett Packard

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?